Frage von Alexander522, 71

Goldhamster krank, kaum noch aktiv?

Hallo,
Ich habe einen weiblichen Goldhamster, der immer recht aktiv war, ist gehen sieben uhr Abends immer aufgestanden, im Käfig rumgeklettert und war dauerhaft auf Trapp. Jetzt jedoch ist er immer in seinem kleinen Nest und kommt kaum raus, er klettert auch so gut wie gar nicht mehr und ich bin besorgt, dass er sicb vielleicht verletzt hat oder Krank ist. Hatte vor kurzen im Herbst viele Insekten im Zimmer und hab Angst, dass er vielleicht irgwas davon bekommen hat, weil auch Milben in seinem Futter waren und ich sämtliche Tüten ersetzten musste, ich es aber vielleicht nicht früh genug bemerkt hab.
Oder kann es an den sinkenden Temperaturen liegen? Ich wohne im Keller, da die Zimmer in meinem Elternhaus dort größer und ruhiger sind, jedoch ist es daher immer kalt. Ich weiß, dass zu hohe Tmperaturen schlecht für Hamster sind, aber wie sieht es mit zu niedrigen Temperaturen aus? Sollte ich vielleicht mit ihm zum Tierart? Das Verhalten ist jetzt schon seit fast zwei Wochen so und ich hab online gelesen, dass das im Winter passieren kann, mache mir jedoch Sorgen. Er frisst relativ normal, jedoch etwas weniger als sonst habe ich das Gefühl.

Danke im Vorraus für Antworten!

Expertenantwort
von Margotier, Community-Experte für Hamster & Haustiere, 28

Was genau verstehst Du unter "kalt"?

Hamster in Heimtierhaltung begeben sich nicht in Winterruhe. Wenn, dann müssen die Temperaturen für mehrere Tage bei um die 10 Grad oder darunter liegen.

Möglicherweise liegt das veränderte Verhalten Deines Hamsters einfach nur an den natürlichen Aktivitätsschwankungen, die fast jeder Hamster zeigt.

Diese Aktivitätsschwankungen sind tatsächlich, wie Du ja schon gelesen hast, z. T. jahreszeitbhängig, manchmal ist aber auch absolut kein Zusammenhang erkennbar.

Einer unserer beiden derzeitigen Goldhamster ist z. B. seit etwa Anfang November oft schon vor sieben Uhr wach, schläft dann anscheinend viel während der Nacht und ist als einziger unserer Hamster morgens nach sieben Uhr noch aktiv.

Derselbe Hamster hatte um den Anfang der Sommerferien herum , also zu einer Zeit, wo es richtig lange hell ist, ebenfalls mal eine mehrwöchige Phase, in der er schon so früh wach war.

Einige Zeit danach haben wir nur am gehamsterten Futter und den Spuren im Sandbad gemerkt, dass er überhaupt wach war.

Im Prinzip ist es richtig, bei auffälligen Verhaltensänderungen den Tierarzt aufzusuchen, ich tendiere aber stark dazu, bei Deinem Hamster eine normale Aktivitätsschwankung zu vermuten.

Bedenken habe ich allerdings angesichts von "Käfig" und "rumgeklettert":

Normale Gitterkäfige eignen sich nicht zur Hamsterhaltung, aus verschiedenen Gründen (z. B. mangelnde Einstreutiefe) führen sie zu Stress bei Hamstern und können somit einen frühzeitigen Tod verursachen.

Auch sind Hamster keine Klettertiere, sie sind Bodenbewohner und Wühler. Sie klettern zwar durchaus, aber nennenswerte Kletteraktivitäten deuten ganz massiv auf falsche Haltung hin.

Antwort
von derpolarelefant, 41

Er hält jetzt Winteruhe du musst dich jetzt leider wieder gedulden bis zum Frühling bist dein Kleiner wieder aktiv wird

Kommentar von Alexander522 ,

Also ist das völlig normal? Ich hatte schon Angst ihm könnte was fehlen

Kommentar von ApfelTea ,

hamster halten keine winterruhe

Kommentar von Margotier ,

Hamster in Heimtieraltung halten keine Winterruhe, dazu müssten die Temperaturen mehrere Tag nacheinander bei dauerhaft unter 10 Grad liegen.

Antwort
von ApfelTea, 24

Wie alt ist der Hamster?

Antwort
von Geisterstunde, 10

Ab zum Notfalltierarzt - heute noch!

Antwort
von julius1963, 42

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community