Frage von EastClintwood1, 215

Goethe homosexuell?

Ein Bekannter meinte neulich, Goethe sei ein Homosexueller gewesen, ist da was dran? Er führte einige Briefe an Schiller an und meinte es seien 'unzweideutige Avancen zum Geschlechtsverkehr', die in der Forschung zu wenig berücksichtigt würden. Bin grad etwas ratlos.

Antwort
von DarthMario72, 131

Du meinst Johann Wolfgang Goethe? Mag sein, dass der auch was mit Männern hatte, ihn selbst befragen kann man ja nicht mehr. Auf jeden Fall war der ein ganz schöner Casanova...

Antwort
von Schwoaze, 112

DER Goethe? ... soweit ich mich erinnere, war das ein ziemlicher Draufgänger und Weiberheld. Seinen Damenbekanntschaften war ein ganzes Kapitel gewidmet.

Aber wer weiß, vielleicht hat man es uns einfach nur nicht verraten.

Antwort
von TomMike001, 27

Laut Geschichtsschreibung war er ein ziemlicher Weiberheld. Ob er noch heimlich "andere" Neigungen hatte, weiß keiner......

Antwort
von Stellwerk, 87

Er war auf jeden Fall ein Weiberheld vor dem Herrn. Und was heißt schon "unzweideutige Avancen" ? In der Zeit und in dem Genre war man schon mal noch ein wenig gefühlsüberschwenglicher. Muss nichts heißen. 

Und selbst wenn - was würde das ändern? 

Kommentar von Nayes2020 ,

das meine theorie zu schiller und goethe richtig ist^^

ach was man nicht alles für den erfolg tut

Kommentar von Stellwerk ,

 :D :D :D

Antwort
von Nayes2020, 92

ach jeder große Künstler wird homosexuellaität nachgesagt.

ich glaube solche menschen haben einfach ein leichten Hang. es gibt nicht nur schwarz und weiß

und für mich ist schillers goethes bückstück, wenn Johann mal wieder spitz war und grad keiner da war.

oder er wurde als tisch zum schreiben missbraucht


Antwort
von Nikita1839, 108

Goethe hat nie einen Blatt vor den Mund genommen.

Lies seine Biographie, da wird es stehen soweit bekannt.

Aber man weis nie alles von einer Person.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten