Frage von Zanora, 24

Gleiche Medikamente aber verschiedene Hersteller wo liegen wirklich die Unterschiede?

Hallo! Ich muß Antiepileptika nehmen. Der Wirkstoff Lamotrigin. Schon sehr lange. Von meinem Neurologen bekam ich immer die Marke Hexal. Doch der Hausarzt meinte das wäre alles das selbe also bekam ich ein Rezept und bekam in der Apotheke irgendeine andere Marke. Auch die in der Apotheke meinte es wäre das selbe nur halt von einem anderen Hersteller. Ich bin mit guten Gewissen Nachhause und nahm brav diese Tabletten. Am nächsten Tag hatte ich nach über 5 Jahren Anfallsfrei wieder so einen blöden Krampfanfall. Ich bin sofort am nächsten Tag mit meinem Mann dann zum Neurologe gefahren. Er meinte es wäre zwingend nötig bei diesen Medikamenten bei dieser Marke Hexal zu bleiben. Was sind da für Unterschiede und warum sagt der Hausarzt es wäre alles das selbe und die in der Apotheke auch? Der Hausarzt weigert sich mir ein Rezept raus zu schreiben wo so ein x drauf ist das ich nur die Marke Hexal bekomme. Jetzt denken sich einige warum ich nicht gleich zum Neurologe gefahren bin. Ganz einfach mein Neurologe ist 80km weg. Der Hausarzt nur 10km. Ist halt doch nicht so weit zu fahren wegen einem Rezept. Aber mittlerweile habe ich einen Arzt gefunden der der gleichen Meinung ist wie mein Neurologe und ich ohne Probleme meine Medis bekomme. Ist das denn nicht verantwortungslos zu behaupten das alles das selbe sei und gar nicht so ist?
Der Anfall ist aber jetzt schon 1 Jahr her.

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von dadamat, 7

Wechsel den Arzt, wenn er das "Kreuz" verweigert (oder auch die ausstellende Arzthelferin). Durch die "Galenik" (Zusätze wie Hilfs- und Füllstoffe) der Medikamente kann eine andere "bioverfügbarkeit" enstehen: die Wirkstoffe werden anders [schneller oder langsamer, mehr oder weniger] aufgenommen, die Wirksamkeit kann dadurch von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich sein. Bei lebenswichtigen Präparaten (Hormone, Antiepileptika, Antidepessiva usw) sollte man immer beim gleichen Hersteller bleiben.

Antwort
von pritsche05, 13

Es gibt wirklich seltene ausnahmen , bei denen MUSS man bei der erstmals verschriebenen Marke bleiben ! Weshalb das so ist, kann ich dir nicht sagen, aber ich weis das es diese ausnahme gibt !! 
Die Kassen wollen immer das billigste mittel verschreiben, aber in solchen fällen könnte das verheerende Folgen haben.

Mal deinen Doc fragen ?


Kommentar von Zanora ,

Ich werde mit das bei meinem nächsten Termin mal ganz genau erklären lassen. Aber Danke :-)

Antwort
von pritsche05, 15

Die Unterschiede sind wirklich egal , wichtig ist nur das die Medis verschiedener Hersteller den gleichen Wirkstoff haben !

Kommentar von Zanora ,

Aber warum habe ich damit Probleme gehabt? Irgendwas muß da nicht so gewirkt haben wie es soll :-(

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community