Gottesbeweise, welcher?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn Gott bewiesen werden wollte, wäre Gott zweifelsfrei bewiesen. Insoweit sollte man mit Gottesbeweisen vorsichtig sein ...

Hab bei Google gesucht aber alles ist viel zu kompliziert.

Wenn es einfach wäre, wäre ja der Fehler im Beweis offensichtlich.

Also z.B.  (7+7+7)*2  = (3*7)*2 = 3*14  existiert und heißt Gott.

An diesen "Gottesbeweis" sieht man das erste Problem aller Gottesbeweise. Es wird die Existenz von Irgendewas "bewiesen" und diese dann als Gott bezeichnet. Im Idealfall führt das zumidnest zu einer Gottesdefinition, wobei der Begriff Gott dabei sehr weit gefaßt wird.

So ist der Gedanke des kosmoligschen Gottesbeweises, das Gott der Anfang allen Seins / allen Wirkens ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt keine Beweise für Gott, da es Gott selbst nicht gibt.

Es gibt nur Menschen die (bisher) ungeklärte Beobachtungen als Gottesbeweise interpretieren und sich dann schmächtig in eine Ecke verkriechen, wenn man die Beobachtungen erklären kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fantho
18.12.2015, 17:53

Es gibt keine Beweise für Gott, da es Gott selbst nicht gibt.

Logischer Fehlschluss!

Und sogar wissenschaftlich falsch erklärt...

Gruß Fantho

1

Man braucht auch keine angst vorm Teufel zu haben, wenn man an Gott eh nicht glaubt. Der Teufel spielt mit gläubigen um ihr Glauben. Und wenn da nix ist, gibts auch nix was ihn anzieht. Sogar für den Teufel hat der ungläubige keinen Wert mehr. Meine Meinung. Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gott kann man Beweisen! Den Leute die Stimmen hören können manchmal Gottes Stimme wahrnehmen. Und die ist echt! Ich finde das ist genug Beweis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ryuuk
18.12.2015, 14:10

Ähm, Leute die Stimmen hören, die nicht da sind, sind generell psychisch krank.

0
Kommentar von stoffband
19.12.2015, 00:07

was heißt den schizophren zu sein? wo kommen die stimmen den her? die stimmen macht nicht der kopf das ist Fakt.

0

Vielleicht hast Du noch nicht auf dieser Seite nach gesehen:

http://www.philolex.de/gottesbe.htm

Da jedoch alle Beweise auf die Vernunft sich beziehen, haben diese Beweise nur 'spekulativen' Charakters...

und enthalten somit keinen Wahrheitscharakter...

Man kann Gott nicht rational erfassen und wahrnehmen...

Gruß Fantho

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du unter Ontologie, Kosmologie und Theologie googlest findest du was

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lilipout
17.12.2015, 21:15

sry Teleologie

0

Was möchtest Du wissen?