Frage von marcos73, 15

Golf 3, CL, Bj 93, ca. 75 PS Zahnriemenwechsel prüfbar?

Hallo, hätte mal folgende Frage, ein Rentner Golf 3, gut gepflegt, trotzdem ca.nur 900,- Euro wert, ist nicht genau bekannt, ob von privat beim Kauf in 2008 der Zahnriemen gewechselt wurde (auch keine Aufkleber vorhanden) hatte damals 75tkm runter, jetzt 106tkm. Zahnriemenwechsel, immer mit Wasserpumpe ,kostet mal eben ab 360,- Euro, also ein Drittel des Wagenwertes, kann man bei diesem Modell nicht relativ einfach diesen Zahnriemen "freilegen", und schauen, ob dieser noch in Ordnung, porös oder rissig ist? Um mit relativ geringem Risiko die nächsten 5000 km bis zum TÜV überstehen, um dann zu schauen, ob sich eine TÜV Abnahme insgesamt überhaupt noch lohnt? (TÜV 9.17) Vielen Dank für die Info/den Erfahrungsbericht

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Hubert00Kahputt, 12

Also wenn der Zahnriemen porös oder rissig wäre, wäre es höchste Eisenbahn. Sollange wartet man eigentlich nicht. Ein Zahnriemen muss nicht unbedingt verschlissen aussehen um ihn zu wechseln. Was ich sagen will ist das es als Laie eher schwierig ist den Zustand über das Aussehen zu beurteilen. Als ich meinen letzten gewechselt habe war der augenscheinlich auch nicht verschlissen aber der Interwall war fällig. Kann sein du guckst ihn an denkst der sieht in Ordnung aus und 2000km später ist er futsch.

Antwort
von EddiR, 6

Hi, bei den VW-Benziner´n ist das mit dem Zahnriemen und Wechselintervallen nicht so tragisch wie zB. bei einem Diesel, TDI, Pumpe-Düse....

Wenn ein Wechsel nicht im Serviceheft eingetragen ist und auch kein Aufkleber im Motorraum... zu finden ist, kann man weder als Laie noch als Fachmann mit absoluter Sicherheit sagen, was Sache ist.

Bei dem Km-Stand würde ich mir allerdings noch keine Sorgen machen. Ich glaube zu wissen, daß der Wechselintervall bei 120.000 Km liegt. Bleibt also noch etwas "Luft"

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten