Frage von JesusCristus, 30

GmbH gründen um Franchisepartner zu werden?

Sollte man eine GmbH gegründet haben, wenn man sich bei einem Franchise bewirbt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Dirk-D. Hansmann, 6

Die Bewerbung kann man ja so abgeben, dass man in der Bewerbung schreibt: xy GmbH i.G. (i.G. = in Gründung). Dann sind die informiert und können entsprechend die Prüfungen durchführen.

Kommt es aber nicht zur Gründung der GmbH, aber Ihr bekommt den Vertrag, dann habt Ihr immer noch eine GbR! Was nur dann schlimm wäre, wenn Ihr erstens den Vertrag tatsächlich unterschreibt. Was nur dann schlimm wäre, wenn die Gründung nicht kurzfristig nachgeholt wird.

Wären wir jetzt am Jahresende, da würde ich raten: So schnell wie möglich GmbH gründen. Kann man immer mal gebrauchen. Und wenn auch zusätzliche Kosten durch Hinterlegung des Abschlusses und zusätzlicher Steuererklärungen entstehen. Allerdings hätte man dann die GmbH schon und es wird immer auch geguckt: Seid wann gibt es eine GmbH. Und bei mir war es 10/2010 und 2011 ging es los.

Vorteil - Oh, sie kennen sich aus und waren voll vorbereitet. Unternehmenszweck stand auch schon. Klasse, das spricht für die Kompetenz des Geschäftsführers.

Sollte man auch zur Entzerrung der Entscheidungen so handhaben. Allerdings geht es, wie am Anfang beschrieben auch. Rate ich allerdings nur Leuten, die sich wirklich auskennen. GmbH verlangt viele Kenntnisse. Die meisten erwirbt man erst dann, wenn es zu spät ist. Aber jetzt mal so ein Buch kaufen, dass wäre schon angezeigt.

Viel Erfolg.

Antwort
von wfwbinder, 9

Kommt darauf an, welche Art von Franchise es ist, wie hoch die Investitionen sind usw.

Immer daran denken, Banken und auch der Franchisepartner wollen Deine persönliche Haftung.

Antwort
von Nightlover70, 10

Eine GmbH - Gründung kostet Geld, zudem muss das Stammkapital mindestens zur Hälfte eingezahlt sein.
Es kommt natürlich ganz besonders auf die Größe und den Umfang des Franchiseprojektes an.
Um Fremdkapital zu bekommen, musst Du auch bei Gründung einer GmbH immer persönlich haften, sonst wird sich kein Kreditgeber finden.
Eventuell kommt auch die Gründung einer UG (haftungsbeschränkt) in Betracht.

Um was für ein Franchising handelt es sich denn?

Antwort
von insalata2, 15

Das würde ich mit einem Steuerberater besprechen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten