Frage von Juergen1405, 119

Glaubt Ihr auch, das wenn jemand sein Gewissen prüft und genau auf die innere Stimme hört, das Er genau weiß das es Jesus Christus gibt?

Er gibt doch allen Menschen persönlich hunderte Zeichen im eigenen Leben und keiner kann sagen das Er von nichts wußte, sonst müßte man alle Sinne geschlossen halten, was ja gar nicht geht, oder ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von joergbauer, 48

Jeder Mensch hat ein Gewissen und durch nachdenken kann man manches erkennen. Und Gott spricht durchaus zu den Menschen. In erster Linie aber durch sein inspiriertes Wort in der Bibel und durch den Heiligen Geist. Der Glaube kommt durch Jesu Worte in der Predigt. So steht es geschrieben.

Apostelgeschichte 17, 26-27: "Und er hat aus einem Menschen das ganze Menschengeschlecht gemacht, damit sie auf dem ganzen Erdboden wohnen, und er hat festgesetzt, wie lange sie bestehen und in welchen Grenzen sie wohnen sollen, damit sie Gott suchen sollen, ob sie ihn wohl fühlen und finden könnten; und fürwahr, er ist nicht ferne von einem jeden unter uns.''

Kommentar von KaeteK ,

Mir fällt da noch eine Bibelstelle ein:

Prediger 3 11
Er hat alles schön gemacht zu seiner Zeit, auch die Ewigkeit hat er
in ihr Herz gelegt, da sonst der Mensch das Werk, welches Gott getan hat, nicht von Anfang bis zu Ende herausfinden könnte. (Schlachter) lg

Kommentar von Whitekliffs ,

Super, die Bibelstelle. hab ich auch immer überlesen. Danke;

Kommentar von nowka20 ,

@joerg!

 Der Glaube kommt durch Jesu Worte in der Predigt. So steht es geschrieben.


glaube nicht alles, was geschrieben steht, sondern denke auch mal selber!


der glaube kommt durch eine vorgeburtliche erinnerung an den göttlichen weltengrund (wenn dir das etwas sagt)

Antwort
von mwesterhoff, 33

Interessante Frage!!

Nach meiner Meinung ist Jesus am persönlichen Kontakt mit jedem Menschenkind interessiert, deshalb ist er sehr kreativ und individuell um jede(n) einzelne(n) bemüht. Er gibt da ja nicht so schnell auf.

Es gibt dabei bei Jesus wohl kein Schema F. Wenn Jesus sieht, "aha, dieses Menschenkind da ist über das Gewissen empfänglich für mein Reden", dann wird er da vielleicht früher oder später auf der Gewissensebene eine Kontaktaufnahme versuchen. Aber er hat immer großen Respekt vor der Privatsphäre jedes einzelnen.

Soweit meine Einschätzung, unter dem Vorbehalt, dass es immer heikel ist, wenn ein Mensch Aussagenüber Gott machen will  ...

Antwort
von Whitekliffs, 43

hm....ich denke, die gute Nachricht von Jesus müssen wir weiter erzählen, in die Welt hinaustragen. 

Aber in Römer steht ja gleich am Anfang im ersten Kapitel, dass die Menschen nicht sagen können: "wir haben nichts von Gott gewusst." Denn dort heisst es ja, dass Gott durch ein bisschen nachdenken in seiner Schöpfung erkannt werden kann.

Und ich denke auch, dass Jesus tatsächlich bei jedem Menschen anklopft und jeden Menschen sucht. 

Aber auf Bauchgefühl und gewissen würde ich nicht 100% vertrauen, denn das kann irreführen.

Kommentar von KaeteK ,

Da Gott möchte, dass alle Menschen errettet werden:

Gott will, dass alle errettet werden, zur Erkenntnis der Wahrheit kommen 1Ti 2,3-4

Die heilbringende Gnade Gottes ist allen Menschen erschienen Tit2,11

Der Herr will nicht, dass jemand verloren geht, sondern dass alle umkehren 2Pt 3,9

In Hiob 33 steht:28Er hat meine Seele erlöst, daß sie nicht führe ins Verderben, sondern mein Leben das Licht sähe." 29Siehe, das alles tut Gott zwei-oder dreimal mit einem jeglichen,30daß er seine Seele zurückhole aus dem Verderben und erleuchte ihn mit dem Licht der Lebendigen.

Möchte ich gerne noch ergänzend hinzufügen. lg :-)

Kommentar von Whitekliffs ,

Hallo Kaete

die heilbringende Gnade Gottes ist ALLEN MENSCHEN erschienen!!! Das hab ich schon 1000 Mal gelesen, aber doch irgendwie überlesen. Danke.

Kommentar von KaeteK ,

Ja, mir geht es auch immer wieder so...darum ist es auch so wichtig, dass wir uns hier unterstützen. Die Bibel ist ein faszinierendes Buch , das man immer wieder lesen kann, ohne, dass man es langweilig findet. Man entdeckt immer wieder Neues.  lg

Antwort
von Spuky7, 65

Der Teufel sät viele Irrtümer in die Welt und wir fallen alle darauf hin und wieder rein. Schwer, Jesus zu finden. Ausserdem ist die Welt laut geworden, wir hören die innere Stimme nicht mehr.

Kommentar von christi12345 ,

hahaa. Dann verzieh dich doch in die Berge

Antwort
von nowka20, 10

das gewissen schlägt einen seelisch, wenn man eine untat begangen hat und hat nichts mit religion zu tun, auch wenn einem das die kanzelredner weismachen wollen

Antwort
von TimonPasslick, 5

Welche Zeichen? Ich erforsche die Welt mithilfe meiner Sinne.

Antwort
von nachdenklich30, 17

Ja und Nein.

Ja: Denn es gibt in der Tat Hunderte von Zeichen.

Nein: Trotzdem sind wir nicht sicher, dass wir sie nicht immer wieder auch falsch verstehen.

Paulus sagt an einer Stelle: Das Gute will ich und das Böse vollbringe ich.

Und wenn Du Dir anschaust, was Christen auf dieser Welt angerichtet haben im Bewusstsein, dass sie doch in Christi Sinne handeln - und es war das genaue Gegenteil, dann merkst Du zumindest, dass es keine Garantie gibt, sondern dass Du die Verantwortung für Dein Handeln immer selber übernehmen musst.

Dietrich Bonnhoeffer sagte mal sinngemäß dazu: Wir müssen leben, als ob es Gott nicht gäbe - im Vertrauen darauf, dass es ihn gibt.

Dazu gehört auch, dass man an ihm zweifeln kann. Die innere Stimme ist nicht immer einstimmig.

Antwort
von Quesnay, 14

Ich bilde mir ein, meine Sinne beieinander zu haben. Ich habe noch kein Zeichen von Gott erhalten - jedenfalls ganz sicher keines, dass so eindeutig wäre, dass es nur von einem Gott stammen könnte.

Wenn Gott es wollte, könnte er seine Existenz jedem unmissverständlich beweisen. Von jetzt auf gleich. Ich bin nicht allmächtig, aber ich kann meine Existenz problemlos unter Beweis stellen.

Gott tut das nicht. Wenn er es täte, dann gäbe es weder Atheisten noch so viele verschiedene Religionen.

Bist du so sicher, dass du Zeichen erhalten hast? Und nicht nur Dinge, die du als Zeichen interpretierst, weil Du Dir ein Zeichen wünschst?

Und warum berufen sich Gläubige anderer Religionen auch auf sichere Zeichen ihrer jeweiligen Götter? Irren die sich alle? Oder irrst vielleicht doch Du Dich?

Antwort
von pinkyitalycsb, 3

Ja, man kann es wissen! Aber das Wissen folgt dem Glauben, nicht umgekehrt!

Wer glaubt, kann Gottes Nähe spüren und im Gebet die Bestätigung seiner Existenz und die seines Sohnes Jesus Christus erhalten!

Antwort
von Gaskutscher, 41

Nein. Aber das ist nur meine Meinung.

Kommentar von KaeteK ,

So sehen es viele Menschen, aber eines Tages müssen sie erkennen, dass sie sich damit keinen Gefallen getan haben. Der Tod ist unausweichlich, früher oder später..

Kommentar von Ryuuk ,

Mal eine Frage Kaetek. Kannst du irgendeinen Grund nennen deiner Religion beizutreten, außer Furcht?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community