Frage von HeroHacker, 44

Glaubt ihr das man in der Zukunft irgendwann wissen wird wie alles entstanden ist?

Wie das Universum Die Erde Menschen Tiere usw. Entstanden sind. Kann man das überhaupt herausfinden?

Antwort
von Dxmklvw, 9

In der Zukunft wird es nicht anders sein als jetzt.

Man wird ganz fest davon überzeugt sein, daß das, was man gerade meint, perfektes Wissen wäre. Und das wird man so fest glauben, daß man es für unmöglich hält, daß es anders sein könnte.

Testweise kann man sich auch einmal Gedanken darüber machen, warum wohl 1+1=2 ist. Ist es Glauben oder Wissen? Wissen wir, daß die dafür sprechenden Argumente Wissen sind, oder glauben wir es nur?

Wenn es Wissen ist und mit Glauben nichts zu tun hat, was wäre dann wohl, wenn niemand glauben würde, daß 1+1=2 ist? Ginge es dann noch um Wissen oder mehr um Glauben?

Wenn ich mir eine Zukunft vorstelle, in sich die Menschen sicher sind, daß letztendlich doch alles nur auf Glauben beruht, dann würde natürlich auch die Ansicht darüber, wie alles entstanden ist, reine Glaubenssache sein, was "beliebig" gleichkommt.

Wird man aber davon ausgehen, daß es vom Glauben unabhängiges Wissen ist, dann bleibt der Punkt, ob Wissen nur festgefahrener Glaube ist, weiterhin bestehen mitsamt allen Unsicherheiten.

Doch eines können wir tatsächlich als echtes Wissen ansehen, das bereits jetzt vorhanden ist: Es gibt eine Existenz, und die muß eine Ursache haben. Und wenn wir sagen, daß der Zufall die Existenz hervorgebracht hat, entlarvt sich dies als verdreht ausgedrückt, weil dann auch "Zufall" etwas Existierendes ist, daß der übrigen Existenz als Ursache vorausgegangen ist.

Kommentar von Adon01Adam01 ,

Du verdienst einen Nobelpreis.

Antwort
von LaurentSonny, 15

Man ist heute ja schon auf dem Wissenstand von wenigen Mikrosekunden nach dem Urknall. Wie es davor ausgesehen hat, vielleicht gibt uns da die sogenannte dunkle Materie oder die dunkle Energie eine Erklärung ab. Da Wissenschaft eine ständige Erkenntnis ist und nie von Dauer an einem Bild hängt, so bin ich auch der Meinung, dass man irgendwann auch mal die Zeit 0 findet und vielleicht sogar erklären kann, wie aus dem sogenannten "Nichts" unser bekanntes Universum entstehen konnte. Es gibt ja schon viele Theorien über die Zeit vor 0 - welche stimmt, werden unsere Kindeskinder hoffentlich mal herausfinden!

Antwort
von sgn18blk, 8

Da mir vllt niemand Glauben schenken mag, antworte ich nochmals.

Ja, ich bin immer noch der Ansicht, dass wir quasi schon alles wissen.

Nach dem Lambda-CDM-Modell entstand der Urknall vor ca. 13,8 Milliarden Jahren.

Nicht "Urknall", weil eine Explosion stattgefunden hat. Der Urknall beschreibt die Entstehung von Raum, Zeit und aller Materie aus einer Singularität.

Viel weiter als 300.000 Jahre NACH dem Urknall können wir nichts erforschen, denn in den ersten 300.000 Jahren nach dem Urknall entstanden nichtmals Atome. Es gab kein Licht. Alles war undurchsichtig. Erst nach diesen 300.000 bis 400.000 Jahren konnten sich "stabile" Atome bilden.

Wie wir Lebewesen entstanden sind ist noch nicht weitgenug erforscht und deshalb haben wir dazu auch noch keine 100 prozentige und vor allem korrekte Antwort darauf. Die Wissenschaft geht davon aus, dass die ersten Leben durch Abiogenese/Chemische Evolution entstanden sind.

Ach ja, wie unsere Erde entstand, ist uns auch schon bekannt.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Entstehung_der_Erde

Antwort
von PCtiger, 21

Ja. Entweder mit Technologie wie CERN es macht oder wenn man irgendwann im Weltall eine 2. junge Erde findet die quasi noch im Dino-Zeitalter ist. Spätestens dann oder man erfindet eine Zeitmaschine, die es schon gibt, in gewisser Weise. 

Lg, PCtiger

Antwort
von DinoSauriA1984, 20

Die Wissenschaft hat z. T. für diese Fragen schon Theorien, Hinweise und Beweise, so dass sie die Entstehung mit einiger Sicherheit erklären kann.

Alles wird man letztendlich niemals wissen, denn mit jeder neuen Antwort fallen den Wissenschaftlern neue Fragen ein. Je mehr man weiß oder je besser das Verständnis von den Zusammenhängen im Universum ist, desto komplexer werden die weiteren Fragestellungen.

Antwort
von Steffile, 12

Ich hoffe nicht, denn das waere irgendwie das Ende der Wissenschaft, und dann?

Kommentar von DinoSauriA1984 ,

Das ist nicht zu befürchten, oder? ;-)

Kommentar von Steffile ,

Nee, nicht wirklich :)

Antwort
von fckzfvn, 14

Naja. Das wissen wir ja eigentlich alles schon. Stichwort Urknall, Evolution.

Kommentar von Adon01Adam01 ,

Evolution...Ein Panda der zu Bären Rasse zählt ist aber kein fleisch. Ein sibirischer Bär ist fleisch und ein Wald Bär ist fleisch. Wie kommt es dazu das ein Fleischfresser zu vegetarisch isst?. Evolution daran glaube ich nicht. Aber na ja in der Gesichte gab es so manche geheim bunde, darunter waren auch Wissenschaftler. Die ein und das andre verschleiert haben. https://youtu.be/4HSZ1VehaL0

Kommentar von Adon01Adam01 ,

zu eine Vegetarier wird*

Antwort
von Satiharu, 14

Nach dem Tod spätestens werd ichs wohl wissen, oder so glaube ich ((:

Antwort
von nowka20, 2

das weiß die anthroposophie schon heute

Antwort
von pritsche05, 1

Wir wissen schon sehr viel, und der Rest kommt auch noch, sicher.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten