Frage von MiamiBeach2016, 165

Glaubt ihr das geht wieder weg?

Hallo:)! Hab mich gestern das erste mal geritzt...(Persönliche Probleme:/)Ich bereue es total!Glaubt ihr diese ,,Ritzspuren" gehen wieder weg???

Antwort
von Fragenwacht, 67

Narben verschwinden nicht einfach. Dazu musst du ein wenig Aufwand betreiben. 

Entweder durch Cremes, aber noch besser durch dermatologischen Eingriff (Laser, wenn mich nicht alles täuscht).

Kommentar von Maisbaer78 ,

Beim Ritzen sprechen wir noch nicht vom Schneiden, der deutlich härteren Form der SVV.  Solche Verletzungen heilen meist Gott sei dank, von selbst fast unsichtbar aus.

Eine Laserglättung nimmt nur die Erhabenheit des Narbengewebes, die Narben bleiben sichtbar. Die Cremes und Narbenöle könnten beim Heilungsprozess ein wenig unterstützend wirken, vielleicht.

Antwort
von Maisbaer78, 54

Wenn es nicht tiefer als 1-2 Millimeter war, wird es wahrscheinlich fast unsichtbar verheilen. Man wird bei genauerem Hinsehen noch etwas erkennen, da auch leichte Verletzungen Narbengewebe bilden, welches dann schlecht oder garnicht mitbräunt.

Wenn es tief genug war, das man von einem wirklichen Blutfluss sprechen könnte, dann wird es bleibende Narben geben, die auch deutlich sichtbar sein werden. Wenn es aber nicht zu viele sind, könnten die ja auch andere Ursachen haben.

Kommentar von MiamiBeach2016 ,

Hat schon ein bisschen geblutet...

Kommentar von Maisbaer78 ,

Ein bisschen ist normal, immerhin ist es eine Verletzung. Klafften die Wunden auseinander?

Kommentar von MiamiBeach2016 ,

Kannst du mir erklären was klafften bedeutet?:)

Kommentar von Maisbaer78 ,

Das wort "klaffen" sagt dir nichts? Wenn die Wundränder auseinanderstehen, wie bei einem ....so blöd das klingt, einem geöffneten Reisverschluss.

http://www.duden.de/suchen/dudenonline/auseinanderklaffen

:)

Kommentar von MiamiBeach2016 ,

Ja tun sie...;/ ist das schlimm??

Kommentar von Maisbaer78 ,

Mh, dann wird man leider noch etwas sehen davon, auch in Zukunft. Aber wenn es nicht zu viele sind, fällt das nicht sehr auf. Sie werden erst rot, dann rosig und später einen normalen Hautton annehmen. Etwas erhaben werden Sie auch sein. Aber das ist auch nicht so schlimm. An welcher Stelle sind denn Verletzungen, wenn ich fragen darf?

Kommentar von MiamiBeach2016 ,

Am Arm ;(

Kommentar von Maisbaer78 ,

Ja, dachte ich mir schon, aber Oberarm, Unterarm? Kopf hoch, das ist kein Weltuntergang.

Kommentar von MiamiBeach2016 ,

Unterarm;(Wie soll ich das bloß meinen Eltern sagen?Sie werden ausrasten:/

Kommentar von Maisbaer78 ,

Wie ist denn das Verhältnis sonst so, zwischen dir und deinen Eltern? Kannst du Ihnen vertrauen?

Normalerweise machen Eltern sich Sorgen, ausrasten wäre ein zwar verständliches, aber vollkommen unangebrachtes Verhalten.

Menschen fühlen sich in einer solchen Situation einfach hilflos und überfordert. Die meisten reagieren daher mit Ärger. Der richtet sich dann aber nicht automatisch gegen dich, betrifft eher die gesamte Situation, die ja nun wirklich nicht besonders rosig ist.

Kommentar von MiamiBeach2016 ,

Also...Meinen Eltern...Bzw meiner Mutter geht es nicht gut (Anzeichen von Leukämie)...und wir haben auch so schon genug Stress zuhause und in der Schule läuft es auch nicht so...Also unser Verhältnis ist sehr...naja nicht mehr so wie früher...Ich kann meinen Eltern nicht mehr soviel erzählen oder anvertrauen wie früher weil ich auch Angst habe sie zu belasten (also mit meinen Problemen) und ich will für sie auch keine Enttäuschung sein...

Kommentar von Maisbaer78 ,

Du bist sicher keine Enttäuschung für Sie. Die Probleme in der Schule dürften nicht von ungefähr kommen, wenn die Situation Zuhaus derart belastent ist.

Hast du eine Tante der du nahe stehst, oder eine ältere Schwester?

Kommentar von MiamiBeach2016 ,

Ja eine große Schwester (22) und einen großen Bruder (20) [=Halbgeschwister] und noch einen kleine Bruder (7) und meine kleine Schwester (1) ich bin 13...

Kommentar von Maisbaer78 ,

Wie verstehst du dich mit der großen Schwester? Könntest du das mit Ihr besprechen? Wenn Ihr gemeinsam mit deinen Eltern sprecht, werden die Wogen vielleicht nicht ganz so hoch ausfallen. Es ist verständlich, dass dir das alles zu viel wird. Deine Eltern werden das hoffentlich verstehen.

Kommentar von MiamiBeach2016 ,

Danke für deine Hilfe und deine Antworten auf meine Frage !:) Ich werde es versuchen:) Du hast mir sehr weitergeholfen:)Danke!!:)

Kommentar von Maisbaer78 ,

Bitte, alles Gute. Nicht unterkriegen lassen, die Tage werden auch wieder sonniger irgendwann ;)

Antwort
von emmmiili, 66

Die gehen wahrscheinlich wieder weg außer sie sind EXTREM tief aber es kann seine Zeit dauern

Antwort
von derMannohnePlan, 30

Zum größten Teil gehen Risse wieder weg. Sie verheilen.

Was allerdings nicht so schnell verheilt sind Risse in Deiner Seele.

Aus Deiner Frage heraus erlaube  ich mir die Diagnose "Borderline" zu diagnostizieren.

Sollte ich damit nicht richtig liegen, verzeih mir bitte diese Schnelldiagnose!

Was bei Deiner Symptomatik jedoch Fakt ist, ist dass eine erhöhte Möglichkeit besteht, dass wenn die körperlichen Wunden langsam heilen, die psychischen Wunden noch lange nicht verheilt sind.

Bei Deinem Krankheitsbild ist nahezulegen dass Du Deinem (für Dich beschissenen Körper) weitere Wunden zulegst.

Ich empfehle Dir gerade jetzt im Anfangsstadium Deiner Erkrankung eine professionelle Hilfe hinzuzuziehen.

Nur auf diesem Wege ist absolute Heilung möglich!

Kommentar von MiamiBeach2016 ,

Hmm...Danke für deine Antwort:)

Kommentar von Maisbaer78 ,

Die Diagnose Borderline wird selbst von Psychologen nur ungern gestellt, und per se nicht vor dem 16. Lebensjahr!

Eine Borderline Persönlichkeitsstörung könnte man jedem Bürger unseres Planeten diagnostizieren, wenn man nur die richtigen Fragen stellt.

Nicht alle Borderliner ritzen sich, nicht alle die sich verletzen sind Borderliner.

Die Diagnose hat zudem etwas von einer selbsterfüllenden Prophezeiung. Wenn jemand glaubt, er leide an einer BPS, dann beschreitet er auch den Weg dieser Erkrankung. Auch weil Ärzte, vorallem die ohne psychologische Ausbildung, sich gern darauf einlassen.

Das Bild das in den Medien von der BPL gezeichnet wurde, ist ein sehr einseitiges, in einer Richtung völlig überzogenes. Es wurde schon mehrfach diskutiert, ob die Diagnose überhaupt nicht mehr gestellt werden dürfe, da es eigentlich nur eine Zusammenfassung verschiedener Symptome darstellt, die alle Samt auch auf gänzlich andere Erkrankungen zutreffen könnten und zudem mit einem sehr negativen Bild behaftet ist. Leider hat man aber mit der Diagnose BPL eine Art Brandzeichen auf der Stirn, dass einem viele Türen im Leben verschließen kann, eben weil die Leute in Wahrheit keine Ahnung von dieser Erkrankung haben.


Bitte keine Diagnosen auf Onlineplattformen stellen!

Kommentar von amiliii ,

@Maisbaer78 schön, dass das endlich mal jemand gesagt hat

Kommentar von Maisbaer78 ,

Weiß zwar nicht genau, welchen Punkt du damit meinst, aber freut mich.

Antwort
von Matermace, 74

Kommt drauf an wie tief etc.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten