Frage von Identification 14.11.2010

googleübersetzer

  • Hilfreichste Antwort von NYKid 14.11.2010

    http://translate.google.de/#

    Die Sätze sind meist in falscher Satzstellung, aber einzelne Worte oder einfach gebaute Sätze kriegt der recht gut hin.

  • Antwort von AstridDerPu 14.11.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Hallo,

    lass' am besten die Finger vom Googleübersetzer und anderen Übersetzungsseiten.

    Solche Programm bzw. Seite taugen nichts, weil:

    • Sprache lebendig ist und sich ändert

    • die meisten Wörter mehr als eine Bedeutung haben

    • Wörter je nach Kontext unterschiedliche Bedeutungen haben.

    • maschinelle Übersetzer i.d.R. die am häufigsten vorkommende Übersetzung eines Wortes verwenden

    • maschinelle Übersetzer weder die Grammatik

    • noch die unterschiedliche Satzstellung im Deutschen und im Englischen berücksichtigen.

    Deshalb können maschinelle Übersetzungen höchstens als Gerüst für eine Übersetzung dienen und müssen immer sorgfältig nachgebessert werden.

    Meist geht es schneller, Übersetzungen gleich mit Hilfe eines guten Wörterbuches (Langenscheidt, Pons, Collings, etc.)oder mit online-Wörterbüchern (leo, www.dict.cc, pons, etc.) selbst zu machen.

    :-) AstridDerPu

  • Antwort von Sylboy 14.11.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Leute, trennt Euch bloß vom Google-Übersetzer. Die native English speakers lachen Euch aus. Nur Herr Oettinger ist noch schlechter.

    Und wer es nicht glaubt, macht einmal folgenden netten Versuch:

    --> Gebt einen deutschen Text zur Übersetzung beim google-Übersetzer ein. Anschließend gebt genau das Ergebnis zur Rückübersetzung beim google-Übersetzer ein, und Ihr werdet erleben, was dabei herauskommt. - Und genau das ist es, was Ihr einem native English speaker zumutet.

    Gegen das eigene Lernen kommt keine Übersetzungsmaschine an.

  • Antwort von Sesiolify 14.11.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    http://translate.google.de/#

    Hier. Theoretisch kann er ganze Sätze übersetzen, die sind aber meist ziemlich sinnfrei.

  • Antwort von GenLeutnant 14.11.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
  • Antwort von Bswss 14.11.2010

    Noch einmal zur Ergänzung und zum Beweis, dass der Google-Überstzer fast wertlos ist. Bittest Du ihn um Übersetzung der folgenden Frage: "Hast du gestern auch unseren Deutschlehrer in der Stadt gesehen?" - dann "übersetzt" Google: "Have you yesterday also our German teacher in the city saw?" --- REICHT das zum Beweis, dass man mit online-Übersetzern nichts anfangen kann und sollte?

  • Antwort von lesuab 14.11.2010

    Mach einen groooooßen Bogen um ihn, falls er dir zufällig begegnen sollte!

  • Antwort von Bswss 14.11.2010

    Forget it. Der Google-Übersetzer schafft gearde mal einzelne Wörter und Sätze des Schwieigkeitsgrades "Er ist da". - Alle Online-Übersetzer sind praktisch wertlos, wenn es um richtige Sätze und vor allem um ganze Texte geht.

  • Antwort von KiraundMax 14.11.2010

    also , der übersetzt , aber da kommen dann zum Teil sinnlose Sätze raus. Geh auf Google und dann an der leite auf mehr , da steht Übersetzter.

  • Antwort von sycle 14.11.2010

    wenn du zu google geht steht an der seite klein sprachtools !!

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!