Frage von user50021, 111

Gott aus Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit beleidigt?

Hey Leute, wie ihr es im Titel lesen könnt, habe ich Gott beleidigt. Ehrlich gesagt...Mein Mund hat es gesagt aber mein Herz nicht. Wenn ihr meinen Profil besucht, dann seht ihr Beiträge, die immer etwas negatives interpretieren. Immer Selbstmordgedanken, keine Lust, Hoffnungslosigkeit und Trauer. Ich bin eine unglaublich nette Person und mein Charakter ist sicher besser als 80% der Bevölkerung. Ich würde wenn ich an hungern wäre trotzdem mein Geld teilen. Aber ich leide nun seit 17 Jahren und finde keinen Ausweg... Ich habe Gott mehrmals beleidigt in einer Konversation mit meiner Mutter, dass er nicht hilft und es ihn nicht gibt und ebenfalls sogar 1 mal, dass er ein Ars***loch ist. Da war ich so verzweifelt, dass ich etwas kaputt gemacht habe und geweint. Ich bin mir sicher, dass ich eine sehr geduldige Person bin und wenn ich einmal ausraste, dann ist es etwas grosses.... Ich werde in die Hölle gehen oder? ehmm sorry ich bin ja schon....ich meinte.... wieder in das gleiche?

Antwort
von Akihisa, 111

Du kommst nicht in die Hölle wenn du es wirklich bereust. Gott vergibt Sünden wenn du es wirklich bereust und es evtl sogar beichtest. Also mach dir keine Sorgen (:

Antwort
von PasSis, 81

(Ein guter Charakter zeigt sich nicht darin, dass man meint, man hätte einen guten Charakter und man würde Dinge tun, die andere evtl. nicht tun würden.)

Ich bin nicht gerade gläubig, weswegen mir so etwas eigentlich egal ist aber ich denke trotzdem das es deine "persönliche Beziehung zu Gott" ist und er vielleicht versteht, wie du dich fühlst und es dir daher bestimmt nicht übel nimmt, wenn du mal aus Verzweiflung derartiges sagst.

Antwort
von MxMustermann, 83

Gott, Himmel und Hölle sind gar nicht real. Das ist nur eine Geschichte die erzählt wird um Hoffnung zu schaffen. Wenn diese Geschichte bei dir Hoffnung schafft dann ist das gut und du kannst gerne weiter daran glauben, dich bei Gott entschuldigen (zum Beispiel indem du beichten gehst). Mir persönlich hilft der glaube an Gott nicht im geringsten, er lässt mich eher verzweifeln, also habe ich für mich beschlossen nicht an diese (schöne) Geschichte zu glauben, und das ist auch okay, du kannst auch als atheist glücklich werden. Ich bin sehr glücklich und das ohne Gott :)

Kommentar von kiritok ,

Bin genau deiner Meinung, ich bin ungläubig,finde es aber trotzdem gut das diese Geschichte erfunden wurde weil es manchen Menschen hilft in aussichtslosen Situation nach vorne zu schauen sozusagen eine Lebensmotivation.

Antwort
von newcomer, 90

Gott schaut in dein Herz und akzeptiert auch deine verzweifelten Hilferufe auch wenn du ihn beleidigst. Er hat dir das verziehen noch ehe du ihn beschimpft hast

Antwort
von Jamapasi, 69

Du leidest seit 17 Jahren? Du hattest die letzten 17 Jahre nicht ein mal gelacht oder Spaß? Glück oder glücklich sein ist eine Entscheidung die aus deinem Inneren kommt. Nenn es von mir aus Gott oder heiliger Geist. 

Kommentar von user50021 ,

Also immer als ich gelacht habe, ist etwas negatives passiert.

Selbst meine Mutter hat das gemerkt und sprach mich mal an

Kommentar von Jamapasi ,

deine Mutter ist auch nur ein Mensch mit ihren eigenen Problemen und Sorgen. Du bist gerade mal 17 und mit soviel negativen belastet. Hast du mal darüber nachgedacht mit einem Psychologen zu sprechen? Ich finde du bräuchtest mal jemand der dich aufbaut. Damit du Kraft hast dir ein Leben aufzubauen. 

Kommentar von user50021 ,

Ja stimmt schon, danke :/

Bin ohne Vater aufgezogen wie die meisten anderen auch und dadurch habe ich auch kein Selbstbewusstsein (Kraft).

Aber Danke <3

Kommentar von Jamapasi ,

Auch wenn dein Vater die Familie verlassen hat, hilft es dir nicht weiter dem hinterher zu trauern was gewesen ist. Du kannst nicht ändern war war, aber du kannst das beste daraus machen was kommt. Du könntest zb in ein Sportverein oder so. Das stärkt dein Selbstbewusstsein, formt etwas dein Körper und lässt dich neue Freundschaften finden. ;)

Antwort
von atzef, 57

Beruhige dich. Eine Einbildung kann man nicht beleidigen. Aber geh mal zu einem Psychologen.

Antwort
von xylitpro, 80

naja also wenn so eine kleinigkeit ausreicht, um in die hölle zu kommen, dann sind vermutlich alle verstorbenen menschen in der hölle und gott lebt allein im himmel. vielleicht ist ja auch genau das sein plan...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community