Frage von Picman37, 37

Glaubt man heute noch an Gott und gibt es noch Werte in unserer Gesellschaft?

Antwort
von BeaBeautiful, 13

Hallo!

Der eigene Glaube an Gott hängt immer von der eigenen Persönlichkeit jedes einzelnen und die damit zusammenhängenden Erfahrungen und der familiären Erziehung zusammen.

Selbstverständlich hat Gott noch einen Wert in der Gesellschaft, allerdings geht hier eine Frage auf: In welcher Gesellschaft denn?

Wenn man an eine bestimmte religiöse oder anderweitig gläubige Gesellschaft denkt, die sich z. B. zum Gottesdienst trifft, dann beantwortet man diese Frage eindeutig mit ja. 

Wenn du allerdings auf einen Atheisten zugehst und ihm diese Frage stellst, dann denke ich nicht, dass man auf dieselbe Einstimmigkeit trifft.

Es ist schwer, das zu beantworten, denn die zusammenfassende Gesellschaft ist bereits in verschiedene Gruppen geteilt. Es gibt da unterschiedliche Überbegriffe zu unterschiedlichen Themen, und genau so unterscheiden sich die Meinungen bzw. in diesem Fall die Glaubensrichtungen und deren Überzeugungen.

Diese Frage ist daher schwer zu beantworten. Gott hat zwar ganz sicher einen Wert in der Gesellschaft, allerdings nicht den vollständigen und vor allem nicht bei allen. Das kann man nicht verübeln, denn dies hat andere Hintergründe, die ich jetzt allerdings nicht definieren will, da das dann zu lang wird.

Bisher habe ich mich darum bemüht, sachlich die Dinge zu betrachten, und alles darauf folgende ist nun meine persönliche Meinung, daher sollte diese nicht negativ kritisiert werden, denn ich habe ebenfalls sehr objektiv alles betrachtet.

Meiner Meinung nach gibt es Gott ohne zu zweifeln. Er hat einen großen Wert in meinem Leben und eine noch größere Rolle, die er als Vater, Freund und Lehrer verantwortungsvoll und zuverlässig trägt. Ich wurde in eine christliche Familie geboren und schäme mich auch nicht, meinen Glauben zu offenbaren, denn eines meiner wichtigsten Lebensmottos ist, danach zu leben, was man glaubt und unterstützt.

Ich hoffe, das war soweit zu verstehen und mitzuverfolgen :)

Sollten irgendwelche Fragen dazu auftreten, stehe ich gerne für die Antworten bereit. 

Ansonsten wünsche ich allen einen schönen Abend!

LG,

@BeaBeautiful

Antwort
von Andrastor, 20

Beide Fragen kann man mit "ja" Beantworten.

Es gibt leider immer noch genug Menschen die an kosmische Zauberer aus Märchen und Mythen bronzezeitlicher Schaf und Ziegenhirten, die weder lesen noch schreiben konnten und an schlechten Zähnen gestorben sind, glauben. Vielleicht nicht an denselben kosmischen Zauberer an den du wahrscheinlich glaubst, aber da spinnt sich ohnehin jede/r seine/ihre eigene Version zusammen.

Und Werte hat die Gesellschaft natürlich auch. Diese sind zum Glück nicht von den besagten kosmischen Zauberern abhängig, sondern ein soziales Konstrukt.

Antwort
von Einstein2016, 16

Deine Frage hört sich so an wie ob ein an Gott glauben noch in Mode ist  !?     Ja, das macht durchaus unverändert wahrhaftig Sinn an Gott zu glauben.

Unsere Gesellschaft ist heutzutage von egoistischen, oberflächlichen Werten wie z.B. unserer Medien/Internet-Gesellschaft und deren Machteinfluss sowie einem grundlegenden finanziellen Kommerzdenken der Rädelsführer in dieser Welt moralisch bzw. menschlich größtenteils total zerfressen und verdorben.

