Frage von salich96, 43

Google Adsense Youtube Frage , bitte um Hilfe ?

Hallo , muss mann die Einnahmen von Google Adsense versteuern oder in die steuererklärung reinpacken wenn man nur vielleicht in 2-3 Monaten 70 Euro verdient sprich jeden Monat um die 15-20 Euro .Und muss der Name bei Google Adsense und Bankkonto der gleiche sein ? Da ich noch 17 bin muss es über jemand anderen laufen .

Antwort
von MacGyverNRW, 33

Solange Du unter 18 Jahre bist, wird Dein Einkommen den Eltern angerechnet. Je nach Einkommen der Eltern können dadurch Nachteile für sie entstehen. Es gibt in der Steuererklärung, die Deine Eltern ausfüllen für Nebeneinkommen der Kinder entsprechende Zeilen.

Sie sind also für die Anmeldung Deines Einkommens noch verantwortlich.

Solange Du nachweislich nicht Deinen Lebensunterhalt damit verdienst (kleiner YouTube Star) wird auch keiner auf eine Gewerbeanmeldung bestehen. Allerdings bleibt die Frage ab wann man "Lebensunterhalt" definiert.

Allerdings besagt der Umstand, dass Du die Google Adsense mitlaufen lässt, dass Du diese einnahmen "willst" und damit diesen Service mit der Absicht nutzt, auch einnahmen zu erzielen. Damit kommen wir zum Steuerlichen Aspekt. Es ist das Ziel Werbeeinnahmen zu generieren.

Ich z.B. habe einen YouTube Kanal mit über 1.000 Abos und über 250.000 abrufen. Ich bin aber Arbeitnehmer und habe ein regelmäßiges Einkommen. Eine gewerbliche Absicht besteht bei mir nicht. Durch meine Steuererklärung gebe ich jedoch meine Einnahmen via Google Adsense an und diese werden regelrecht versteuert. Solange ich mehr als die Hälfte des Einkommens aus dem Hauptjob beziehe, wird mir keine Gewerbetätigkeit unterstellt.

Wenn man jedoch "glück" hat und einen "Haupttreffer" bei YouTube landet, wird es steuerlich schwieriger und es sollte ein Steuerberater herangeholt werden. Den kannst Du dann aber auch locker bezahlen ;)

PS: Was auch oft vergessen wird. Als YouTuber musst Du Dich unter Umständen noch bei anderen Organisationen melden wie der Künstlersozialkasse, der Krankenkasse oder ähnlichem. Aber das betrifft dann wieder jene die "verdienen".

Kommentar von salich96 ,

Und muss ich es trotzdem versteuern lassen wenn ich z.B in 3 Monaten nur 70 Euro verdiene ? Das ist sehr wenig .

Antwort
von LC2015, 43

Erst mal solltest du ein Gewerbe anmelden, falls Gewinnerzielungsabsicht besteht und die Tätigkeit von Dauer ist. Das geht, da du minderjährig bist, am einfachsten mit dem Einverständnis deiner Eltern.


Kommentar von salich96 ,

Dafür braucht man kein gewerbe ..

Kommentar von LC2015 ,

Sofern du eine Tätigkeit im Sinne von § 15 Abs. 2 EStG ausübst, ist eine Gewerbeanmeldung zwingend notwendig. Nach der Anmeldung schickt dir das Finanzamt i.d.R. einen Fragebogen zur steuerlichen Erfassung zu. Falls nicht, gehst du selbst hin und holst dir das Ding.

Kommentar von kevin1905 ,

Wenn es keine gewerbliche Tätigkeit ist in welche der anderen 6 Einkunftsarten sollte es denn fallen?

Kommentar von salich96 ,

Für so niedrige summen ist kein gewerbe nötig .

Kommentar von LC2015 ,

Auf welcher Grundlage fußt diese Behauptung? Das ist schlichtweg falsch. Schau dir einfach mal § 15 Abs. 2 EStG an.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community