Frage von LaRa190, 107

Gleich Kreolen/Hängeohrringe nach Medizinstecker?

Huhu,
habe mir im Juni oder Juli Ohrlöcher stechen lassen. Und man hat mir ans Herz gelegt, dass ich die Medizinstecker 6-8 Wochen drin lasse eh ich neue Stecker rein mache. Ich soll nach den Medizinstecker also weitere 5-6 Monate Stecker tragen, bis das die Ohrlöcher vollständig verheilt sind.
Nun ist es fast Ende November und ich würde gerne neue Ohrringe ausprobieren. Ich habe immer noch die Medizinstecker im Ohr & habe danach keine weiteren Stecker gekauft, ist es dann sinnvoll überhaupt gleich nach diesen Kreolen oder andere Ohrringe zu tragen ? Oder sollte ich trotzdem erstmal mit Stecker weiter machen damit das Ohr sich an andere Materialien gewöhnen kann ?
Was sind da eure Erfahrungen ? Bin da bisschen empfindlicher was Entzündungen angeht. Bin auch das erste Mal komplett entzündungsfrei geblieben.

Antwort
von Chabella, 97

Für normale Ohrlöcher sind 5-6 Monate schon ziemlich lang.

Piercings verheilen da eigentlich schneller (ich zähle Ohrlöcher dazu, ist ja genauso ein gestochenes Loch; es sei denn Helix, die brauchen unter Umständen länger, aber das ist Knorpel).

Wie sieht es denn aus? Ist es rot? Hattest du Probleme beim Abheilen? Kannst du dran fassen und etwas ziehen? Tut es weh?

Solltest du davon keinerlei Anzeichen haben, dann würde ich wechseln. Eventuell solltest du nicht allzu schwere Ohrringe nehmen und vor allem: Kauf dir keinen Modeschmuck! Wenn du sagst, du bist empfindlicher, dann könnte Modeschmuck ungeeignet sein. Kauf also Silber oder Goldschmuck (oder auch Titan/ Chirurgen Stahl) und auf keinen Fall Billigzeug. Selbst ich (bin da relativ unempfindlich) reagier sofort auf billigen Modeschmuck und die Ohrlöcher tun weh und werden rot (hab meine Ohrlöcher seit Jahren) und kann diese maximal ein paar Stunden tragen.

Wieso Stecker besser sein sollten versteh ich da nun auch nicht. Im Prinzip ist es ja das gleiche Material, nur die Ausführung außerhalb des Stichkanals ist anders. Höchstens damit du nicht aus versehen hängen bleibst.

Lg

Antwort
von KleinToastchen, 87

Da sieht man mal wieder, dass Juweliere und andere Pfuscher absolut keine Ahnung haben.. Sowas nennt man nicht "Medizinstecker", "Gesundheitsstecker" oder "medizinischer Ohrstecker", sondern Ersteinsatz. Vor allem ist der Ersteinsatz vom Juwelier absolut ungeeignet für den frischen Stichkanal, weshalb dies mit Gesundheit und Medizin absolut nichts zu tun hat. Ein ordentlich gestochenes Ohrloch sollte nach 6-8 Wochen komplett abgeheilt sein, so dass du jeden Schmuck einsetzen kannst, den du willst. Das Ohrloch muss nachher nicht noch mehrere Monate mit einem Stecker "abheilen". Es kann aber sein, dass das geschossene Ohrloch nie richtig abheilt, das ist halt das Problem, wenn man Geld sparen will und lieber einen Pfuscher als einen Profi aufsucht.. Der Körper muss sich auch nicht an ein anderes Material gewöhnen, ist schon schlimm was Juweliere für einen Stuss rauslassen um ihre Arbeit zu rechtfertigen..

Antwort
von AmandaF, 86

Ich würde mit jetzt die Ohrringe kaufen, die mir auch gefallen. Vielleicht sollten diese nicht gleich zu schwer sein.

Antwort
von Virginia47, 85

Kreolen wären besser als Stecker. Da die nicht so festsitzen. Also ist Spielraum falls du sie doch nicht vertragne solltest.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community