Frage von Knoerf, 45

Glaubt ihr verhindert viel Geld Misserfolge in der Schulzeit?

Was sagt ihr dazu? Glaubt ihr wenn ein Kind wohlhabende und einflussreiche Eltern hat, dass dieses nie in der Schule bzw. auch im Studium sitzenbleibt sondern alle Abschlüsse in einem Zug durchziehen kann obwohl das Kind selber nicht wirklich intelligent ist?^^

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Skinman, 22

"obwohl das Kind nicht wirklich intelligent ist" will ich nicht sagen, aber dass der soziale Status der Eltern der wichtigste ausschlaggebende Faktor für Bildungserfolg ist, das muss man seit PISA nicht mehr glauben, sondern das steht seither felsenfest.

Das ist so ziemlich der einzige wirklich harte und erwähnenswerte Fakt, der bei dem ganzen PISA-Summs überhaupt herausgekommen ist.

Antwort
von Busverpasser, 11

Kommt darauf an. Ich kenne ehemalige Kinder von wohlhabenden Eltern, die abgestürzt sind und bei Drogen und fragwürdigen Freunden gelandet sind, weile ihre Eltern (in einem Fall sogar Universitätsprofessoren)  zu viel mit der Karriere beschäftigt waren...

Antwort
von Schischa3, 10

Geld verhindert nie mit 100% Sicherheit Misserfolge in der Schule. Viele Kinder haben die Intelligenz, stellen sich dumm, lernen nicht und richten sehr viele Probleme an. Und wenn jemand keine Intelligenz hat, kann 2 Stunden täglich lernen, gute Nachhilfe Stunden haben und dennoch nicht besser als ein sehr intelligenter, der nichts lernt sein. Viele guten Schüler haben Eltern, die auch gut waren. Es unterstützt also den Erfolg, aber wie gesagt nicht 100%.

Kommentar von Skinman ,

Das ist die Sichtweise des Establishments.

Aus der Sicht dieser Kinder bildet das aktuelle Schulsystem halt keinen Anreiz zu lernen.

Expertenantwort
von Kristall08, Community-Experte für Studium, 16

Nach meiner Erfahrung ist Geld bis zu einem gewissen Grad tatsächlich manchmal hilfreich. Mehr aber auch nicht.

Btw, im Studium kann man nicht "sitzenbleiben".

Antwort
von DerHans, 28

Man kann sich die Abschlüsse zwar nicht DIREKT kaufen, aber wenn man schon die teure Nachhilfe bezahlen kann, hilft es schon

Antwort
von Alica04, 4

Also ich habe bisher immer das Gegenteil erlebt, weil die Kinder dachten, sie seien ja eh finanziell abgesichert und dadurch keine Lernmotivation hatten und eher anderen Verlockungen nachgingen

Antwort
von ronnyarmin, 20

Geld kann weder Intelligenz noch die Fähigkeit zu und die Lust am Lernen ersetzen.

Also: Nein.

Antwort
von Jerne79, 6

Nein. Viel Geld kann Nachhilfe finanzieren, viel Geld kann zur Not eine Privatschule finanzieren, aber Noten kann man sich zum Glück noch nicht kaufen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community