GMX-Account! Datenschutz! Pro-Mail Abo! Abzocke - Wie gehts weiter?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nicht zahlen. Ignoriere das und erstelle dir einen neuen Account

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zylinder3331
28.12.2015, 10:28

Danke für deine Antwort.  - Ich habe aber irgendwie ein schlechtes Gewissen dabei. Vorallem, wenn dann echt Rechnungen (Inkasso) an die Adresse eingehen - sollte ich das nicht einfach Zahlen und dann kündigen? Ich steh momentan im Zwiespalt. Das doofe ist halt ich weiß das angegebene Geburtsdatum nichtmehr. Sonst würde ich direkt via Telefon kündigen und denen eine Ansprache halten und darauf bestehen, das ich deren "ProMail" Service nicht genutzt habe und um Vollstonierung des Vertrags bitten.

0
Kommentar von franneck1989
28.12.2015, 10:43

Ich hätte da kein schlechtes Gewissen. Schließlich betreibt GMX eine Abofalle, die ich ohne weiteres als betrügerisch bezeichnen würde. Darüber hinaus hast du keinen wirksamen Vertrag abgeschlossen, da keine Willenserklärung deinerseits vorliegt. Es gibt daher auch keine Pflicht für dich, darauf zu reagieren. Und zu guter letzt klagt GMX so etwas auch erfahrungsgemäß nie ein.

0

Rechnungen werden nicht ohne Grund gestellt. Du bist offenbar einen Vertrag eingegangen, den Du auch ebenso wie die Gegenseite erfüllen musst. Daher würde ich dir raten zu zahlen.

Wenn Du nicht weiter zahlen willst, kündige den Vertrag. Die Bedingungen dazu werden dir nach dem Login bei GMX unter Einstellungen > Verträge angezeigt.

Wenn Du dir sicher bist, den Vertrag nicht eingegangen zu sein, könntest Du auch mit einem Anwalt dagegen vorgehen. Falls die Gegenseite dann jedoch Nachweise für einen Klick von dir bringt, die du nicht widerlegen kannst, könnte es für dich weitaus teurer werden als nur mit den jetzigen Rechnungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zylinder3331
28.12.2015, 10:56

Danke für deine Antwort. Sprich bezahlen und so schnell es geht kündigen?

0
Kommentar von franneck1989
28.12.2015, 14:35

Unsinn, der Fragesteller ist keinen wirksamen Vertrag eingegangen. Schau dir doch einfach mal die §§ 312j, 305c BGB und den §1 PAngV an, dann siehst du was ich meine. Die Abofallen von GMX und co. erfüllen diese Voraussetzungen nämlich regelmäßig nicht und haben ihre "Verträge" auch noch nie erfolgreich eingeklagt. Warum sollte man also zahlen und solch ein betrügerisches System unterstützen?

0