Frage von Arzthelferin, 146

Gleichstellungsantrag beantragen?

Ich habe schon 30% und bin seit etwas über 1 Jahr aus gesundheitlichen Gründen krank geschrieben (3 OP's ) und bin seit 10 Monaten arbeitslos . Ich bekomme Krankengeld.War in einer ambulanten Reha , jetzt mache ich das IRENA Programm über den Rententräger und Krankengymnastik. Muss aber noch zu Kontrolluntersuchungen . Sollte ich einen Antrag auf Gleichstellung stellen ?

Antwort
von Schnoofy, 107

Welche Vorteile Du durch die Gleichstellung erlangst kannst Du hier nachlesen.

https://www.familienratgeber.de/schwerbehinderung/gleichstellung.php

Auch bei Wikipedia findest Du etwas darüber (Stichwort: Gleichstellung mit schwerbehinderten Menschen).

Ob Dein Arbeitspalt ohne diese Gleichstellung gefährdet ist kann hier natürlich niemand beurteilen.

Kommentar von Arzthelferin ,

Ich bin gelernte Arzthelferin . Treppen rauf, viel stehen, laufen ...... etc. In dem Rehabericht stehen so viele Dinge drin, die ich nicht mehr machen soll/darf.

Kommentar von Schnoofy ,

Ich bin der Meinung Du solltest es zumindest versuchen gleichgestellt zu werden. Der einzige Nachteil, der mir eventuell einfällt ist, dass ein möglicher neuer Arbeitgeber dadurch abgeschreckt sein könnte, dass mit Deiner Person dann ein Kündigungsschutz verknüpft ist.

Ob allerdings Mediziner sich bei ihrer Personalauswahl von solchen Überlegungen leiten lassen glaube ich nicht wirklich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten