Frage von Romeojuliet, 65

glaubt ihr dass alle ereignisse wieder geschehen?

denkt ihr das leben ist ein art ringförmiger fluss, also zeitlich gesehen? eine art matrix die viele ereignisse nur erzählt diese aber trotzdem geschehen? in unserem kopf, in unserer vorstellung, in unserer scheinwelt? somit wäre doch das leben ein ständigen wahrsagen beschwören und prophezeien von "erinnerungen" bzw für andere zukunftsgeschehnisse? glaubt ihr die wurzel des lebens ist licht und ein asdruck dafür ist schlichtweg das wort "wahrheit" da es viel bzw alles miteinbezieht? bitte eure meinung dazu :)

Antwort
von Andrastor, 42

Nein.

Nein, das alles glaube ich nicht.

Zeit gibt es nicht, sie ist nur ein Instrument um Ereignisse zu beschreiben und Geschwindigkeit zu messen. Alles was Geschieht, geschieht, unbeeinflusst von Zeit, denn erst dadurch dass etwas passiert kann man das Geschehene in Zeit messen.

Die Zukunft gibt es ebenfalls nicht, der Begriff "Zukunft" beschreibt bloß Ereignisse die noch nicht stattgefunden haben, also die noch nicht existent sind. Somit sind auch weder Prophezeihungen noch Wahrsagerei tatsächlich möglich.

Kommentar von Romeojuliet ,

aber geneu diese begriffe beschreiben doch alle einen art kreislauf oder nicht? bitte mehr dazu

Kommentar von Andrastor ,

Nein, sie beschreiben eben keinen Kreislauf.

Es gibt in Wahrheit weder Vergangenheit noch Zukunft.

Das eine Wort beschreibt Dinge und Ereignisse die es nicht mehr in dieser Form gibt und das andere Dinge und Ereignisse die es in dieser Form noch nicht gibt.

Beide sind somit nicht existent. Das einzige was wirklich existiert ist der Moment und dieser ist Zeitlos, eine stillstehende Momentaufnahme, gleich einem Foto.

Ein Kreislauf würde bedeuten dass die Zukunft in die Vergangenheit mündet und es einen Übergang gibt, was nicht möglich ist, da es keines von beiden tatsächlich gibt.

Kommentar von Mepodi ,

Dein letzten Satz verstehe ich nicht.

Meinst du "Somit sind Prophezeihungen sowie Wahrsagerei tatsächlich möglich" ?

Kommentar von Romeojuliet ,

natürlich, allerdings finde ch dass die ausmaße sehr unterschiedlich sein können sowie wir wissen dass wir sterben WERDEN morgen zum fußball gehen werden oder wir uns FRAGEN, OB wir jemals heiraten werden? ich denke es gibt wesen die diese antworten kennen und dein gedankenspiel sehr gerne sehen als aktiver beobachter

Kommentar von Andrastor ,

nochmal entschuldigung für das Missverständnis, es handelte sich um einen Tippfehler. Prophezeihungen sind unmöglich. Es kann nichts und niemand etwas über die Zukunft wissen, da es diese nicht gibt.

Du kannst auch nichts über Schnabbelfragoolies wissen, weil es sie nicht gibt.

Außerdem würde eine Prophezeihung bedeuten dass alles was geschieht so geschehen muss, dass wir keinen freien Willen haben und nur Marionetten in einem kosmischen Schachspiel sind.

Aufgrund des Butterfly-Effects sind Prophezeihungen schon unmöglich.

Kommentar von Andrastor ,

sorry, Tippfehler, Prophezeihungen sind tatächlich NICHT möglich, so sollte der Satz heißen.

Antwort
von Sash1337, 18

Also ganz ehrlich, ich habe oft, wirklich sehr oft das Gefühl eines Déjà-vus. Also das gerade erlebt schon einmal erlebt, oder davon geträumt zu haben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community