Warum springt mein Golf 6 TSI, BJ 2012 ab und zu nicht an?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ist der Magnetschalter auch gefettet worden den nach 500 Km ist das da sehr heiß dann kann der Kolben der die Kontakte des Magnetschalters schließt nicht einschalten un der Anlasser sagt nichts  draufhauen sollte man nicht den der kann dann zerspringen was mir mal dabei passiert ist .Anlasser und Magnetschalter trennen den Schaltkolben einfetten mit dem passendem Fett was auch bei wärme fest bleibt und nicht sich auflöst  .  Der Schaltkolben auch Anker genannt wird durch das Zündschloss angesteuert das dann den Anlasser durch die dicken Leitungen in Drehung versetzt um das Ritzel in die Schwungscheibe einzurücken . 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von milliOo
25.10.2015, 21:13

Ok, werden wir probieren, Danke

0

Nein, Magnetschalter wurde auch schon ausgetausch.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rizilaus
25.10.2015, 18:45

Wenn der Starter gar keinen mucks macht und ihr die Magnetspule vom starter gewechselt habt, messt mal bei startvorgang die spannung am steckkontackt vom anlasser. Also vom dünnen und nicht vom dicken kabel. Wenn 0v ankommen, könnten ihr ein problem mit dem Zündschloss habt. Liegt 12V an, ist die neue Magnetspule ebenfalls defeckt. In dem fall wäre ein neuer starter fällig.

1

Macht der Starter beim Startversuch irgendwelche Geräusche, wenn das Problem auftritt?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist der Anlasser ich hatte das gleiche bei meinem bmw

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung