Frage von Andy294, 150

Gibt es Globulis die einem den Appetit nehmen und so einem das Fasten erleichtern?

Gibt es Globulis die einem den Appetit nehmen...so das einem das Fasten leichter fällt?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Andy294,

Schau mal bitte hier:
fasten Homöopathie

Antwort
von uteausmuenchen, 90

Hallo Andy294,

Globuli sind reine Placebos: Ab einer recht niedrigen Verdünnung von C12 enthalten sie den auf der Packung angegebenen Wirkstoff überhaupt nicht mehr, bereits in geringeren Verdünnungen oft nicht mehr in relevanter Menge. Das Prinzip der Potenzierung, die Ähnlichkeitsregel und die Wirksamkeit von Stoffen in Abwesenheit sind heute nicht mehr mit unserem naturwissenschaftlichen Wissen vereinbar.

Nachlesbar z.B. hier http://www.hno-vahle.de/homoeopathie-in-kuerze/

Es gibt deshalb keine Globuli, die eine gezielte Wirkung auf Deinen Appetit haben.

Was die Globuli aber definitiv sind, das ist süß - es sind Zuckerkügelchen. Und Süßes kann tatsächlich zumindest den Heißhunger auf Süßes verhindern. Dafür ist es egal, welche Du isst - billiger und ohne esoterischen Überbau bekommst Du dasselbe aber mit JellyBeans,  Liebesperlen oder Gebäckschmuck.

Daneben kannst Du Placeboeffekte ausnutzen, die man natürlich immer hat. Und bei Homöopathika mit ekligen Ausgangsstoffen (z.B.Leopardenurin (http://www.remedia.at/de-at/homoeopathie/Panthera-pardus-Urin/a4403.html) oder zerriebene Spinne (http://www.remedia.at/de-at/homoeopathie/Linyphia-triangularis/a5366.html)...) kannst Du vielleicht über Dein Vorstellungsvermögen tatsächlich appetitabregende Effekte erzeugen. (Wenn auch nicht über eine Wirkung der Globuli...)

Der Rat wäre also: Wenn Du partout mit homöopathischen Placebos das Fasten unterstützen möchtest, nimm etwas möglichst für Dich eklig Klingendes.

Grüße

Antwort
von TeilzeitDiva, 65

Globulis sind "Medikamente", die auf der Methode der Homöopathie beruhen. Dabei werden die Wirkstoffe in eine Trägersubstanz eingebracht und so extrem verdünnt, dass sie im Globuli chemisch nicht mehr nachweisbar sind. Sie sollen aber dennoch wirken, weil die Trägersubstanz sich entsprechend erinnert.

Homöpathie wird inzwischen auch über Apotheken vertrieben, von Ärzten empfohlen. Dennoch gibt es bis heute keinen wissenschaftlich breit akzeptierten Beweis für die Wirkung: Bei allen doppelt-blind Studien konnte keine Wirkung nachgewiesen werden, die über den Placebo-Effekt hinaus geht.

Wenn Placebos bei dir wirken, wirken bei dir auch Globulis, ggf. können Sie dann z. B. deinen Appetit reduzieren und so eine Gewichtsabnahme eintreten. Wenn du dich aber nicht mehr bewegst bzw. nicht weniger ist als vorher, haben die Globulis keinen Einfluss auf dein Gewicht

Antwort
von kami1a, 3

Hallo! Pacebos helfen - wenn man dran glaubt. Man kann ja alles probieren und manchmal gibt es Wunder aber eine effektive Wirkung diese alternativen Mittelchen ist nicht nachgewiesen. 

Jedes normale Kranwasser hat eine erheblich höhere Konzentrationen an einigen Inhaltsstoffen, alles Gute. 

Antwort
von belem3, 106

Nö. Selbst nicht so streng genommen sind Globulis nur Milchzucker und somit Nahrung - Inwiefern das beim Fasten helfen soll entzieht sich jeder biochemischen Erklärung.

