Frage von Bollwerk28, 350

Glaubt ihr, dass die Welt am Ar$¢h ist, wenn Trump die Wahlen gewinnt?

Oder was man ihr, sind die Auswirkungen? :D

Antwort
von implying, 265

zu mindest die umsätze von popcorn würden in die höhe schießen. wäre sicherlich unterhaltsam dem zuzuschauen.

Antwort
von berkersheim, 101

Das interessanteste an dieser Frage sind die Reaktionen, die davon hervorgerufen werden. Besserwisser und Oberspekulanten der Welt vereinigt euch! Beschwörer aller bösen Geister stimmt ein in das große Weltuntergangsgeheul.

Weder durch den emotional übersteuerten Irrsinn von links noch durch die Krafthubereien von rechts wird es einfacher, sich in der Mitte noch wenigstens ein wenig Vernunft zu bewahren. Das wird weder durch Trump besser noch durch den Spiegel. Die ganze mediale Welt, eine emotionale Schiffschaukel!

Antwort
von nudelgesicht, 167

Meiner Meinung nach ist die Welt schon seit Jahren im @r$çh aber mit Trump wird das ganze sicher nur schlimmer

Seine Ideale sind einfach nicht für das Wohl der Mehrheit ausgelegt

Antwort
von HSB66691, 196

Das wird nicht anders als jetzt werden, denn er vertritt auch nur die Interessen der Konzerne. So wie Clinton. Zwei Kandidaten der Konzerne mit 2 unterschiedlichen Wahlprogrammen um einen großen Unterschied vorzutäuschen.

Kommentar von barfussjim ,

Mit Trump würde aber endlich mal ein Konzernchef selbst das Ruder übernehmen.

Antwort
von barfussjim, 75

http://m.spiegel.de/politik/ausland/a-1068830.html#spRedirectedFrom=www&refe...

Nein, ganz im Gegenteil, er würde sich mit Putin bestens vertragen und der russisch-amerikanischen Freundschaft neue Flügel verleihen. Ideologische Gemeinsamkeiten sind ja mehr als genug vorhanden, und gegenseitige Sympathiebekundungen schon zur Genüge ausgetauscht. Dann noch Frauke Petry als deutsche Kanzlerin und Marine Le Pen als französische Präsidentin und alle hätten sich lieb.

Kommentar von cherskiy ,

Sympathiebekundungen schon zur Genüge ausgetauscht.

Quelle?

Kommentar von barfussjim ,

s. Link in meiner Antwort oben und tausendfach anderswo

Kommentar von cherskiy ,

Deine "Quelle" verbuche ich mal unter Ulk. Deine Quelle behauptet, Putin habe gesagt, dass Trump "brillant und zweifellos talentiert" sei.

Putin hat lediglich konstatiert: "Он яркий очень человек, талантливый, без всяких сомнений. Не наше дело определять его достоинства, но он абсолютный лидер президентской гонки" - Er ist ein auffälliger Mensch und talentiert, das steht außer Zweifel. Es ist nicht unsere Angelegenheit, seine Qualitäten zu ermitteln od. festzustellen, aber er ist ein absoluter Spitzenreiter (Leader) im Präsidentschaftskampf"

"яркий" kann man hier mit "auffällig" übersetzen. яркий bezeichnet in diesem Kontext nichts anderes als jemanden, der sich durch irgendetwas Positives oder Negatives, z.B. durch eine Eigenschaft oder ein Verhalten vom Durchschnitt besonders abhebt, jemanden der einen starken positiven oder negativen Eindruck hinterlässt, sozusagen in der Masse nicht zu übersehen ist. Das hat absolut nichts mit "brilliant" zu tun

Талантливый bedeut talentiert. Das ist völlig neutral, zumindest im Russischen. Ein Serienkiller kann auch talentiert sein. In einem 2. Nebensatz hat Putin eingeräumt, dass es ihm nicht zustehe, ein Urteil über Trumps (menschlichen und fachlichen) Qualitäten abzugeben.


Weiter sagt Putin: "Он говорит, что хочет перейти к другому, более плотному уровню отношений. Разве мы можем это не приветствовать? Конечно, мы это приветствуем" - "Er sagt, dass er ein anderes, engeres Niveau der Beziehungen zu Russland anstrebe. Können wir das etwa nicht begrüßen? Natürlich begrüßen wir das". Weiterhin hat Putin unterstrichen, dass Russland bereit sei, mit JEDEM Präsidenten der USA, wer auch immer das sein werde, die Beziehungen auszubauen.

Er ergreift also keine Partei für den einen oder anderen Kandidaten. Weiterhin sagte Putin; "Это они пытаются нам всё время подсказывать, что нам нужно делать внутри страны — кого избирать, кого не избирать, по каким процедурам. Мы же никогда этого не делаем, не лезем туда" "Das sind die (die USA), die uns immer Tips geben, was wir in unserem Land zu machen haben - wen wir wählen oder nicht wählen sollen, nach welchem Wahlverfahren. Wir (Russland) machendas nicht, wir mischen uns da (bei den USA) nicht ein.

Antwort
von cherskiy, 163

Die Welt leidet seit Jahrzehnten unter dem anglo-amerikanischen Faustrecht, mit dem die USA unseren Planeten überspannen. Es spielt absolut keine Rolle, wer im Weißen Haus regiert - Hillary (die übrigens von den "Falken" favorisiert wird), Trump, der religiöse Fundamentalist Ted Cruz oder jemand aus der Bush-Dynastie. Die USA werden ihren Hegemonialmacht-Anspruch nicht aufgeben. Das Interventionsbündnis NATO wird sowohl unter einem demokr. als auch einem republik. Präsidenten souveräne Staaten angreifen oder sich in die inneren Angelegenheiten anderer (schwacher und zuvor von den USA destabilisierten) Länder einmischen. Die Außen- und Wirtschaftspolitik der USA wird, wie wir in denletzten Jahrzehnten gesehen haben, nicht vom Präsidenten der USA sondern von einer kleinen Clique von Superreichen bestimmt.

Kommentar von PeVau ,

So ist es!

Trump ist ein Widerling, aber Clinton ist noch gefährlicher.

Antwort
von PST1000, 140

Naja das wird man dann ja später sehen wenn er es wirklich schaffen sollte

Aber so genau kann man das jetzt noch nicht sagen aber ,,am Ar***" glaube ich nicht

Hier sind einige Vorahnungen:

http://m.spiegel.de/politik/ausland/a-1048913.html

Antwort
von anksmt, 189

Vielleicht nicht die komplette Welt, aber er wird schon einiges kaputt machen denke ich.

Antwort
von benni8649, 154

Trump ist einfach dumm da wär ne kartoffel ein besserer präsident

Antwort
von lupoklick, 36

in diesem unwahrscheinlichen Fall ist 

seine Partei hinüber.

Der "harte Kern" wird ihn unterstützen, aber die unzufriedene Mehrheit der "eigenen Leute" wird einem Amtsenthebungsverfahren *) zustimmen, das von Hillary Clinton beantragt würde....

..... noch reißen die "Machos" die Arme hoch - bevor sie ihnen abfaulen....

*) solch ein Verfahren ist mir nur in Zusammenhang mit  den USA bekannt

Antwort
von fricktorel, 22

Diese Welt wird zugrunde gehen, weil der "Mensch" herrscht, angeleitet durch den "Gott dieser Welt" (2.Kor.11,14; Offb.12,9, der durch seine "Weltkirche" (Eph.2,2; Offb.13,1-5.14) wirkt.

"Trump oder nicht Trump" spielt keine Rolle, das neuerstandene "eilige Römische Reich" wird die USA und GB besiegen (Offb.13,3-5).

Angeleitet durch die "Weltkirche"  (2.Kor.4,4; Offb.17,1-5) wird der 3. Weltkrieg stattfinden, den Jesu nach seiner Wiederkehr beenden und den "Boss" der falschen Kirche verhaften wird (Offb.14; 20,2)


Kommentar von kazim99 ,

Religions fanatiker detected! Los tötet es bevor es allah ruft😂😂

Antwort
von nikfreit, 178

Nein. Es spielt schlichtweg keine Rolle wer amerikanischer Präsident wird, weil die Präsidenten lediglich Werkzeuge der internationalen Finanziers sind. Wahlen sind ein riesiges Theater um dem Wähler das Gefühl zu geben der Politik nicht machtlos ausgeliefert zu sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community