Frage von Himbie1608, 133

Gleiche Frauenärztin wie meine Mutter. Darf sie ihr erzählen wie meine Untersuchungen waren bzw darf die Ärztin meiner Mutter Fragen zu mir (w 15) beantworten?

Antwort
von FlorianBln96, 62

Das ist von Fall zu Fall unterschiedlich 

Quelle: LANDESÄRZTEKAMMER BADEN-WÜRTTEMBERG
MIT DEN BEZIRKSÄRZTEKAMMERN

 Die Schweigepflicht des Arztes gilt auch gegenüber Minderjährigen. Der Umfang der ärztlichen Schweigepflicht hängt bei Minderjährigen von deren Einsichtsfähigkeit ab. Bei Minderjährigen unter 15 Jahren ist der Arzt i. d. R. berechtigt, die Eltern in vollem Umfang zu unterrichten, da normalerweise unter 15 Jahren noch keine Einsichtsfähigkeit des Minderjährigen gegeben ist. Bei Minderjährigen über 15 Jahren ist das Patientengeheimnis
jedoch regelmäßig zu beachten. Maßgebend sind aber immer die Umstände des Einzelfalles.

Antwort
von Katha241, 17

Eigentlich nicht, esseiden du hättest irgendeine Krankheit oder irgendwas, wovon deine Mutter wissen sollte aber sonst nicht

Antwort
von SilentPain0, 50

Nein, darf sie nicht. Ärzte haben Schweigepflicht und die müssen sie auch einhalten. Ausnahme wäre wenn du jemanden umgebracht hättest oder sowas in der Art planst, was du denke ich nicht tust :D

Kommentar von Himbie1608 ,

Nein es geht größtenteils drum dass ich nich will dass meine mutter weiß dass ich schamhaare habe oder keine Jungfrau mehr bin

Kommentar von SilentPain0 ,

Wenn du deiner Mutter sowas nicht erzählen kannst (sie weiß es höchstwahrscheinlich sowieso) solltet ihr echt mal an eurem Verhältnis arbeiten ;)

Kommentar von einfachichseinn ,

Das gilt allerdings nicht für Kinder. Bis sie 18 ist darf der Arzt den Eltern alles erzählen. mehr sogar er muss es, wenn die Eltern es verlangen.

Kommentar von SilentPain0 ,

Da sie bereits 15 ist, hat der Arzt volle Schweigepflicht ^^ Das gilt nur für Kinder unter 15

Kommentar von Himbie1608 ,

Ok danke

Kommentar von einfachichseinn ,

schön wäre es. Das gilt bis zum 18. Lebensjahr

Kommentar von SilentPain0 ,

Dann zeig mir doch mal bitte woher du diese Info hast ;)

Kommentar von einfachichseinn ,

tut mir leid ich kann dir ein Gespräch mit einem Anwalt nicht zeigen.

Kommentar von SilentPain0 ,

Zwar besteht eine aus dem Erziehungsrecht der Eltern (vgl. Art 6

Grundgesetz, §§ 1626, 1631 Bürgerliches Gesetzbuch) abgeleitete
Offenbarungspflicht der schweigepflichtigen Personen im Hinblick auf die ihnen von Minderjährigen anvertrauten Informationen, diese ist jedoch durch das Selbstbestimmungsrecht des Kindes – welches ab dem 14. Lebensjahr einsetzt – begrenzt (vgl. Pulverich 1996, S. 273; BverfG
1982, S. 387 ff).

Da die hierfür notwendige Einsichts- und Urteilsfähigkeit in diesem Alter in der Regel vorliegt, ist die Weitergabe von Informationen und Geheimnissen an Eltern oder dritte Personen nur mit ihrer ausdrücklichen oder konkludenten Einwilligung zulässig. Der verfassungsrechtlich geschützte Informationsanspruch der Eltern (abgeleitet aus Art. 6 Abs. 2 Satz 12 Grundgesetz) tritt hier mit
der zunehmenden Fähigkeit des Kindes über die es betreffenden
Angelegenheiten selbständig zu bestimmen zurück.

Ich werde das mal so stehen lassen ;)

Kommentar von atzef ,

Du kannst es noch nicht einmal sachlich zutreffend wiedergeben! :-/

Du hast einfach keine Ahnung. Lies dich erstmal ein:

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd...

Kommentar von SilentPain0 ,

Vllt solltest du mal deinen Anwalt wechseln wenn der dir sowas erzählt

Kommentar von einfachichseinn ,

Du weißt schon, dass diese Aussage eine Menge Lücken hat?!

Kommentar von einfachichseinn ,

Ich muss mich auch nicht mehr wirklich einlesen. Es gibt so viele Lücken, die sich die Ärzte zu nutze machen können.

Kommentar von SilentPain0 ,

Um nochmal auf die Frage von Himbie zurückzukommen: Nein, die Ärztin darf deiner Mutter nichts erzählen, solange du ihr nicht 100% die Erlaubnis gibst ;)

Kommentar von einfachichseinn ,

Nein auch das muss ich nicht tun. Mal ganz simpel gesagt heißt es, dass die Schweigepflicht nur dann gilt, wenn der Patient alleine damit umgehen kann. Wenn der Arzt das Gefühl hat, dass sein Patient nicht die nötige Reife besitzt darf und muss er den Eltern auf Nachfrage Auskunft geben. Wenn die FS nun sagt sie will.nicht, dass ihre Mutter weiß, dass sie schon scharmhaare hat, kann der Arzt ihr die nötige Unreife attestieren und mit der Mutter sprechen. Das gilt auch für ganz viele andere Bereiche.

Antwort
von fragenbeantwor, 56

Nein alle Ärzte haben eine Schweigepflicht selbst Wen das die Tochter ist

Antwort
von atzef, 55

Nein. Nicht ohne deine Einwilligung. Andernfalls würde sie sich strafbar machen.

Kommentar von Himbie1608 ,

Ok gut.

Kommentar von einfachichseinn ,

stimmt leider nicht, da sie noch nicht 18 ist.

Kommentar von atzef ,

Falsch. Die ärztliche Schweigepflicht gilt auch schon gegenüber Minderjährigen eben ab 15.

Kommentar von Himbie1608 ,

Dann sollte ich mir einen anderen FA suchen

Kommentar von einfachichseinn ,

nope das ist so nicht richtig.

Kommentar von atzef ,

Doch. Das ist genauso als Grundsatz richtig. Anderweitiges gilt nur, wenn ausnahmebegründende Tatbestände vorliegen.

Antwort
von flockekeks, 57

Nein, ich glaube nicht. Es gibt ja ärztliche Schweigepflicht und ich glaube sie muss dich erst fragen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community