Frage von luciuslenius121, 76

Glaubt ihr, dass es keine Kriege mehr gäbe, wenn Jeder Mensch mit sich zufrieden wäre?

Hallo, Ich frage mich, ob es Frieden gäbe, wenn Jeder mit sich zufrieden wäre, keine Minderwertigkeitskomplexe hätte, und akzeptiert/ gemocht werden würde? Würde dann dieses Streben nach Macht und das "Immer-mehr-wollen" aufhören? Danke für Antworten ;)

Antwort
von Arckanum, 40

Mit sich zufrieden sein und Geld/Machtgeilheit sind zwei paar Schuhe. 

Kommentar von luciuslenius121 ,

Aber ich denke, wenn man wirklich zufrieden ist, warum soll man mehr wollen? Wenn man geldgeil ist, kann man doch nicht wirklich ausgeglichen sein...man will ja mehr, also muss ja etwas fehlen.

Antwort
von chanfan, 29

Du glaubst, das Neid und Dummheit dann ausgerottet wären?

Kommentar von luciuslenius121 ,

Ich denke ja, meiner Theorie nach ;) Wenn ich mit mir selbst und so wie ich lebe vollkommen zufrieden bin- warum sollte ich dann Jemand Anderen beneiden? Neid kommt doch nur daher, dass man sich selbst nicht gut genug fühlt. Und Dummheit gäbe es vielleicht noch, aber zumindest keine, die solche Schäden anrichtet, wie Kriege z.b. Denn ein zufriedener, positiver, (dummer) Mensch dürfte doch keine Bestrebungen haben, Kriege zu führen, oder Jemandem zu schaden.

Kommentar von chanfan ,

Gegenfrage: Wenn die Leute alles haben. Warum landen dann einige wegen Steuerhinterziehung im Knast. Die haben eigentlich Millionen und können sich die Steuern leisten. Zudem kommt ja immer neues Geld dazu. Geb´ 10  Leuten die Chance einen Krieg anzuzetteln oder auch nur zu finanzieren. Was denkst du, würde passieren? Mindestens einer von denen hätte Dollarzeichen in den Augen und würde sich vom möglichen Ergebnis noch mehr Reichtum ausmalen.

Kommentar von luciuslenius121 ,

Ich verstehe die Menschen ja des öfteren selbst nicht, deshalb frage ich mich das. Aber auch in deinem Beispiel bin ich der Meinung, dass dieses Verhalten, alles im Überfluss haben zu wollen- nur aus irgendwelchen Unzufriedenheiten kommt, oder anderen Ursprüngen, die psychisch begründet sind. Und wenn ich dein Argument nehme: Warum gibt es dann Menschen, die zwar viel Geld besitzen, aber auch viel Spenden und nicht noch mehr haben wollen? An diesen Leuten sieht man ja auch, dass etwas anderes möglich wäre.

Antwort
von Hermione97, 28

Ein Mensch kann ja auch mit sich zufrieden sein, wenn er gewalttätig und macht/geldgeil ist ;)

Kommentar von luciuslenius121 ,

Ich glaube nicht wirklich. Vielleicht auf den ersten Blick oder oberflächlich gesehen...aber auch ein Gewalttäter muss seine Anlagen ja irgendwo her haben. D.h. es muss Gründe dafür geben. Und ich denke schon, dass das in den "Abgründen der menschlichen Psyche" liegen kann. Ich denke, das Verhalten eines Gewalttäters ist nur Ausdruck von etwas, das er zu kompensieren versucht.

Antwort
von 31415926535, 33

Selbst, wenn jeder mit sich selbst zufrieden wäre, wäre er dann auch mit anderen zufrieden? Wohl nicht.

Kommentar von luciuslenius121 ,

Ich glaube, dass man dann toleranter wäre, weil auch Intolernz ensteht ja mitunter dadurch, dass man sich selbst vielleicht nicht mag, und das an anderen "auslässt" oder durch Andere an die eigenen Unzulänglichkeiten erinnert wird...so meine Theorie ;)

Antwort
von tuedelbuex, 31

Möglich.....aber der Mensch ist nunmal anders gestrickt......

Kommentar von luciuslenius121 ,

Leider...

Antwort
von alphonso, 27

So lange es Religionen gibt, wird es auch kriege geben.

Kommentar von Hermione97 ,

Ganz genau. Religion ist zur Machtausübung da.

Kommentar von luciuslenius121 ,

Eine nächste interessante Frage. Langsam denke ich, dass Religionen mehr Schaden anrichten, als sie nützen. Wenn Jeder eine andere Religion akzeptieren könnte, wäre es etwas anderes. Aber das wird wohl nie so sein...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community