Frage von Narumaki, 168

Google Payment Konto gesperrt, was muss getan werden?

Hallo. Ich habe vor einigen Tagen gemerkt das ich nichts per Paypal und Google Play kaufen kann. Hab dann in meine emails geschaut und dort hat mir Google geschrieben das, mein Google payment konto gesperrt ist und haben mir dann Anweisungen gegeben, habe die Daten von meinem Vater (Ausweis und Bankdaten, google payment und Paypal ist auch unter seinem Namen) abgeschickt und von Google eine Antwort bekommen:

Ihre Bank hat uns darüber in Kenntnis gesetzt, dass Sie mindestens eine nicht autorisierte Belastung auf einer Kreditkarte oder auf Ihrem Bankkonto gemeldet haben, das mit Ihrem Google Payments-Konto verknüpft ist. Ihr Google Payments-Konto wurde aus diesem Grund vorübergehend geschlossen, um weitere nicht autorisierte Belastungen zu verhindern. Etwaige Unannehmlichkeiten, die Ihnen dadurch entstanden sind, bitten wir zu entschuldigen. Wenn Sie bestätigen können, dass diese Käufe beabsichtigt waren, wenden Sie sich an Ihre Bank und bitten Sie diese, ihre Forderungen rückgängig zu machen. Banken bezeichnen dies als Rückbuchungen. Sobald Ihre Bank bestätigt hat, dass die Rückbuchungen rückgängig gemacht wurden, antworten Sie bitte auf diese E-Mail, damit Ihr Konto wieder aktiviert werden kann.

Nun weiß ich nicht exakt was getan werden muss. Falls ihr mir erklären könnt, was ich erledigen muss, wäre das sehr nett! Mit freundlichen Grüßen

Antwort
von LittleMac1976, 142

Also wenn ich richtig verstanden habe, läuft Paypal über das Konto deines Vaters?

Es sieht so aus, als wenn du über dieses Konto etwas gekauft hats, was dein Vater dann via "Bankrücklastschrift" zurückgegeben hat.

Sprich: Deinem Vater ist eine Abbuchung auf seinem Konto aufgefallen, mit der er nichts anfangen kann und hat seine Bank gebeten (oder online selbst veranlasst) dass dieses Buchung zurückgewiesen wird.

Sprich: Deine Rechnung wurde letzlich nicht bezahlt.

Nun müsste dein Vater bei der Bank bescheid geben, dass dieses Kauf und die Buchung doch ok waren, damit das nochmal nachgebucht wird.

Oder aber ganz letzte Möglichkeit: Das Konto war nicht gedeckt und dadurch wurde die Rücklastschrift ausgelöst. Auch in diesem Falle müsstest ihr, die Summe dann an Paypal überweisen.

Kommentar von Narumaki ,

Danke ihnen, das hat mir echt sehr weitergeholfen. Aber eines frage ich mich dann doch: Wird man sozusagen gezwungen den Betrag zu zahlen, damit man weiterhin mit Google Play und Paypal einkaufen kann,obwohl es Optionen gibt, mit denen man das Geld von Einkäufen von denen man nichts weiß, wieder kriegen kann ? Und noch eine Frage: Kann ich trotzdem weiterhin online einkaufen auf Seiten die nichts mit Google Play oder Paypal zutun haben ? Zum Beispiel könnte ich auf Amazon/Ebay usw. Artikel Kaufen und das Geld dann einfach vom Bankkonto überweisen ? 

Mit freundlichen Grüßen

Kommentar von Narumaki ,

Achja, in der Mail steht ja noch ; ,,Wenn Sie bestätigen KÖNNEN, dass diese Käufe beabsichtigt waren," Was wenn das denn nicht möglich ist ? Ich meine, die Käufe waren nunmal unbeabsichtigt, das habe ich mich schon die ganze Zeit gefragt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community