gleichgewichtspreis wie kommt es dazu?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Gleichgewichtspreis ist eine kurzzeitige Einigung der Nachfrager und Anbieter auf einen Verlaufspreis: zum Beispiel bleibt der Preis von Milch in etwa erhalten ( der sich über die Zeit automatisch über das Verhältnis zwischen Angebot und Nachfrage ergeben hat) Allerdings könnte sich das wieder ändern, wenn zum Beispiel die Haltung von Kühen teuerer wird oder die Nachfrage aufgrund von guten Alternativen zur Milch (z.B. Soja) einstürzt. Insofern gibt es kein dauerhaftes Gleichgewicht, sondern nur ein zeitlich begrenztes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Preis bei ausgewogenem Markt bemisst sich jeweils an der gesellschaftlich durchschnittlich notwendigen Arbeitszeit zur Herstellung der Ware.

Wenn ich am milch-überflüssigen Markt als Milchbauer nicht dauerhaft den Preis erziele, mit dem ich beim gegebenen Arbeitsaufwand leben kann, dann höre ich eben auf zu leben oder ich produziere etwas anderes. Dann wird der Milchüberschuss am Markt kleiner und der Milchpreis steigt wieder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?