Antwort
von Marigoldi, 38

Nein das gibt es nicht. Homöopathie ist nicht dazu da bestimmte Symptome entstehen zu lassen. Wenn es sich natürlich um die behandlung von krankhaftem Heishunger handelt dann kann die Homöopathie eingesetzt werden. Allerdings auch hier mit der Ergänzung einer Ernährungsberatung. Und das homöopatische Mittel kann natürlich nur von ausgebideten Homöopathen richtig eingesetzt werden.

Kommentar von Auskunft ,
Homöopathie ist nicht dazu da bestimmte Symptome entstehen zu lassen.

Aber auf diese Weise werden doch die homöopathischen Arzneimittelbilder erstellt. Oder hat sich daran etwas geändert?

Kommentar von MalNachgedacht ,

Und das homöopatische Mittel kann natürlich nur von ausgebideten Homöopathen richtig eingesetzt werden.

Und natürlich kann der ausgebildete Homöopath kein einziges Beispiel für eine Erkenntnis auf dem Gebiet der Homöopathie nennen, das er im Rahmen seiner Ausbildung (oder sollte man doch besser von sogenannter "Ausbildung" schreiben?) gelernt hat....

"Lustig" ist übrigens dass circa 80% aller homöopathischen Mittel direkt (ohne Beratung durch einen Homöopathen) in der Apotheke gekauft werden.
Entsprechend müßte der größte Teil dieser Mittel dann wohl falsch eingesetzt werden - was offensichtlich kaum einer der Kunden bemerkt....

Natürlich wirkt der Placeboeffekt trotzdem - was auch dieses seltsame Phänomen erklärt....

Antwort
von darki94, 76

Das Zeug ist lediglich Zucker und hat keine Wirkung außer den Plazeboeffekt. Wenn du abnehmen/fasten willst erreichst du damit eher das Gegenteil. Außer du glaubst ganz, ganz fest daran, dann hilfts vielleicht ;)

Antwort
von Wonnepoppen, 91

Frag mal in der Apotheke nach, da gibt es immer wieder Mitarbeiter, die sich damit auskennen, oder wende dich an einen Arzt, der auch Homöopathie macht!

Kommentar von MalNachgedacht ,

da gibt es immer wieder Mitarbeiter, die sich damit auskennen

Es gibt niemanden, der sich mit Homöopathie auskennt - es gibt nur welche, die das behaupten.

Aber auch die können auf Nachfrage keine einzige konkrete Erkenntnis auf dem Gebiet der Homöopathie nennen, die einer objektiven und unabhängigen Überprüfung wiederholt standgehalten hätte.

Wer es nicht glaubt sollte ruhig mal seinen Homöopathie-Experten nach einem konkreten Beispiel für so eine Erkenntnis fragen....

Kommentar von Wonnepoppen ,

Hier schreiben leider nur wieder mal in der Hauptsache Gegner von Globulis, bzw. bezweifeln deren Wirksamkeit 

Ich kann nur immer wieder sagen, daß sie mir schon viel geholfen haben, in mehrerlei Beziehung!

Sie haben ihre Grenzen, wo u. wie weit sie eingesetzt werden können,  das steht außer Zweifel, was nicht heißt, daß sie 

deswegen wirkungslos sind!

Warum werden sie dann in der Schulmedizin immer häufiger eingesetzt, oder ist das auch nur eine haltlose Behauptung?

Kommentar von Auskunft ,

Genauso könnte man es bezeichnen.

In der wissenschaftlichen Medizin, die fälschlicherweise gerne "Schuldmedizin" genannt wird, werden keine homöopathischen Mittel eingesetzt.

Das bleibt der sogenannten "Alternativmedizin" vorenthalten, deren Kennzeichen es ist, dass die Wirkung ihrer Verfahren unbewiesen ist.

Kommentar von MalNachgedacht ,

Hier schreiben leider nur wieder mal in der Hauptsache Gegner von Globulis, bzw. bezweifeln deren Wirksamkeit 

Niemand hindert Homöopathie-Befürworter daran hier zu schreiben. Allerdings müssen sie hier damit rechnen dass nicht blind alles geglaubt wird was sie so behaupten sondern das sie nach Belegen für ihre Behauptuingen gefragt werden. 

Und damit scheinen hier wohl viele Homöopathiefans ein Problem zu haben.....weswegen sich hier nicht mehr allzuviele davon tummeln....

Ich kann nur immer wieder sagen, daß sie mir schon viel geholfen haben, in mehrerlei Beziehung!

Auch das ändert nichts daran, dass homöopathische Globuli in Tests regelmässig nicht anders oder gar besser wirken als Zuckerpillen....

Sie haben ihre Grenzen, wo u. wie weit sie eingesetzt werden können,  das steht außer Zweifel,

Es gibt Homöopathen die sogar Krebserkrankungen ausschließlich homöopathisch behandeln....und die "Homöopathen ohne Grenzen" versuchen auch Erkrankungen wie AIDS oder Ebola homöopathisch zu behandeln...

 was nicht heißt, daß sie deswegen wirkungslos sind!

Der Placeboeffekt homöopathischer Mittel wird ja hier nicht bestritten....Nachweise für eine Wirkung darüber hinaus sind die Homöopathen nun aber schon seit 200 Jahren schuldig geblieben...

Warum werden sie dann in der Schulmedizin immer häufiger eingesetzt, oder ist das auch nur eine haltlose Behauptung?

Popularität ist kein Ersatz für den Nachweis der Wirksamkeit.

Horoskope und Hellsehen funktionieren auch dadurch keinen Deut besser das sie sich zeitweise einer größeren Popularität erfreuen (und auch nicht dadurch dass Astrologen und Hellseher ab und zu mal zufällig richtig liegen)

Davon abgesehen behaupten zwar Homöopathen gerne, dass Homöopathie immer beliebter würde - aber inzwischen sind über 200 Jahre vergangen seit sich Hahnemann die Homöopathie ausdachte - und weltweit betrachtet spielt die Homöopathie in den meisten Ländern der Welt keine oder eine extreme Aussenseiterrolle. 

Aber auch in Deutschland wäre ich mir gar nicht so sicher, ob Homöopathie tatsächlich immer beliebter wird.

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-97012812.html

Demnach ist die Zahl der in Deutschland verkauften Homöopathika zwischen 2009 und 2013 um 7% gesunken.

Das deutet ja nun nicht gerade auf steigende Beliebtheit hin....

Kommentar von Wonnepoppen ,

niemand soll blind alles glauben, also bitte nicht so interpretieren, wie es einem in den Kram paßt!

Welche Belegungen?

Ich schrieb, daß sie mir geholfen haben, z.B. bei Durchfall, welchen Beleg soll ich da bringen?????

Ich würde z.b. niemals Globulis gegen Krebs einnehmen, darum auch  die "Grenzen"

Es bleibt jedem selbst überlassen, was er einnimmt, mir jedenfalls ist ein Globuli lieber, als eine chemische Keule mit zig Nebenwirkungen. 

Im übrigen ist der Fragesteller auch ein Befüworter, wenigstens einer!

Kommentar von MalNachgedacht ,

Ich schrieb, daß sie mir geholfen haben, z.B. bei Durchfall, welchen Beleg soll ich da bringen?????

Man kann auch Zuckerpillen schlucken (oder ein Huhn opfern) - auch dann wird der Durchfall in den allermeisten Fällen danach verschwinden. 

Das tut er in den allermeisten Fällen nämlich sowieso (auch wenn man Zuckerpillen oder Globuli wegläßt oder das Huhn nicht opfert)

Das eine Krankheit verschwindet nachdem man irgend etwas gemacht hat ist noch kein Beleg dafür das dieses "irgend etwas" dazu auch beigetragen hat

"Nach" ist eben nicht das gleiche wie "durch" - auch wenn gerade Homöopathen das gerne verwechseln.

