Frage von Baggar2, 26

Globe del rey?

Hey hab jetzt seit gut 2-3 Jahren das longboard Globe del Rey.... bis jetzt hatte ich keine Probleme und konnte gut fahren.Nun hab ich mit sliden angefangen.Passte alles.Hab so manchen slide richtig gut hinbekommen .Nun beim hellslide gab es ein Problem.Ich bin volle Kanne vom Board geflogen :/ und ich weiß nicht genau warum.Eigentlich dürften die Rollen das Deck nicht berührt haben.Ich schätze vielleicht auch das ich nicht weit genug auf der Boardkante beim sliden stand.Kann sich mal wer im Inet das Board anschauen und sagen woran es liegen könnte (oder ob ich was falsch mache (bin für jede Berichtigung offen)).Ich wollte mir dann auch bald neue Rollen kaufen die besser fürs sliden gedacht sind und das Board so langsam verbessern.Vielen Dank im Vorraus für eure Hilfe.Baggar

Antwort
von Layup23, 12

Hellslide? Noch nie gehört. Beschreib den mal. Und was hast du sonst so für Slides gemacht, alle mit Händen auf dem Boden?


Das Del Rey ist tatsächlich nicht im geringsten fürs Sliden konzipiert: Schwaches Concave, Camber, eckige Rollenkanten.


Ob du einen Wheelbite hättest erkennt du daran, dass dann der Lack unten am Deck unter den Rollen weg ist.

Dein Sturz klingt nach einem Highsider. Nicht genug Gewicht vom Brett genommen / zurückgelehnt, sodass die Rollen ruckartig wieder anfangen zu grippen unten man runterstürzt.

Bei dir zumindest alles in Ordnung, nichts verletzt? :-)



Kommentar von Baggar2 ,

Sorry hatte mich da vertan ^^ sollte eigentlich Coolmenslide hin...naja leichte Prellung aber passt alles.Was würdest du mir empfehlen damit ich halbwegs anfangen kann zu sliden,denn ein Komplett neues Board will ich mir jetzt nicht kaufen.Neues "Slide" Deck oder neue Rollen zb slide Rollen von sector 9 oder orange tan?

Kommentar von Layup23 ,

Auch auf Longboardz.de gepostet ne ^^ Bin da auch unterwegs, aber antworte einfach mal hier weiter.

Coleman.

Neue Rollen sollten schon mal eine gute Investition sein. Zum Sliden üben werden oftmals die hier empfohlen: http://www.hungryhills.de/longboard/rollen-/18020/ninetysixty-slide-65mm-white-8...

Und viele machen den Coleman falsch, nämlich hocken sie sich hin, packen mit einer Hand in die Mitte des Brettes, während die andere auf dem Boden ist. Das macht die ganze Sache zwar viel einfacher, so ist es aber ganz streng genommen kein Coleman Slide. Der Erfinder Cliff Coleman sieht vor, dass man die Beine nicht aufrecht stehen hat, sondern dass sie angewinkelt sind / auf dem Brett liegen. Der Arm gehört streng genommen auch in die Luft. Hier ein Tutorial vom Meister selbst: https://www.youtube.com/watch?v=qcQpcvkylGs

So extrem genau würde ich es nicht nehmen, sondern eher so versuchen: https://www.youtube.com/watch?v=6t1hj6NL9U0

Ist ein guter Spalt zwischen richtigem Coleman und trotzdem nicht so komisch verrenken wie beim echten Coleman.

Am besten ist aber immer noch üben, üben, üben, vorallem mit anderen Rollen. Der Coleman ist schon um einiges schwerer als der Liegestütz Slide wie ich finde, vorallem da man seine Hand da hin tut, wo man sie nicht sieht :P Dauert zwar und kostet Überwindung, aber das ist beim Longboard Fahren nunmal oft der Fall.

Expertenantwort
von sk8terguy, Community-Experte für longboard, 13

puh. ganz schwer zu sagen

ich würde jetzt nicht auschliessen das du n wheelbyte hattest, aber es kann auch einfach sein das du ungünstig auf einen kleinen stein o.ä geslidet bist.

wenn du neue rollen willst würde ich dir auf jedenfall raten etwas kleinere 65mm rollen zu nehmen, dann ist das wheelbyte prblem auf jedenfall ausgeschlossen. Orangatang Fat Free in 86A sliden sehr gut, falls du eine empfehlung suchst.

Kommentar von Baggar2 ,

ok danke ich schau mal ob ich ein bild anfügen kann .

Kommentar von Baggar2 ,

Könntest du mir den Abstand von deinem Deck zu deinen Rollen sagen?Hab an meinem Board keine anzeichen fürn Wheelbyte gefunden und andere slides gingen .... ich mach mir da jetzt gedanken....risepads müssten ja auch was bringen

Kommentar von sk8terguy ,

naja, 3 meiner longboards sind twintips mit cutouts über den wheels dementsprechend ist da kein relevanter abstand zwischen wheel und deck

bei meinem pintail sind es ca 3cm, allerdings sind die rollen da auch schon ziemlich abgefahren.

und bei meinem kleinen downhill board haben die achsen so wenig lean das sie quasi garnicht ans deck kommen können, da ist der abstand der rollen auch nicht relevant

nimm einfach mal kurz die bushings aus den achsen raus, und lenk dann mit der hand den hanger ein. wenn dann immernoch ca 0,5cm platz zum deck sind kann man wheelbytes auf jedenfall ausschliessen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten