Frage von Trinchen2001,

Goldfische füttern...

....... bis wann sollte man das eigentlich tun? Ich habe von einigen Leuten gehört, dass man relativ rechtzeitig aufhören sollte mit der Fütterung damit die Fische in die Ruhephase gehen und dann den Winter auch im Teich (tief genug) überleben - nur wann ist der richtige Zeitpunkt??? Hinzufügen möchte ich noch das die Fische auch Nachwuchs haben - von 2 bis ca. 5 cm wimmelt es da noch im Teich mit herum. Über guten Rat und Erfahrungwerte würde ich mich sehr freuen.

Antwort von kikkerl,

fische sollte man täglich füttern egal ob ruhepause oder nicht ;-)

Kommentar von Trinchen2001,

Quatsch - wenn im Winter der Teich zufriert dann sind die am Grund und bekommen auch kein Futter, und im normalfall überleben sie auch den einen oder anderen sommertag gut ohne zusatzfutter

Kommentar von kikkerl,

ihnen nicht zu fressen zu geben wäre für mich tierquälerei...

Kommentar von Trinchen2001,

Das hat nix mit Tierquälerei zu tun sondern mit ganz natürlichem Verhältniss. 1.) gibt bereits der Teich einiges an Nahrung her und 2.) gehen Goldfische im Winter in eine Ruhephase die sie sicher am Teichboden verbringen und in der sie kein Futter brauchen, bisher hatte ich allerdings den gedanken das vor dem winter etwas mehr futter gut wäre, aber ein bekannter meinte das man schon vorab reduzieren soll, damit die ruhephase und damit das absenken auf den teichboden eingeleitet werden

Kommentar von kikkerl,

also machen die auch auf ihre art einen winteschlaf?

Kommentar von Trinchen2001,

ich glaub so kann man das bezeichen - ich hab im letzten jahr von oktober bis entgültig frostfrei nicht gefüttert, im winter war der teich (bis auf das stück unter dem freihaltestyropor) auch zugefroren und von 15 goldfischen haben 13 überlebt - einer war eingefroren und einer war im frühjahr wohl noch zu träge und ist einer katze zum opfer gefallen

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community