Frage von Frageatlas, 32

Gollum: Schizophrenie oder Multiple Persönlichkeitsstörung?

Ist Gollum schizophren oder hat er eine multiple Persönlichkeisstörung?

Ich würde eigentlich auf Schizophrenie tippen, da Schizophrene 'Stimmen hören', aber die ganze Zeit sie selbst sind (auch wenn die 'Stimmen' ihnen etwas einreden oder befehlen können und sie manchmal von rational nicht begründbaren Dingen überzeugt sind).

Die meisten reden jedoch von einer mutliplen Persönlichkeiststörung. Doch da ist es doch so, dass man in die Rolle einer anderen Person schlüpft ohne es selbst zu wissen. Man ist sich in dieser Zeit über sein Handeln nicht bewusst.

Aber Gollum 'unterhält' sich doch auch mit seiner Stimme und behandelt diese, als wäre sie wer anders, bleibt jedoch immer er selbst (auch wenn die Stimme ihn in seinem Handeln und Denken beeinflusst).

Was genau ist Gollum denn nun? Und warum denken die meisten, er sei multipel? Wäre nett, wenn mir jemand das erklären könnte, vielleicht hab ich ja nur etwas falsch verstanden^^ aber bitte nur jemand, der WIRKLICH Ahnung davon hat! Denn sonst könnte ich in alten Beiträgen nachschauen, wo die eine Hälfte dies sagt, die andere das;D

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Frageatlas,

Schau mal bitte hier:
Psychologie Psyche

Antwort
von Grimwulf78, 19

Gollum war mal einer vom Flussvolk, bevor Jahrhunderte in der Dunkelheit ihn in dieses glibschige Wesen verwandelt haben. Das Flussvolk war wohl verwandt mit den Auenländern, demnach war er einem Hobbit ähnlich.

Der Schatz hat in ihm offenbar eine Persönlichkeit erschaffen, die mit dem alten Smeagol nichts mehr zu tun hatte, ihn ersetzt oder unterdrückt hat und deren einzige Bestrebung es war den Ring zu lieben und ihn zu beschützen.

Durch den Verlust des Ringes an Bilbo ist noch keine Spaltung entstanden. Gollums einziger Gedanke bis er Frodo fand war es, den Ring zu finden und wiederzubekommen. Es existierte förmlich nichts Anderes.

Durch Frodos Güte und Barmherzigkeit wurde aber das in ihm, was mal Smeagol war wieder angesprochen und meldete sich zu Wort. Das scheint tatsächlich ein komplett zweites ICH zu sein, das von dem Ring-ICH ersetzt worden war, insofern kann man von einer multiplen Persönlichkeit sprechen.

Was noch dafür spricht ist, wie Bilbo und Frodo sich verhalten, in den Momenten wo der Ring die Kontrolle übernimmt. Sobald sie wieder sie selbst sind scheint es, als würden sie aus einem Traum erwachen.

Letztlich ist es aber Fiktion und ob wir diese Unterscheidung vornehmen oder nicht ist egal, falls Tolkien den Unterschied gar nicht so genau genommen hat.

Mögen die Valar Dich leiten und über Dich wachen! ;)

Kommentar von Frageatlas ,

Danke, tatsächlich bin ich noch gar nicht auf diese Idee gekommen^^ Klingt aber sehr einleuchtend!

Antwort
von Suboptimierer, 19

Vielleicht ist er beides.

Manchmal übernimmt das andere Ich die vollständige Kontrolle, manchmal ist es nur eine Stimme im Kopf.

Antwort
von relief, 13

Dissoziative Persönlichkeitsstörung (verschiedene ichs)

Antwort
von WhoozzleBoo, 32

Weder noch! Er ist dem einen Ring verfallen. Das ist Zauberei!

Kommentar von Frageatlas ,

xD Dann werde ich Dumbledore nach dem Zauberspruch fragen müssen. Oder war es Gandalf, den ich fragen sollte? ;D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community