Gliederung zum Thema Abtreibung?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Dein Aufbau überzeugt mich nicht. Dein Thema lautet "Sollte Abtreibung erlaubt oder verboten werden?" Die Frage ist nicht pro oder kontra - niemand ist "pro Abtreibung". Es geht darum, ob es überhaupt eine gesetzliche Regelung braucht und wenn ja, welche. Und wenn du die ethische Frage auch noch behandeln willst, geht es darum: wer ist berechtigt zu entscheiden, ob Frauen eine ungewollte Schwangerschaft austragen sollen/müssen?

Ich würde zur Fragestellung folgende Aspekte behandeln:

  1. Einleitung. z. B. Abtreibung gab es schon immer.
  2. Übersicht über die Gesetzgebung weltweit: wo ist Abtreibung legalisiert, wo ist sie verboten
  3. Welche Auswirkungen haben die verschiedenen Gesetzgebungenz. B. strikte Verbote --> illegale Abtreibungen mit entsprechenden Auswirkungen (heute vor allem in Entwicklungsländern, historisch auch in Westeuropa/Deutschland)z. B. Legalisierung (Fristenregelung) --> Abtreibungen werden fachgerecht vorgenommen, kaum mehr Todesfälle und schwere Komplikationen. z. B. Kanada: kein Gesetz. Schwangerschaftsabbruch wird behandelt als Entscheid zwischen Frau/Paar und Arzt. 
  4. Welche Massnahmen sind die tauglichsten, wenn möglichst wenig Schaden angerichtet und die Zahl der Abbrüche möglichst gesenkt werden soll.z. B. gute Schwangerschaftsverhütung, Sexualerziehung.z. B. Massnahmen zur Unterstützung von Familien
  5. (evtl. : wer ist berechtigt zu entscheiden, in welchen Fällen ein Abbruch gerechtfertigt ist oder nicht?)
  6. Fazit

Vielleicht findest du hier einige Anregungen, jedenfalls viel Information: www.svss-uspda.ch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kaos1601
06.01.2016, 11:02

Dankeschön, die Gliederung ist sehr gut, viel besser als meine und deutlich besser formuliert.

0

Die Geschichte der Abtreibung bis hin zur Straffreiheit.

Zum Thema "Folgen" bzw. psychische Probleme empfehle ich dir die Seite

http://www.svss-uspda.ch/de/facts/psychisch.htm

Alles Gute für dich und viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rechtslage anderer Länder. Das dann aber als Punkt drei, drei wird dann zu vier.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht die seelische Seite einer Abtreibung, etwa Schuldgefühle der Frau, Hass gegen einen Partner, der Abtreibung verlangt usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von annemarie37
05.01.2016, 11:33

Nicht vergessen: die Mehrzahl der Frauen sind erleichtert, dass ein Abbruch legal möglich war und bereuen es nicht. www.svss-uspda.ch/de/facts/psychisch.htm

Nicht vergessen: die meisten Paare entscheiden gemeinsam über einen Schwangerschaftsabbruch.

3

Historische Fakten zur Abtreibung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Führst du auch mit auf, dass es medizinisch notwendige Abtreibungen gibt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?