Wahre ehrliche Werte des inneren SEINS/SEELE, aber auch der NATUR und deren kollektivem Bewusstsein zu erfahren und zu begreifen ist daher umso wertvoller und wichtiger zur Persönlichkeitsentwicklung im Sinne Gottes.

Antwort
von Omnivore13, 6

Ich glaube nicht an Gott oder anderen Märchenfiguren!

Natürlich gibt es Werte in der Gesellschaft. dafür braucht es aber keine Märchenonkels in Prachtbauten die Märchen aus Märchenbüchern vortragen und sie unsere heutigen Werte auf die Nase schreiben, obwohl sie GEGEN die Kirche erkämpft werden mussten.

Leider gibt es noch Menschen, die an solche Märchen glauben.


Antwort
von JTKirk2000, 1

Wenn man sich hier Fragen zu Gott anschauen würde, hätte sich Deine Frage bereits erübrigt, ebenso auch was die damit verbundenen Werte angeht. In beiden Fällen ist die Antwort ja. Es mag nicht mehr so sein, wie zu der Zeit als es noch keine Religionsfreiheit gab (zum Glück), aber dennoch glauben noch viele Leute an Gott (so wie ich auch) und leben auch nach dem, woran sie glauben (was ich auch mache).

Antwort
von MeGusta97, 10

Ich glaube an Gott und stehe auch für gewisse Werte :) (Und lebe in dieser Gesellschaft) - allerdings braucht man keinen Gottesglauben um ein wunderbarer Mensch zu sein und moralische Werte zu vermitteln. 

Antwort
von nowka20, 1

besuche doch mal einen gottesdienst in einer kirche, dann erübrigt sich deine frage von nselber

Antwort
von comhb3mpqy, 8

Ich glaube an Gott, ich bin Christ.

Ich glaube, dass diese durchdachte Welt geplant wurde, ich glaube
nicht, dass die Erde "einfach so" entstanden ist. Auch gibt es die
Meinung, dass für den Urknall ein Eingreifen von Gott nötig ist.

Auch gibt es Wunder, die von Ärzten untersucht werden. Wenn es keine
wissenschaftliche Erklärung gibt, warum ein Mensch gesund wurde, dann
ist ein Schritt getan, damit das Wunder auch bestätigt wird. Die Ärzte
wissen auch nicht immer, dass ihre Untersuchungen für die Kirche sind.

Ich glaube auch an ein Leben nach dem Tod. Sie können im Internet
nach "Mädchen begegnet Jesus" und "Wissenschaftler Nahtoderfahrung Buch" suchen (ohne Anführungszeichen). Das sind Gründe, um an Gott und an ein Leben nach dem Tod zu glauben.

Antwort
von luca911, 20

Klar glauben noch menschen an gott! Sogar sehr viele! Minimum 3/4 der gesamten bevölkerung hat einen Glauben. Ob das jetzt das Christentum, der islam oder sonst was ist, sei dahingestellt...

Antwort
von Herb3472, 18

Wer ist "man"? Wenn es niemanden mehr gäbe, der an Gott glaubt, gäbe es auch keine Geistlichen und keine Messen mehr.

Kommentar von Omnivore13 ,

Wenn es niemanden mehr gäbe, der an Gott glaubt, gäbe es auch keine Geistlichen und keine Messen mehr.

Das wäre sehr zu begrüßen. Diesen ganzen Quark muss ich nämlich mit meinen Steuern bezahlen, obwohl es woanders viel dringender benötigt wird: Strassenbau, Kultureinrichtungen, öffentlicher Nahverkehr und vor allem Bildung!

Kommentar von Herb3472 ,

Naja, ein wenig Spiritualität darf schon sein. Wo kämen wir denn hin, wenn alles nur mehr streng nüchtern und sachlich-zweckorientiert kalkuliert und abgehandelt würde. Du kannst ja aus der Kirche austreten wie ich, dann zahlst Du auch keine Kirchensteuer mehr.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten