Frage von merderzo, 45

Gleichberechtigung-warum Antidiskriminierungsgesetz verabschiedet?

Hallo liebe Community,

in einem Buch über Politik habe ich einen Kapitel über die rechtliche Verankerung der Gleichberechtigung gelesen.

Inhalt war:

  • Gleichberechtigung der Geschlechter als gesellschaftliches Prinzip in Verfassung verankert.

  • 1994: Ergänzung des Grundgesetz: Förderung tatsächlicher Durchsetzung der Gleichberechtigung beider Geschlechter und die Beseitigung bestehender Nachteile zur Aufgabe des Staates erklärt

  • es dauerte aber noch bis 2006 bis das Antidiskriminierungsgesetz vom Bundestag verabschiedet wurde.

  • Ziel dieses Gesetzes: ungerechtfertigte Benachteiligungen aus Gründen der Religion, des Geschlechts usw. zu verhindern und zu beseitigen.

Nun meine Frage:

Also ich habe es so verstanden, dass das Antidiskriminierungsgesetz jetzt nicht mehr existiert (wurde ja "verabschiedet"). Aber dieses Gesetz hat ja anscheinend sehr viele Vorteile (s. oben Ziel des Gesetzes). Aber warum wurde dann das Antidiskriminierungsgesetz abgeschafft, obwohl es Vorteile hat? Und warum bestehen die Vorteile immer noch, obwohl das Gesetz verabschiedet wurde?

Ich glaub entweder hab ich den Text nicht richtig verstanden oder ich stehe auf dem Schlauch :(

Aber meine Zusammenfassung vom Inhalt stimmt so...

Ich hoffe ihr könnt mir helfen

Lg

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von SirNik, 28

verabschieden heißt nicht, dass es raus genommen wurde.

verabschieden heißt annehmen oder beschließen.

d.h.: wenn das Gesetz 2006 verabschiedet wurde, dann gilt/existiert es erst seit 2006.

Kommentar von merderzo ,

achsooo das ist aber auch echt irreführend haha dankeschöön

Kommentar von teafferman ,

Das ist nicht irreführend, das ist ganz normales Deutsch in diesem Zusammenhang. 

Lese weiter und lerne weiter. So wirst Du immer mehr Missverständnisse ausschließen können. 

Antwort
von atzef, 17

Du hast es einfach falsch verstanden.

"Verabschieden" = beschließen.

Antwort
von hydrahydra, 25

Ein Gesetz verabschieden bedeutet, dass es beschlossen wird, nicht abgeschafft. Das ADG gilt weiterhin.

Antwort
von SaschaL1980, 18

Hallo merderzo,

wenn es heißt, dass ein Gesetz "verabschiedet" wurde, dann heißt das nichts anderes, als dass es beschlossen wurde.

LG Sascha

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community