Frage von Annifragt, 22

Was lehrt uns Jesu Gleichnis: Der verlorene Sohn?

Was erfährt man im Gleichnis über uns Menschen, Gott und Jesus und welche Herrausforderungen stecken für Christen in diesem Gleichniss ?

Dankbar wäre ich für schnelle Antworten.

Antwort
von declamator, 22

Was bedeutet Jesu Gleichnis vom verlorenen Sohn? Der mitfühlende Vater steht für Gott. Der Sohn, der sein Erbteil verlangt und es dann verschleudert, stellt diejenigen dar, die sich von dihm und seinen Geboten entfernt haben. Er reist gewissermaßen in Satans Welt, „ein fernes Land“, das von Gott entfremdet ist (Eph. 4:18; Kol. 1:21). Einige kommen später jedoch zur Besinnung und nehmen die beschwerliche „Reise“ zurück auf sich. Diese demütigen, reuevollen Personen heißt unser Vater, der gern verzeiht, mit offenen Armen willkommen (Jes. 44:22; 1. Pet. 2:25).

Warum erzählte Jesus dieses Gleichnis? Er veranschaulichte sehr ansprechend, wie sehr sich Gott wünscht, dass „verlorene Söhne“ zu ihm zurückkehren. Der Vater in dem Gleichnis gab die Hoffnung auf die Rückkehr seines Sohnes nie auf. Sobald der Vater ihn sah, handelte er schnell, um ihn willkommen zu heißen, und das obwohl „er noch weit weg“ war. Ist das nicht ein großer Ansporn für alle, die ihn un dden Glauben an ihn verlassen haben, unverzüglich zurückzukehren? Da ihr Glaube jedoch sehr gelitten hat, sind sie wahrscheinlich am Ende ihrer Kräfte. Und der Weg zurück erscheint ihnen womöglich unangenehm und schwer. Aber die Mühe lohnt sich, denn auch der Himmel freut sich über ihre Rückkehr (Luk. 15:7).

Was lernen wir aus dem Gleichnis vom verlorenen Sohn? Wir sollten Gottes Beispiel nachahmen. Wir wollen bestimmt nie „allzu gerecht“ werden und einen reuevollen Sünder nicht willkommen heißen. Das würde unserer eigenen Freundschaft zu Gott schaden  (Pred. 7:16). Wir lernen auch noch etwas anderes daraus. Wer die Gemeinde verlassen hat, sollte als „verlorenes Schaf“ betrachtet werden, nicht als hoffnungsloser Fall (Ps. 119:176).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community