Frage von blackshadow2012, 65

Gleitet mir mein Leben aus den Händen?

Ich bin im Moment in einer nicht ganz so glücklichen Lage. Ich bin relativ jung, genaues Alter möchte ich nicht angeben. Im letzter Zeit habe ich das Gefühl, dass mir mein Leben aus den Händen gleitet. In meiner Kindheit war nicht alles einfach, meine Eltern haben sich getrennt als ich 9 Jahre alt war. Meine ältere Schwester lebt nicht mehr bei uns. (Lebe mit meiner Mutter alleine) Ihr geht es ebenfalls nicht ganz so gut. Ansprech- oder Vetrauenspartner besitze ich nicht. Dadurch hab ich leider angefangen meine Probleme und Sorgen in Schmerz umzuwandeln, in Form von Selbstverletzung. Mir muss mir keiner sagen dass das nichts bringen mag, aber jeder der das schon einmal durchgemacht hat, wird wissen wie schwer es ist da nicht mehr rauszukommen. Meine Frage ist, was soll ich tun? Was soll ich tun um nicht mehr in diesem tiefen Loch zu verbleiben? Ich danke jeden der sich diesen Text zu Herzen nimmt und mir eine ernsthafte Antwort gibt.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von conelke, 23

Tief in Deiner Seele beschäftigt Dich etwas enorm. Vermutlich kannst Du es nicht in Worte ausdrücken, aber da ist etwas, was Dein Leben bestimmt. Den Ausweg, den Du suchst ist verbunden mit Schmerzen, die Du Dir selber zufügst. Ein Psychologe wird Dir weiterhelfen können. Er wird das, was Dich in Deinem Inneren so beschäftigt mit Dir gemeinsam aufarbeiten. Suche Deinen Hausarzt auf und lass Dich zu einem Psychologen überweisen. Viele Menschen haben Hemmungen, eine Therapie zu machen. Aber das ist völliger Quatsch. Das sind Ärzte, genau wie jeder andere - nur dass sie sich auf die Psyche spezialisiert haben. Ich würde das an Deiner Stelle in Angriff nehmen, da es fast unmöglich ist, da alleine herauszukommen. Alles Gute.

Antwort
von FelinasDemons, 20

Ich bin in einer fast ähnlichen Situation😅
Meine Eltern haben sich auch getrennt, als ich neun war und meine Lieblingsschwester ist auch weg.
Momentan mache ich eine Therapie. Solltest du auch mal versuchen. Dort hättest du deinen Ansprechpartner.

Antwort
von MKausK, 29

das einzig naheliegende tun zu einem Therapeuten gehen

Antwort
von Virginia47, 9

Ja, dein Leben gleitet dir aus den Händen. ABER du kannst dir professionelle Hilfe suchen.

Als ich am Boden und mit meinem Leben unzufrieden war, bin ich zu einem Psychologen gegangen. Der hat mir sehr geholfen.

Und das wünsche ich dir auch.

Viele Grüße

Virginia

Antwort
von OhNobody, 13

Zuerst natürlich: professionelle Hilfe suchen.

Was kannst Du außerdem tun?

Versuche als Erstes zu ergründen, warum Du den Drang hast, Dich zu verletzen; denn sich zu schneiden ist nicht einfach nur eine nervöse Angewohnheit. Selbstverletzer versuchen damit gewöhnlich, Stress zu bewältigen.

Versuche auch, Deine Gefühle aufzuschreiben. Dadurch übst Du es, sie auszudrücken. Das lässt Dich ausgeglichener werden.

Es wird Dir gut tun, mit einem reifen Menschen, dem Du vertraust, über Deinen inneren Schmerz zu sprechen. Es wäre gut, wenn Du Dir jemand Älteres suchst, jemand, der weise, reif und mitfühlend ist.

Und sei nicht traurig, wenn Du einen Rückfall bekommst. Allein die Gewissheit, dass Du Dich ehrlich bemühst, wird mit der Zeit Dein Selbstwertgefühl aufbauen.

Viel Erfolg Dir ...

Antwort
von Russianguy, 20

Vielleicht solltest du zum Psychologen gehen ( ich meine es nicht feindlich ) mit ihm kannst du über alles reden er wird dir schon genauer  bei deinem Problem helfen

LG Sergej

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten