Frage von andre123, 58

Goethes Faust. Es geht um die Interpretation des Dramas aus sozialistischer Sicht im Vergleich zur NS-Zeit. Geht das mit Faust 1?

 Hier stellt sich für mich die Frage, ob man auch in Faust 1 geeignete Ansätze hierzu finden kann, oder ob sich dieser Ansatz lediglich in Faust 2 sinnvoll ausarbeiten lässt. Beim "schnellen" Überblick im Internet beziehen sich die meisten Aussagen hierzu ( Schaffung einer neuen besseren Gesellschaft) , eher auf Faust 2 Bietet der erste Teil genug Stoff für diese Betrachtungsweise ? Kennt jemand ein gutes (Schul)Buch DDR oder sogar 3 Reich hierzu

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Froschkoenig8, 31

Faust`s Pakt mit Mephisto würde m.E. einen Ansatz bieten, um eine Interpretation aus "sozialistischer" Sicht vorzunehmen. Ich empfehle dazu gerne das Buch zur Faust-Interpretation : Faustgestalt-Faustsage-Faustdichtung von Horst Hartmann, Verlag Volk und Wissen, 1982. 

PS: Faust II bietet natürlich unendlich mehr Stoff für Dein Anliegen. Faust I gilt ja als Reise Faust`s in die sogenannte "kleine Welt", Teil II in die "große Welt und berührt philosophische, historische, ethische, naturwissenschaftliche und utopische u.a. Gedanken und Probleme, mehr Stoff also für eine - wie auch immer geartete Interpretation. Viel Spaß beim Lesen.

Kommentar von andre123 ,

Danke . Die Buch-Empfehlung wäre sicher hilfreich gewesen. Leider ist die Facharbeit bereits beendet.  

Kommentar von Froschkoenig8 ,

Dann drücke ich Dir die Daumen für eine Bewertung der Arbeit.LG

Antwort
von voayager, 56

Die Deutschbücher der oberen Schulklassen behandeln Faust ausfürlich, jedenfalls mehr als es in der BRD und im jetzigen D. der Fall ist.der Unterschied zur bürgerlichen Faust Interpretation ist die, dass philosophische und gesellschaftliche Aspekte mehr in den Vordergrund gerückt werden, als im bürgerlichen Schulbetrieb, wo eher die psychologischen Aspekte dominieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community