Frage von MaybeltsLove, 17

Glaubt ihr der Zahnarzt würde meine Zähne mit einer Vollnarkose richten?

Hallo

Ich hab ne sehr große schlimme Zahnarztangst dank meinem früheren Zahnarzt. Tut mir leid, dass ich jetzt noch etwas frage, aber es lässt mir keine Ruhe. Ich schreibe das auch mit Tränen in den Augen, da mich das so fertig macht.

Im Februar war ich nach langer Zeit (3 Jahren) wieder beim Zahnarzt. Diesmal bei einem anderen, von dem ich gehört habe, dass er weiß wie man mit Angstpatienten umgeht. War bei der Kontrolle und es gibt viel zu machen (4 Wurzelbehandlungen uvm) dazu muss ich sagen, dass ich sehr "brüchige" Zähne hab. Ich meine damit, dass meine Zähne nicht so unsensible Zähne sind, die nicht leicht kaputt gehen. Aufjedenfall habe ich einen weiteren Termin ausgemacht für die erste Zahnbehandlung, jedoch bekam ich einen Nervenzusammenbruch und traute mich nicht hin. Ich hätte gerne wieder schöne Zähne, nur würde ich mir sicher leichter tun mit einer Vollnarkose, während sie alles richten was es beim ersten Mal zu richten gibt. Ich weiß ihr könnt es nicht wissen, aber glaubt ihr das würde gehen?

Danke

Antwort
von Startrails, 17

Hallo,

na sicherlich würde das gehen. Ist deine Zahnarztphobie psychiatrisch attestiert, übernimmt sogar die Krankenkasse die Kosten. Ist dies nicht der Fall, musst du die Kosten selbst tragen. Die erste Stunde kostet 250,- Euro, jede weitere halbe Stunde dann nochmal 50,- Euro.

Vielleicht lässt sich eine Behandlung auch immer Dämmerschlaf durchführen. Das ist um einiges günstiger.

Frag deinen Zahnarzt diesbezüglich mal...

Antwort
von mariontheresa, 12

Suche im Internet nach einer Praxis die Behandlungen unter Narkose anbietet. Da muss ein Anästhesist dabei sein. Vielleicht reicht schon Lachgas.

Antwort
von majaohnewilli, 14

Das gibt es, davon hab ich schon gehört. Frag Deinen Zahnarzt danach.

Alles Gute!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community