Glaubt ihr an Wiedergeburt nach dem Tod?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Toyota. Nichts ist unmöglich. Manches ist jedoch sehr unwahrscheinlich.

Aus wissenschaftlicher Sicht ist eine Auferstehung auszuschließen, es sei denn, es gibt eine höhere Macht, die nicht an Naturgesetze gebunden ist (was ich jedoch nicht glaube).

Andererseits kann man die Auferstehung Christi auch symbolisch verstehen: Dass Christus im Herzen seiner Jünger, in seiner Lehre der Nächstenliebe oder im Abendmahl-Ritus weiterlebt (Die Emmaus-Geschichte lässt verschiedene Deutungen zu!).

Ob du an die Auferstehung glaubst, musst du für dich selbst entscheiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lalala321q
24.08.2016, 23:36

du meinst aus menschlich Wissenschaftlicher Sicht. Geh nur 300 Jahre in der Geschichte der Menschen zurück und du wirst sehen dass es für viele damals undenkbar war dass ein Mensch fliegen kann. Heute sieht das ganz anders aus. Die Wissenschaft von heute ist in 20 Jahren schon längst überholt. Was ich damit sagen will ist... naja ich denke du kommst selber drauf. 

Aus wissenschaftlicher Sicht ist es auch sehr sehr sehr unwahrscheinlich dass ein Situation entsteht in der ein Planet im richtigen Abstand zu seiner Sonne steht so dass eine lebensfähige Temperatur entstehen kann.

0
Kommentar von VeryBestAnswers
26.08.2016, 03:10

Zur lebensfähigen Temperatur: Vermutlich ist das Universum unendlich groß. Selbst der für uns erforschbare Teil des Universums enthält Milliarden von Sternen. Da ist die Wahrscheinlichkeit doch ÄUSSERST HOCH, dass es auch ein paar für uns bewohnbare Planeten gibt! Abgesehen davon kann womöglich auch bei ganz anderen Bedingungen Leben entstehen, nur eben eine andere Form von Leben jenseits unseres Vorstellungsvermögens. Zudem sprichst du die technische Entwicklung an. Vielleicht hast du Recht und irgendwann ist es möglich, Tote auferstehen zu lassen. Zur Zeit Jesu kann dies jedoch ausgeschlossen werden!

0

Jeder von den anderen sagt >nein< und alle haben sie unrecht.
Meiner Meinunung, aufgrund von persönlichen Erfahrungen jenseits dieser Dimension, sage es gibt da andere Welten, wahrscheinlich noch viele. Viele verschiedene Existenzebenen, mit ihrem eigenen Charakter. So wie jeder Mensch seinen eigenen Charakter und entsprechend diesem seine Ebene nach seinem Tod aufsuchen wird. Gleiches zieht gleiches an.
Vor gut 18 Jahren ist es mir zum ersten Mal passiert dass ich, in der Nacht, während des Schlafens, voll bewusst meinen physischen Körper verlassen habe und schwerelos in der Astralwelt herumschwebte. Das war der größte Schock meines Lebens, so lange wie ich lebe werde ich das nie vergessen. Gut 4-5 Minutne hat das ganze gedauert bis ich irgendwann endlich wieder zurück abgesunken und wieder in meinen Körper eingetaucht bin, noch mal paar Minuten unfähig mich zu bewegen. Was da alles passiert ist währenddessen war nicht viel aber schon bisschen was, hab jetzt aber keine Lust das alles hier zu erzählen. Vielleicht paar Stichwörter. Schwärze, Unendlichket (schwarze Unendlichkeit) hoher Summton, etwas hat mich nach oben gezogen, große, riesige Spirale, war alles wie sterben, wollte aber noch nicht gehen. hab mich um meine eigene Achse gedreht usw.
Was mir da passiert ist und danach noch ein paar Mal war ein außerkörperliches Erlebnis, bzw. eine Astralreise. google das Mal dann weiste bescheid. Ich hatte also ein Erlebnis in dem >ich< willentlich meinen Körper verlassen habe, bei dem >ich< bzw. mein >Bewusstsein< sich vollkommen autark außerhalb des was wir eigentlich als ich ansehen, nämlich den Körper, befunden hat. d.h. also, ich bin nicht der Körper, der Körper ist nur eine Hülle, ein Gefäß.  Astralreisen ist für einige Menschen eine durchaus regelmäßig wiederholende Aktion. Für mich allerdings nicht. Für die meisten aber sehr schwer zu erreichen. Wenn sowas noch während der Lebenszeit machbar ist, dann ist es nicht allzu unlogisch dass das auch nach dem Tod funktioniert, ein deutlicher Hinweis auf eine Seelenwanderung bzw. Wiedergeburt. 
Naja, darüber hinaus hatte ich mal ne Bekannte die sowas von Berufswegen her macht, sie unterstützt einen eins seiner früheren Leben zu sehen, oder sie sieht es für dich. Gibt einige Medien die das können. Hape Kerkeling hat so ne Sitzung auch mal gemacht und war jetzt erst mal nicht abgeneigt das als möglich zu akzeptieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist wie religionen und gott das sind auch so vorstellungen die man nicht richtig begründen kann. Also ich glaube nicht an sowas ich stelle mir den tot nur so wie ein schlaf vor ohne jemals wieder aufzuwachen

LG. Ulli

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nö, sowas gibts nur im Märchen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ab12359
24.08.2016, 22:41

und was passiert dann, wenn man stirbt.. iwie muss es ja weitergehen

0

Deine Frage ist ein bißchen mager formuliert. Es sind ja zwei Fragen darin

          Glaubt Ihr an Wiedergeburt nach dem Tod.

Ja - ich glaube nicht, ich weiß es, denn ich erinnere mich an frühere Leben.

          z.B. als anderes Geschlecht

Ja, ich hatte Leben als Mann und als Frau - ich war schwarz, gelb, rot und so wie in diesem Leben weiß.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung