Frage von Fredo22, 175

Gleich Ausländerfeindlich__?

Gilt man gleich als ausländerfeindlich wenn man meint wenn die Ausländer sich nicht benehmen unsere Kultur nicht annehmen dass sie da wieder gehen sollen?

Antwort
von randomhuman, 23

Kommt drauf an... 

So wie du es schreibst klingt es schon eher ausländerfeindlich, da du pauschalisierst.

Wenn man jetzt aber sagt, dass es einige Ausländer gibt die sich nicht benehmen können und unsere Kultur nicht annehmen wollen, dann sollte man doch darüber nachdenken diese Leute abzuschieben. So klingt es etwas weniger feindlich, sondern man teilt nur seinen eigenen Gedanken mit. (ich bewerte jetzt nicht ob ich die richtig oder falsch finde)

Allerdings gehören zur Integration immer zwei Seiten. Zum einen die, die sich integrieren müssen und die, die es zulassen müssen in dem Fall wir die Einheimischen hier in Deutschland. Wenn man das aber nicht will, dann ist das natürlich auch ausländerfeindlich oder egoistisch oder ignorant. Dafür gibt es mehrere Wörter.

Man muss das Thema eben immer differenziert betrachten, weil man nie alle über einen Kamm scheren kann. Das geht einfach nicht aber viele machen es leider.

Antwort
von Ifosil, 73

Was du forderst ist eine Assimilation, das hat nichts mit Anpassung zu tun. Aber trotzdem, rassistisch bist du dadurch nicht.

Kommentar von palindromxy ,

Rassismus hat ja auch nichts mit Ausländerfeindlichkeit zu tun.

Antwort
von Vulkanausbruch, 29

Sahra Wagenknecht hat vor kurzem einmal gesagt „wer sein Gastrecht missbraucht, der hat sein Gastrecht verwirkt“ und ist deshalb aus ihren eigenen Reihen heftigst angegriffen und kritisiert worden. Die von mir geschätzte Politikerin ist alles andere als fremden- bzw. ausländerfeindlich eingestellt.

Antwort
von Apfel45, 52

Ja, solche Äußerungen sind nicht gerade die feine Art.

Das Thema ist sehr "kompliziert". Ich bin selbst nicht 100% deutscher Abstammung, bin aber trotzdem der Meinung, dass man sich als "Gast" in einem fremden Land benehmen muss!
Wenn ich bei jemanden Gast bin und eingeladen wurde zum Essen, dann muss ich mich auch benehmen und dankbar sein, dass mir das ermöglicht wurde.
Eine fremde "Kultur" anzunehmen ist denke ich aber kein Muss!
Denn jeder Mensch hat seine eigene Kultur und die Kultur ist bei manchen Leuten manchmal das Letzte, was ihnen bleibt, wenn sie alles in ihrem Heimatland aufgaben und in ein neues Land einen Neustart wagen.
Kultur und Religion sollte man schon beibehalten dürfen.

Allerdings sollte man sich Benehmen und auf die Gesetze des Landes achten und sich auch etwas anpassen - das gleiche gilt aber auch für die Einheimischen, damit "Integration" funktionieren kann. Ein Entgegenkommen ist wichtig!


Lg


Antwort
von Schattenblume89, 87

Ja. 

Würdest du kein Deutscher mehr sein und deine kulturellen Erfahrungen löschen, wenn du im Ausland lebst? Viele Werte säugt man schon mit der Muttermilch auf. 

Davon abgesehen, dass gerade im Moment viele Ausländer nicht hier sind, weil sie es wollen, sondern weil sie nicht die Wahl haben, in ihrer Heimat zu bleiben - dort sind lebensgefährliche Zustände!

Kommentar von Andyplayer1 ,

warum drei Pfeile runter?

Kommentar von Schattenblume89 ,

Ich schätze, das liegt daran, das viele Leute sich um Integrationsproblematiken sorgen und denken, der stetige Zustrom an Asylbewerbern würde dazu führen, dass in Deutschland nicht mehr die deutsche Kultur vorherrschend ist. Ich persönlich finde das schade. 

Davon abgesehen war Deutschland durch seine Lage - immerhin haben wir die meisten Nachbarländer Europas mit 9 - immer schon kulturell auch durchs Ausland beeinflusst. 

Natürlich ist bspw. Wohnraum derzeit ein knappes Gut, dieser Zustand war aber ohnehin absehbar und ist durch eine Mehrbevölkerung nur schneller hervorgerufen worden. Die staatliche Bauung von Sozialbauten bspw. wurde schon vor Jahrzehnten stark vermindert, obwohl die Bevölkerung immer weiter wächst. 

Ich bin ja auch dafür, reine Wirtschaftsflüchtlinge aus Albanien bspw. zurückzuschicken, aber ich bin auch der Meinung, man kann sich auch als Deutscher in Deutschland einschränken, um zu helfen. 

Antwort
von trippyjoly, 51

Traurig, aber wahr.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten