Frage von Beautylove5, 632

Glukosegehalt in Milch?

Hallo,

ich würde gerne wissen wo wohl am meisten Glukose drin ist. In normaler Milch, in laktosefreier Milch, in Wasser gelöster Haushaltszucker oder in Wasser gelöster Traubenzucker. Ich bin mir nämlich garnicht sicher. Stimmt es dass in Laktosefreier Milch trotzdem Glukose drin ist? Wo ist am wenigsten drin? Ich verstehe garnichts davon ;D

LG

Antwort
von smilkie, 547

Da musst Du ein wenig in die Chemie einsteigen. Glukose ist ein Einfachzucker. Eine andere Bezeichnung von Glukose ist Traubenzucker. Haushaltszucker (oder Saccharose) und Milchzucker (=Laktose) sind Zweifachzucker, d. h. 2 Zuckermoleküle sind miteinander verbunden. Vorstellen kann man sich das ganz gut in Perlen mit unterschiedlicher Farbe, die aneinander gereiht werden.

Saccharose oder Haushaltszucker besteht zu gleichen Teilen aus Glukose (=Traubenzucker) und Frucktose (=Fruchtzucker). Milchzucker (=Laktose) besteht zu gleichen Teilen aus Glukose und Galaktose (=Schleimzucker). Um laktosefreie Milch herzustellen, spaltete man durch Zugabe eines Enzyms den Milchzucker in seine beiden Bestandteile Glukose und Galaktose auf. Jetzt kannst Du Dir das in etwa ausrechnen:

Milchzuckergehalt in 100 ml Milch insgesamt: 4,8 g
besteht also aus 2,4 g Glukose und 2,4g Galaktose.

4,8 g Saccarose besteht auch zu 2,4 g aus Glukose und zu 2,4 g aus Fruktose.

4,8 g Traubenzucker sind 4,8 g Glukose


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community