Frage von Zurii, 44

Gleicher Tätigkeit/Job soll aber Arbeitgeber wechseln?

Guten Morgen

Im Bekanntenkreis mal wieder einen kuriosen Fall. Der Bekannte hat eine Ausbildung gemacht und arbeitet dort auch nun nicht ganz zwei Jahre. Nun hat er die Info bekommen, er bekommt keinen neuen Arbeitsvertrag und muss sich ja arbeitsuchend melden.

Im gleichen Gespräch hat er die Info erhalten, er könnte bei einer anderen Firma denselben Job bekommen (weniger Gehalt,...)

Geht das gleicher Job und neuer Arbeitgeber? Ist das nicht rechtswidrig?

Danke schon mal für eure Antworten!

Antwort
von atzef, 18

Anscheinend hat er einen Zeitarbeitsvertrag?

Dann muss er sich eigentlich 3 Monate vor Fristablauf arbeitssuched melden, ansonsten bekommt er eine Bezugssperre von ALG 1.

Ist der Arbeitsvertrag unbefristet, muss man ihm erstmal ordentlich kündigen. Gegen diese Kündigung kann er dann bedarfsweise vor das Arbeitsgericht ziehen. Fällt sein Betrieb und das Kündigungsschutzgesetz und ist diese andere Firma eine Tochter des bisherigen AGs, könnte scho sein, dass in diesem Fall eine Kündigung rechtswidrig wäre.

Was alos hat er überhaupt für einen Arbeitsvertrag? Befristet oder ubefristet?

Antwort
von brennspiritus, 29

Das ist gar nicht so selten.

Es gibt Umstände, da wäre das rechtswidrig. Wenn es etwa der selbe Arbeitgeber mit zwei Firmen ist. Prinzipiell ist es in Ordnung.

Antwort
von Netcrobat, 22

Da muss die Person mal in den bisherigen Arbietsvertrag schauen. Im Bezug auf das Wettbewerbsverbot wird die Antwort stehen.

Antwort
von webflexer, 16

Wüsste nicht was daran rechtswidrig ist?

Ist doch schön das sein jetziger Arbeitgeber eine Info gibt wo er den gleichen Job machen kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community