Man müßte schon an einer größeren Gruppe zeigen, dass Durchfall bei homöopathischer Behandlung durchschnittich schneller vorbeigeht als bei einer Placebobehandlung mit Zuckerpillen.
Wobei man natürlich auch darauf achten muß, dass man vergleichbar schwere Fälle miteinander vergleicht.

Tut mir leid - aber ihr Einzelfall taugt dazu nicht.

Ich würde z.b. niemals Globulis gegen Krebs einnehmen, darum auch  die "Grenzen"

Homöopathie "hilft" eben in den meisten Fällen bei Krankheiten die in den meisten Fällen auch von alleine heilen - wie z.B. Durchfall.

Bei Krebs kommen solche Selbstheilungen vergleichsweise selten vor - entsprechend selten überleben Krebskranke auch bei auschließlich homöopathischer Behandlung...

Es bleibt jedem selbst überlassen, was er einnimmt,

Aber um das zu entscheiden sollte jeder auch gut informiert sein - und gut informiert heißt eben auch zu wissen was nur heiße Luft ist und was tatsächlich belegbar ist.

Und darum geht es hier - nämlich darauf aufmerksam zu machen welche Behauptungen der Homöopathie "heiße Luft" und welche tatsächlich belegbar sind.

mir jedenfalls ist ein Globuli lieber, als eine chemische Keule mit zig Nebenwirkungen. 

Nehmen wir mal das homöopathische Mittel Sulfur C30.

Gemäß homöopathischer Lehre hat dieses Mittel bei gesunden Menschen (je nach homöopathischer Literatur) mehrere hundert bis mehrere tausend verschiedene Nebenwirkungen verursacht.

http://www.simillimum.net/sulph.txt.htm

Jedes homöopathische Mittel muß (gemäß homöopathischen Ähnlichkeitsprinzip) bei Gesunden Symptome veursachen weil es ansonsten für die Homöopathie nutzlos wäre

Wenn Sie also so viel Wert auf möglichst wenige Nebenwirkungen legen wäre doch ein Glas Wasser die deutlich bessere Alternative....denn das verursacht nicht einmal gemäß homöopathischer Lehre irgendwelche Symptome oder Nebenwirkungen (jedenfalls in den üblichen Dosierungen)

Im übrigen ist der Fragesteller auch ein Befüworter, wenigstens einer!

Streng genommen möchte der Fragesteller ja nur wissen ob Homöopathie beim Abnehmen unterstützen kann. Das macht ihn noch nicht zu einem Befürworter der Homöopathie

Kommentar von Wonnepoppen ,

Na, nun laß es mal wieder gut sein mit deiner Aufklärung!

du bist dagegen, ich bin dafür!

Kommentar von MalNachgedacht ,

Na, nun laß es mal wieder gut sein mit deiner Aufklärung!

Nö - Homöopathen lassen es ja schließlich auch nicht gut sein mit ihren Behauptungen für die sie nun schon seit 200 Jahren solide Belege schuldig geblieben sind....

du bist dagegen, ich bin dafür!

und jeder Leser darf selbst entscheiden wer die besseren Argumente hatte...

Antwort
von CapKlebestift, 73

Dann ist es kein fasten mehr.

Antwort
von Tanzbearly, 72

Es gibt bei DM andere homöopathische Pillen, um Appetit und Körpergewicht zu verringern, aber ob diese wirken ist fragwürdig.

Kommentar von Andy294 ,

Wer oder was ist DM?

Kommentar von Tanzbearly ,

drogeriemarkt

Kommentar von uteausmuenchen ,
Es gibt bei DM andere homöopathische Pillen

Nein, das gibt es nicht. Dort stehen Nahrungsergänzungsmittel. Viele Leute verwechseln das.

Homöopathika haben aufgrund gesetzlicher Sonderregelungen trotz ihres Placebocharakters den Status von Arzneimitteln und sind deshalb apothekenpflichtig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community