Frage von MissesCullen, 27

Gleichung von p (5/2)?

Antwort
von Julian2T, 17

Mit nur dieser Information kann das praktisch alles sein. Die Lösung ist also L={∞}

Kommentar von MissesCullen ,

Gleichung von Geraden

Kommentar von Julian2T ,

https://de.wikipedia.org/wiki/Geradengleichung

Bisschen Eigeninteresse sollte schon bestehen.

f(x) = a*x 

Jetzt musst du "a" nur noch so wählen, dass die Gleichung sich mit deinem Punkt verträgt.

Kommentar von MissesCullen ,

Ich konnte das Thema noch nie.

Kommentar von AnnnaNymous ,

Um das zu berechnen, setzt Du die 2 für das y ein und die 5 für das x,

2 = a*5

Jetzt kann man das a berechnen.

Kommentar von Julian2T ,

Mit den beiden Punkten die gegeben sein sollten kannst du die Steigung berechnen. 

m = (y-Änderung) / (x-Änderung)

Die Änderung jeweils zwischen den Punkten.

Die Funktion ist dann also f(x) = m * x

Damit dein Punkt jetzt auch darauf liegt muss die Verschiebung noch berechnet werden. Dazu setzt du die Koordinaten des Punktes (xP|yP) in die Gleichung ein. Das ergibt:

f(xP) = m * xP + b = yP

Jetzt musst du das ganze nach b umformen. Dann erhälst du die Gleichung, die durch P und Q geht.

f(x) = m * x + b

Kommentar von MissesCullen ,

Habe f (x)= (5/2)

Kommentar von MissesCullen ,

Muss das dann in eine Tabelle einfügen

Antwort
von AnnnaNymous, 14

Das ist so nicht zu verstehen - stelle mal bitte die ganze Aufgabe rein.

Kommentar von MissesCullen ,

Das ist die. aufgabe: Bestimmt sie jeweils die Gleichung der Geraden, die durch P und Q geht

Kommentar von AnnnaNymous ,

Um die Geradengleichung aufzustellen brauchst Du noch einen zweiten Punkt. Du hast hier nur P = (5|2) reingestellt.

Oder handelt es sich um eine lineare Gleichung, die durch den Ursprung geht (0|0)?

Kommentar von Maria54321 ,

was ist q?

Kommentar von MissesCullen ,

Frag ich mich auch

Kommentar von MissesCullen ,

Müsste x sein

Kommentar von MissesCullen ,

steht als Überschrift: Graphen, Steigung, y-Abschnitt und Funktionsgleichung

Kommentar von AnnnaNymous ,

Wenn bisher bei Euch im Unterricht alle Gleichungen durch den Nullpunkt gingen, dann kannst Du das so berechnen, wie es bei Julian2T steht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten