Frage von crack12321, 40

Golf 3 keine Spannung nach erfolglosem startversuch?

huhu liebe gutefrage gemeinde :D

ich habe hier bei mir einen Golf 3 stehen von einem kumpel.... Der Held hat letztens kupplung gewechselt und wahrscheinlich die Kabel an dem Starter falsch angeschlossen... da ging natürlich erstmal Garnichts mehr :S

So nachdem er nicht mehr weiterkam weil er sich nicht mehr erinnern konnte wie er das teil auseinandergenommen hat, hat er ihn zu mir gestellt ....

soweit so gut... nun kommt der anstrengende teil... ich habe die masse auf das getriebe gelegt ... da sollte sie meine ich hin? dann hab ich Batterie plus auf den starter gelegt und das zweite kabel am gleichen anschluss rüber zur lichtmaschiene

allerdings... wenn ich das Auto starten will.. höhö ohne überbrücken geht sowiso nichts obwohl die Batterie zuvor im guten zustand war... drehe ich den Zündschlüssel auf Position Zündung an (soweit klappt das noch) und einen schritt weiter auf starten (und hier kommt mein Problem)

das Auto startet nicht... im Gegenteil ich habe nachdem ich den Zündschlüssel auf starten gestellt habe das Problem dass die gesammte Stromversorgung abbricht... alle Warnleuchten zum flackern anfangen und der Drehzahlmesser hoch und runterspringt... obwohl das Auto nicht läuft

ich denke das lässt sich auf einen kurzen schliessen ... aber die frage ist wo?

hat jemand eine Idee ?

ich bin richtig am verzweifeln :S

vielen dank schonmal im vorraus :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von wollyuno, 15

plus von der batterie geht direkt auf den auf den magnetschalter von da weiter zum starter.dann hast noch ein dünnes das den magnetschalter auf ein schaltet bei startversuch.wenn die spannung so einbricht wie du schreibst solltest mal die batterie messen oder vorher laden

Kommentar von crack12321 ,

da war im Endeffekt wirklich die Batterie kaputt -.- :D

Antwort
von Spezialwidde, 34

Meines Wissens gibt es für den Anlasser 2 Leitungen und KEINE Messeleitung?! der Witz von Masse ist ja dass man keine Rückleitung für - braucht, das geht über Gehäuse und Motorblock. Die fette Dauerplusleitung kommt an die große Klemme, die kleine Steuerleitung auf den Magnetschalter. Was ihr da sonst noch verpfuscht habt kann ich aus der Ferne nicht sehen. Vermutlich hast du nen Kurzen gemacht.

Kommentar von crack12321 ,

der Witz von Masse ist ja dass man keine Rückleitung für - braucht, das geht über Gehäuse und Motorblock.

jaja das ist klar... allerdings kommt ein massekabel direkt auf das Gehäuse am Motorblock... bzw getriebe wenn ich mich nicht irre?

Vermutlich hast du nen Kurzen gemacht.

ja... hmm ja das habe ich bereits in meiner Fragestellung vermutet... sind dann sie Symptome normal dass nachdem ich den Zündschlüssel auf starten gedreht habe nichts mehr geht?

ausserden wollte ich wissen ob jemand den fehler bereits kennt und mir so weiterhelfen kann...

deine antwort beantwortet meine frage allerdings nicht

Kommentar von Spezialwidde ,

Das Problem wird sein dass keiner deine Frage beantworten kann ohne die Sache vor Augen zu haben! Und ja wenn du einen Kurzschluss baust bricht die Batteriespannung sofort zusammen.

Antwort
von Gluglu, 10

Ich denke, da hat der Startermotor den Kurzen. Klemme den Plus am Starter ab und schließe diesen mit dem Kabel, das zur LM geht, zusammen. Viel Strom wird da zwar nicht fließen aber trotzdem auf gute Verbindung achten. Dann machst Du das gleiche Spielchen mit dem Zündschlüssen noch einmal. Nun dürfen bei "START" die LEDs nicht mehr flackern bzw. ausgehen. Sollte das so sein, so kannst Du den Anlasser rauswerfen weil das Problem dann nur am Anlasser liegen kann.

Mfg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten