Frage von i8888i, 85

Glaubt Ihr, das man mit einer Depression eine Freundin finden kann?

Hallo,

ich fühle mich manchmal (eigentlich öfters) nicht so gut. Oft deswegen, weil ich keine Freundin habe und gerne ein hätte. Ich habe eine kurze Zeit lang auch mal Anti-Depressiva genommen (war Anfang letztes Jahr). Jetzt merke ich wieder, das ich mich schlechter fühle. Irgendwie glaube ich auch nicht, das sich mein Zustand in der nächsten Zeit oder überhaupt ändert. Da ich weiß, das es bestimmt deutlich schwieriger ist, eine Freundin zu finden, wenn man sich oft schlecht fühlt oder gar so was wie Depressionen hat habe ich eine Zeit lang auch keine Freuen mehr angesprochen. Aber da das Gefühl so unangenehm war, nie eine Freundin zu haben, habe ich letztes wieder Frauen beim einkaufen angesprochen, aber ohne Erfolg. Ich vermutete sogar schon mal, das ich "verflucht" sei. Daher meine Frage an euch: Glaubt Ihr, das man mit einer Depression überhaupt eine Freundin finden kann?

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe und allen hier einen schönen Samstag Abend!

Antwort
von Herb3472, 85

Dieses Problem hast nicht nur Du: wenn Du schlecht drauf bist, ziehst Du - wenn überhaupt - nur Leute an, die auch so drauf sind wie Du, oder die ein Helfersyndrom haben.

Die Katze beißt sich in den Schwanz: wenn Du dann endlich eine Freundin hast und deshalb gut drauf bist, dann bist Du auch für die anderen attraktiv. Nur jetzt brauchst Du sie nicht mehr bzw. wirken sie sich unter Umständen sogar beziehungsstörend aus.

Daher, so schwer es auch fällt: arbeite an Dir, damit Du auch ohne Freundin gut drauf bist (aber nicht über-drüber und nicht gespielt, sondern echt). Und Du wirst sehen, Du warst die längste Zeit Single gewesen.

Kommentar von i8888i ,

Das wäre schön. Ich versuche schon an mir zu arbeiten, aber das fällt mir sehr schwer und ich weiß nicht, wie ich am besten an mir arbeite, bzw. wie ich da vorgehen sollte. Aber du hast schon recht, wie ich in der Vergangenheit an ein paar Tagen mal glücklicher war, wie sonst, guckten mich auch mehr Frauen als sonst an und einige lächelten mich sogar an - das war total neu für mich damals.

Kommentar von Herb3472 ,

Tja, ich hab' solche Phasen schon mehrmals durchgemacht und weiß, wie schwer es ist, sich selbst am Schopf herauszuziehen. Aber es geht. Ich bin jetzt seit 15 Jahren - wieder und erstmals wirklich glücklich - liiert.

Alles Gute, viel Glück!

Kommentar von i8888i ,

Das freut mich, das du glücklich bist. Man weiß ja nie, wie die Zukunft wird, vielleicht werde ich ja ach noch mal glücklich.

Kommentar von Herb3472 ,

Ich wünsch's Dir!

Kommentar von i8888i ,

Danke. Würde mich super freuen!

Antwort
von TheManny10, 83

Hallo.. das kommt auf verschiedene Kritikpunkte an. Ich finde grundsätzlich kann jeder eine Freundin bekommen, der dafür auch etwas tut.

Du solltest nicht aufhören Frauen anzusprechen, du wirst bestimmt irgendwann eine finden die nicht nur deine guten Seiten liebt. Und sicherlich ist das leichter als es klingt, aber bei mir hat es ja auch mehr oder weniger (Sie kam damals auf mich zu) funktioniert.

Im Gegenzug dazu solltest du dich an mehr optimismus üben und eventuell auch darüber nachdenken, eine Therapie fortzusetzen. Nicht nur Medikamentös sondern auch psychologisch. Zu einer Beziehung gehört ja mehr dazu als nur beeinander zu sein, ich kann mir daher auch nicht vorstellen das, solltest du in einer depressiven Phase sein, du momentan in der Lage wärst sexuelle Bedürfnisse deiner Partnerin zu befriedigen.

Nichts desto trotz wünsche ich dir ganz ganz viel Erfolg und hoffe dass es für dich so klappt wie du es dir wünschst. Lass dich nicht entmutigen, das Leben ist schön.

Liebe Grüße :)

Kommentar von i8888i ,

Hallo, danke für deine Antwort. Optimismus hab ich auf jeden Fall zu wenig, das stimmt wohl... Liegt aber vermutlich an den schlechten Resultaten in der Vergangenheit.

Expertenantwort
von JZG22061954, Community-Experte für Partnerschaft, 62

Es ist sicherlich nicht unmöglich auch mit Depressionen belastet, eine Freundin zu finden aber der weitaus schwierigere Teil würde dann darin bestehen diese Freundin auch unter diesen Bedingungen wo Du mit Depressionen zu kämpfen hast zu halten. Es wäre also durchaus auch zu überlegen, ob dir eine Freundin dabei helfen kann respektive sich auf deine Depressionen positiv auswirken könnte oder ob eine mögliche Trennung von dieser Freundin dich in noch tiefere Depressionen stürzen würde. Von daher wäre es möglicherweise sinnvoller erst mal deine Depressionen in den Griff zu bekommen.

Kommentar von i8888i ,

Das stimmt wohl. Ich versuche das schon relativ lange, bislang hat es aber leider noch nicht funktioniert.

Antwort
von Kleinlok, 41

Hi i8888i,

deine Rede lässt vorsichtig ausgedrückt auf ein Selbstbewusstsein schließen, dass noch ausbaufähig ist :-)

Du formulierst vieles sehr vorsichtig, z.B. schrebst du, dass du dich manchmal (eigentlich öfters) nicht so gut fühlst. Das klingt noch nicht unbedingt nach einer Depression, aber vielleicht wolltest du nicht so krass rüberkommen, obwohl es dir bisweilen richtig mies geht?

 Frage: Machst du was gegen deine miesen Stimmungen?

Du schreibst, dass du eine kurze Zeit lang auch mal Anti-Depressiva genommen hast. Ich vermute mal, dass die dir verschreiben wurden, dass du also wenigstens einmal einen Arzt aufgesucht hast?

Bist du in Therapie bzw. hast du das mal mit dem Arzt, der dir die Anti-Depressiva verschreiben darüber gesprochen, ob vielleicht eine Therapie für dich in Frage käme?

Wenn deine Verstimmung nmlich psychisch bedingt wäre(was ja ein naheiegender Gedanke wäre), dann kann das Anti-Depressiva  zwar deine Laune heben, ändert aber nichts an den Ursachen, die dich unglücklich machen. Bei den Symptomen bessert es sich, aber vermutlich nicht da, wo eigetlich der Schuh drückt. Aus diesem Grund macht es oft Sinn, mit psychologiscer Unterstützung den Grund des Kummers aufzuspüren und daran zu arbeiten, dass man wieder dauerhaft glücklicher wird.

Du scheinst dch so zwischen 2 Polen  zu bewegen, einerseits versuchst du deine Lage zu bessern (sprichst Frauen an), dann wieder scheinst du eher pessimistisch in die Zukunft zu schauen, Zitat:  "Jetzt merke ich wieder, das ich mich schlechter fühle. Irgendwie glaube ich auch nicht, das sich mein Zustand in der nächsten Zeit oder überhaupt ändert."

Mit so einer Einstellung , auch z.B. der Sicht, dass du vielleicht "verflucht" bist, kann es schon schwerfallen, dass man sich aufrafft und sein Leben in die Hand nimmt bzw. das erst einmal versucht. Abgesehen davon, dass es schon eine etwas schwierige Situation ist, Frauen beim einkaufen anzusprechen, kann der mangelnde Erfolg auch damit zusammenhängen, dass du vielleicht schon im ersten Kontakt als ein Mensch rüberkommst, der nichts so wirklich an seinen eigenen Erfolg glaubt. Leider wirkt so ein Eindruck meist eher abturnend und kann dazu führen, dass es wirklich keinen Erfolg gibt- was dann die pessimistische sichtweise verstärken und das ganze Elend verlängern kann.

Das Leben ist leider oft nicht gerecht, der selbstbewusste Mench geht locker auf Menschen zu, fknüpft relativ schnell neue Kontakte und fühlt sich durch positive Rückmeldungen bestätigt,was ihn in der Erfolgsspur hält, beim wenig selbstbewusste Menschen äuft es dann oft genau andersherum.

Um diesen für dich wenig erbaulichen Kreslauf zu durchbrechen solltest du veruchen an dich und deinen Erfolg zu glauben. Das geht sicher nicht so schnell und führt auch nicht sofort zu einer Besserung,aber ersuche es und fange am besten noch heute damit an. Verflucht bist du nicht, genausowenig bist du mit dem Pech verheiratet. Das gleche gilt für die Depression - auch die kannst du loswerden wenn du dir Chancen dafür lässt und sinnvolle Wege schst, wie du da effizient etws gegen machen kannst. Und natürlich kannst du mit so eier optimistschern Sichtweise auch eine Freundin finden, auch wenn du nicht als sunnyboy rüberkommst. Wahrscheinlch hängt beides zusammen, wenn es dir besser geht, läuft es vermutlich leichter im Leben, wenn es leichter läuft, geht es dir auch besser.  Um in so einen produktiven Kreislauf zu kommen, muss du im übertragenen Sinn erst mal in deine Hände spucken und etwas dafür tun, dass es besser läuft.

a) was die Depression angeht, könntest du dich beraten lassen, sofern du noch nicht in Therapie wärest. Sollte dabei eine Therapie als sinnvoll erachtet werden, solltest du das prüfen.

b) Frauen lernt mn am besten zwanglos kennen. Männer, die (oft erkennbar) unter psychologischen Druck stehen, haben es beim Kontaktaufbau meist deutlich schwerer als Männer, wo Frauen das Gefühl haben, dass es diese Männer nicht nötig haben, eine Frau kennen zu lernen.

c) gegen miese Laune helfen gerade in der licihtarmen Jahreszeit Spaziergänge, Sport ( auch im Freien) oder auch eine musische/künstlerische Betätigung. 

Soweit erst mal, vielleicht ist was für dich dabei.

Viele Grüße, Thomas


Kommentar von i8888i ,

Hallo Thomas!

Vielen Dank für deine sehr ausführliche und hilfreiche Antwort.

Gegen meine miesen Stimmungen mache ich Sport, das setzt nämlich Glückshormone im Gehirn frei. Habe an einem Tag mal über 7.000 Liegestütz geschafft. Hört sich viel an - Ist es auch! Man fühlt sich besser, gibt leider aber auch oft Rückenschmerzen am nächsten Tag dann...

Ich weiß selbst, das mein Selbstbewusstsein ausbaufähig ist, aber ich weiß nicht, wie ich da am besten Vorgehen soll, das zu verbessern, oder was ich überhaupt tun könnte...

Die Anti-Depressiva habe ich mir verschreiben lassen, weil ich einmal wegen der Sache bei einem Arzt war, da der Druck so groß war und das einzige, was mir half damals war, mir ein scharfes Messer zu nehmen und mir damit in beide Arme zu ritzen...

Ich versuche auch immer positiv zu denken, nur klappt das ganz oft nicht, eigentlich nie. In einer Therapie war ich noch nie.

Mit bestem Gruß

Kommentar von Kleinlok ,

Hi i8888i ,

danke für deinen Kommentar.

Das mit dem Sport machen finde ich gut, ich habe das auch  in depressiven Phasen gemacht und es hat mir geholfen etwas die Stimmung aufzuhellen. ein paar hundert Liegestütze waren es bei mir auch zeitweise, war fast wie eine Sucht.

Die Gründe, warum man aber so traurig oder niedergeschöagen ist, erreicht man aber mit dem Sport nicht so wirklich. Deshalb könnte die Idee mit der Therapie vielleicht doch was für dich sein?

Du kannst dich erst einmal unverbindlich beraten lassen, meist sind eh einige Wartezeiten in Kauf zu nehmen, deshalb würde ich nicht lange warten und mich nach einer Erstberatung erkundigen. Dein Hausarzt kann dir da vielleicht weiterhelfe, sonst mal Tante google fragen, wer so alles bei dir in der Nähe als Therapeut in Frage käme.

Und halt die Ohren steif, das habe ich in depressiven Zeiten immer versucht und das war ok. Mir geht es im Moment auch traurig, meine Mama liegt im Kranenhaus auf der Intensiv und ob sie noch einmal aufwacht ist unsicher. Aber nicht aufgeben, solange wir hier auf Erde ein gutes Ding drehen können sollten wir es versuchen.

Liebe Grüße, Thomas

Antwort
von maulewausilewi, 46

Also ich kann dir sagen. ja kann man. Mein Freund ist auch depressif und ich liebe ihn wie er ist. Auch wenn ich zugeben muss das er mich manchmal echt runter ziehen kann. Du brauchst jemande der super positiv und lebensfroh ist. (Ist natürlich nur meine Erfahrung)

Antwort
von mariannelund, 52

Menschen mit Depressionen haben immer einen großen Hund

Einen besonders großen inneren Schweinehund.

Und genau dieser Schweinehund hält Dich vom Leben fern.

ER sagt, bleib auf dem Sofa und sieh Fernsehn und er sagt auch aufräumen lohnt nicht weil es eh wieder schmutzig wird

Er hält Dich auch vom Sport fern und von allem was Dir gut tun würde.

Wirf einfach Deinen inneren Schweinehund raus und fang an zu leben.

Wir Menschen sind Gewohnheitstiere und legen uns Gewohnheiten zu die uns zu dem machen was wir sind.

Sei aktiv, treib Sport und geh schwimmen, Rad fahren, es gibt auch Vereine Freiwillige Feuerwehr, THW, Rots Kreuz, Tanzvereine, Sportvereinen , Ruderverein, etc

Wer in Vereinen ist lernt Menschen kennen und wer aktiv ist ist automatisch glücklicher und glückliche Menschen ziehen andere Menschen an wie ein Magnet.

#Sei aktiv, sei ein Magnet dann kommen die Mädels zu Dir

Kommentar von i8888i ,

Danke für die vielen Tipps! Ich mache Sport, fast jeden Tag. Aber nicht im Verein, nur alleine immer. Ich wohne hier nicht in einer Großstadt, also sind hier auch nicht so viele Mädels. Ich muss immer weiter weg fahren, ca. 50 KM bis zur nächst größeren Stadt. Aber der Club da, wo ich sonst schon mal hin gefahren bin, der schließt leider Ende des Jahres. Aber ich muss aktiver werden, da gebe ich dir zu 100% Recht!

Kommentar von mariannelund ,

Mädels gibt es überall und wenn Du irgendwo auf nem Dorf wohnst dann haben die Leute dort auch Freunde und Bekannte, Verwandte und irgendwer davon hat auch ein Mädel für Dich.

Wichtig ist immer das man aktiv ist und glücklich ist das zieht Menschen magnetisch an.

Du denkst Du müßtest in die Stadt fahren um ein Mädel kennenzulernen, aber warum sollte es nicht auch anders herum funktionieren ?

Mädels kann man immer und überall kennenlernen, dazu braucht es keinen Club.

Und warum nicht im Verein ? dort lernt man Menschen kennen und auch Mädels

Kommentar von i8888i ,

Ja, du hast Recht, es gibt mehr oder weniger überall Menschen (darunter auch Mädels ;-)). Aber wie ich zur Kommunion früher ging, waren wir da kein einziges Mädel und 12 Jungs. Eigentlich wäre da schon ein Mädel gewesen, aber das wurde zurück gesetzt für das nächste Jahr, da man nicht wollte, da das dass einzige in dem Jahr war. Leider sind die Mädels hier in meiner Nähe sehr arrogant, wenn man die anspricht reagieren die total abweisend und hochnäsig, so etwas hasse ich. Wenn ich Mädels in Städten anspreche, sind die freundlich, ein extrem großer Unterschied. Naja, vielleicht hätte ich schon eine Freundin, wenn ich in einer größeren Stadt wohnen würde und/oder eine eigene Wohnung hätte.

Kommentar von mariannelund ,

das mädchen in einer stadt freundlicher sind als auf dem land stimmt nicht.

du und auch die mädchen in der stadt sind vollkommen anders gelaunt und reagieren in städten anders das kann ich mir vorstellen

nur kann man nicht so direkt sagen das menschen so oder so sind denn es gibt immer nur aktion und reaktion

das bedeutet egal wie der andere auf deinen spruch antwortet, es beginnt mit deiner frage wie er antworten wird.

also du kannst immer und überall menschen ansprechen, nur ist es auch geschicklichkeit wie man menschen anspricht

dazu kommt die lage und situation in der sich die angesprochene person gerade befindet

und ob du in der lage bist die situation zu beherrschen

man kann eine situation beherrschen wenn man redegewandt ist und sich in andere menschen hineinversetzen kann

bis zu einem gewissen grad kann man darin sehr erfolgreich sein

und es gibt fragen darauf kann der angesprochene nur in bestimmter form reagieren

mit anderen worten wenn man redegewandt ist hat man mehr einfluß

und ob mädchen arrogant sind oder sich so verhalten hängt von dir ab

Du beurteilst diese mädchen als arrogant, wenn Du nachdenkst was arrogant wirklich ist wirst Du feststellen das diese eine gute Eigenschaft ist und bestimmt bist Du selber auch arrogant in verschiedenen Situationen.

Du willst auch nicht immer angesprochen werden.

Meine Erfahrung lehrt mich das es sehr wichtig ist mit den Menschen in einer sehr angenehmen Form zu reden

Mein Interesse an diesen Menschen sollte immer echt und stark sein, dann öffnen diese Menschen mir Tor und Türen.

Man muß sich also für die Menschen ehrlich interessieren , erst dann sollte man sie ansprechen.

Und Übung macht den Meister.

Wenn also ein Mädchen arrogant ist in dem Moment in dem Du sie ansprichst dann solltest Du daraus lernen und bei dem nächsten Ansprechen auf Deine Körperhaltung achten und Dir genau überlegen was Du sagst.

Viele Fragen und Antworten sind im Nachhinein beleidigend oder verletzend oder auch respektlos.

Vieleicht ist es hilfreich die schönsten Komplimente zu suchen

Es geht doch darum dem Anderen eine Freude zu machen, oder wie möchte ich selber gern mal angesprochen werden.

Jeder Mensch mag echte  Anerkennung

Antwort
von mariannelund, 27

Depressionen können auch entstehen wenn man sich selber gehen läßt, sich hängen läßt und nicht auf sein äußeres achtet

Wenn man sich selber nicht respektiert und achtet und wertschätzt.

Wenn man sich selber nicht liebt.

Wenn man auf eigene Wünsche und Bedürfnisse verzichtet

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community