Glaubt ihr, ihr habt Eure Kinder unter Kontrolle bzgl. Jugendschutz?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Eltern versuchen immer, ihre Kinder vor schädlichen Einflüssen zu bewahren - oder vor dem, was der Zeitgeist für schädlich hält.
Das liegt in ihrer Natur und ist auch gut so.
Und ich sehe die Sache wie Du, es ist schlicht unmöglich.

Kinder brauchen die Erfahrung, Grenzen zu übertreten.
Genauso brauchen sie die Erfahrung, dass Regelverletzungen Konsequenzen nach sich ziehen. 

Die Frage ist halt nur: Wie damit umgehen?

Verbote ohne Erklärungen und, im Rahmen der kindlichen Möglichkeiten, Aushandlungen halte ich für genauso sinnlos und inhaltsleer wie Bestrafungen.
Konsequenzen sollten immer in einem Zusammenhang mit dem "Vergehen" stehen.

Spannend finde ich ja, dass gerade in letzter Zeit eine seltsame Art wiederbelebt wird, von Kindern einen Gehorsam zu verlangen, der ohne Rückfragen zu erfolgen haben soll, also ausgerechnet dort ansetzt, wo die Entwicklung zu Eigenständigkeit, zu Mündigkeit beginnt.
Da wird bedenkenlos eine Art Kinderarrest gefordert, Eltern werden mit Klagen bedroht, wo ein klärendes Gespräch viel hilfreicher sein könnte.

Gleichzeitig wird wortreich bedauert, wie unselbständig viele Kinder und Jugendliche doch seien, und dass es gar keine "richtigen" Jungs mehr gäbe, die lustige Streiche spielen.

Ein Highlight meiner Kindheit war eine Situation, in der ein Luftgewehr, zwei Jungs und der Kunststoffrolladen des örtlichen Pfarrers eine tragende Rolle spielten.
Ich fürchte, heutzutage könnte die Geschichte sehr flott vor Gericht enden, der Lerneffekt für mein späteres Leben wäre fraglich.
So aber mussten zwei todunglückliche Jungs den ganzen Sommer hindurch in drei Gärten Rasen mähen, bis die Kosten für die Reparatur wieder drin waren.
Und damit war die Sache erledigt.
Wir durften sogar den Rolladenbauern zuschauen.

Der Lerneffekt war gewaltig, nicht nur vordergründig, auch sekundär:
Denn welcher Zeitraum an Gartenarbeit wäre wohl für eine erschossene Taube angemessen gewesen?
Und was wäre gewesen, wenn hinter dem Rolladen der Pfarrer gestanden hätte?
Wieviel ist ein Leben wert?
Philosophie für zwei 12-Jährige, beim Grasrechen ist genug Zeit dafür...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es mag normal sein, das viele in dem Alter einfach versuchen, Sachen u machen die nichts für sie sind. Früher gabs keine Computerspiele oder man kam einfach nicht so leicht ran, weil man halt keine PC hatte. Dann haben halt die Kinder was anderes gemacht. Was auch nicht so ganz in Ordnung war.

Komplett verhindern kann man das nicht. Aber man kann sehr wohl darauf achten, das die Kinder zumindest zu Hause  - bleiben wir mal bei deinen Beispielen - an solche Sachen nicht rankommen bzw sie nicht machen.

und wären alle Eltern so vernnünftig so wären diese Dinge vom Tisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann doch auch 13-Jährigen GTA erlauben ohne, dass es ein Kontrollverlust seitens der Eltern ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Katzenpfote73
11.02.2016, 17:50

Ich denke auch, verbieten bringt gar nichts, weil die Kinder ohnehin an alles kommen, wenn sie nur wollen. So weiß man wenigstens was sie treiben und kann mit Ihnen darüber reden, so mache ich es mit meinem Neffen.

1

Ein dreizehnjähriger braucht keine Serien, Spiele usw. ab achtzehn zu sehen bzw. zu spielen. Da haben die Eltern so einiges an Erziehung versäumt und Du als Onkel solltest es Deinem Neffen unterbinden. So etwas haben meine als minderjährige nie geschaut bzw. nie gespielt. Aber das hängt alles mit einer sehr guten Erziehung und eine Vertrauensbasis beider Seiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Katzenpfote73
11.02.2016, 18:00

Meine Schwester würde jetzt als Mutter genau das gleiche wie du  behaupten, weil sie es einfach nicht weiß. Wenn du denkst, alles über deine Kinder zu wissen, dann irrst du dich deshalb 100%-ig.

1

Spätestens wenn Du hier Deine Zeit verbringst, weisst Du, wie Kiddies wirklich ticken...

Erschreckend, verstörend, belustigend und manchmal vor Dummheit strotzend. Ganz, wie die Alten ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung