Frage von jasmin8686, 19

Gleichgewichtsstörungen durch laufband?

Nach einem fitnessstudio Besuch habe ich das Gefühl nicht mehr richtig laufen zu können als ob ich keinen richtige Boden unter den Füßen habe als ob der Boden uneben ist und ich dann einen Ausfall Schritt habe ,ganz komisch ,und das Gefühl das ich extrem Gleichgewicht halten muss das ich sonst umfallen mein Hausarzt sagt es könnte vom laufband gekommen sein das mein gleichgewichtsorgan jetzt gestört ist und ich es erst wieder trainieren muss ?kann das sein ? Das Gefühl habe Ich jetzt seid 1 woche und nur beim laufen oder Kopf bewegen wenn ich still stehe oder liege merkt ich nichts . Was mache ich jetzt ?

Antwort
von LiselotteHerz, 12

Wird Dir auch schwindlig, wenn Du ganz schnell den Kopf zur Seite drehst und wenn Du liegst und Dich schnell aufrichtest? Das hatte ich mal, das kam nicht vom Laufband, sondern ich hatte einen Lagerungsschwindel. Der lässt sich relativ gut beheben, das kann man sogar selbst machen. Hier ein paar Übungen für zuhause

https://www.dr-gumpert.de/html/lagerungsschwindel-selbstbehandlung.html

Gibt es auch auf YouTube zu sehen. Probier das mal aus, bei mir war nach 10 Tagen alles wieder in Ordnung, habe die Übungen dreimal täglich auf meinem Sofa gemacht. lg Lilo

Antwort
von digitalSeb, 10

Das laufen auf dem Band ist eine eintönige, rhythmische und immer gleiche Bewegung. Anders als beim laufen draussen gibt es keine Kurven, kein verlangsamen etc etc. Dies kann durchaus verwirrend für die Wahrnehmung sein. Beobachte es noch ein bisschen. Laufe doch mal in dem Tempo des Bandes draussen herum und guck ob es Unterschiede gibt.

Antwort
von amy2107, 5

diese sympzome hatte ich vor ca 2 jahren auch mal. war am anfang ein richtiger ärzte-marathon, bis ich überhaupt mal etwas gewissheit hatte. letztendlich konnten keine organischen ursachen festgestellt werden. es hiess, es kommt von zu viel stress, was ich auch einleuchtend finde. zu dem zeitpunkt hatte ich tatsächlich sehr viel stress, sowohl beruflich als auch im privatleben. und noch dazu grossen schlafmangel, da ich, warum auch immer, maximal 2-3 stunden schlaf pro nacht bekommen habe. habe dann auf anraten des arztes alles versucht, damit in meinem leben mehr ruhe einkehrt, entspannungsûbungen gemacht und alles an stress vermieden was ging. es hat zwar nich mehrere wochen gedauert aber es wurde tatsächlich besser. seit ca 1 jahr bin ich völlig symptomfrei. also vielleicht solltest du mal drüber nachdenken, ob es evtl bei dir auch vom stress kommen könnte?

Antwort
von Baltion, 11

trinkst du ausreichend? könnte vielleicht auch von falscher Belastung und Dehydrierung kommen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten