Frage von weisserrabe,

Glaubt ihr an Gott? Das es ihn wirklich gibt?

Ich habe mich letztens mit einer Freundin gestritten, ob die Jugend wieder verstärkt an Gott glaubt.

Seit bitte ehrlich =)

Support

Liebe/r weisserrabe,

gutefrage.net ist eine Ratgeber-Plattform und kein Chat- oder Diskussionsforum. Wenn Du über solche Fragen sprechen möchtest, dann nutze doch bitte künftig unser Forum: http://www.gutefrage.net/forum (Rubrik: „Fragen zur / an die gutefrage.net-Community“)

Ich möchte Dich deshalb bitten, dies bei Deinen nächsten Fragen und / oder Antworten zu beachten, da Chatfragen in der Regel nicht lange auf unserer Haupt-Seite stehen bleiben, weil es hier nicht wirklich um Rat geht.

Vielleicht schaust Du diesbezüglich auch noch mal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy

Vielen Dank für Dein Verständnis.

Und viele Grüße Ben vom gutefrage.net-Support

Antwort
von DarkestAngel,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
Ja, ich glaube an Gott (0-20 Jahren)

ich glaube zwar an seine existenz, jedoch stehe ich nicht zu ihm. bin seit jahren überzeugte satanistin

Kommentar von daddysdearest ,

Und was hat Dich überzeugt?

Kommentar von Antipas ,

weißt du eigentlich das Satan nur dein Verderben und deinen Tod will ? Satan ist ein Lügner,ein Dieb und ein Mörder von Anfang an - überlege dir gut ob du auch das bekommen möchtest was er bekommt, denn alle die ihm folgen werden auch den gleichen Becher des Zornes Gottes trinken müssen den er trinken wird. Und dieser Becher ist eigentlich nur für ihn selbst bestimmt und nicht für dich. Gott hat dich so sehr geliebt das er als Mensch auf diese Erde kam um für deine Rechtfertigung zu sterben. Und eine größere Liebe hat niemand als die das sein Leben für seine Freunde gibt. Niemand außer Gott meint es wirklich gut mit dir - warum vereinigst du dich mit einem Lügner, einem Dieb und einem Mörder..........der nur eins will und das ist dein Tod !!

Kommentar von DarkestAngel ,

niemand der mit voller seele und ganzem herzen für ihn kämpft und für ihn steht erfährt leid von ihm. Ausserdem wo ist denn dieser gnädige, liebenswürdige und gute gott wenn er für satan nur hass bereit hat?

Kommentar von salzundlicht ,

Die Könige früher haben Menschen foltern lassen, um sie gefügig zu machen. Nimand hat sich getraut einem König zu wiedersprechen.

So ist aber GOTT nicht, Er hat uns mit einem freien Willen geschaffen.

Man kann nicht vertrauen, glauben und lieben unter Zwang. Wer vertraut, glaubt und liebt ist frei und überläßt diese Freiheit auch anderen.

Deine Mutter trug dich 9 Monate unter ihrem Herzen, dann gebar sie dich unter furchtbaren Schmerzen, sie schlief nur 2- 3 Stunden nachts, weil du ständig aufgewacht bist und hast geweint. Deine Mutter liebt dich.

Du als Satanistin wirst nie lieben dürfen und können. Denn der, an den du glauben willst hat keine Liebe in sich, er will immer nur verwirren, zerstören, lügen und töten.

GOTT hat den Satan nicht so geschaffen, sondern er hat sich freiwillig vom GOTT abgewand und somit wurde er vom Ewigen aus der Ewigkeit verstossen. Warum????

Weil GOTT vor der Erschaffung der Welt es bestimmt hat,dass die Engel den Menschen dienen sollen und nicht umgekehrt. Und das hat Satan und andere verweigert.

Das alles kannst du in den Apokryphen Schriften nachlesen.

-Fortsetzung folgt-

Kommentar von salzundlicht ,

Das sind die verbotenen Schriften, die nicht zu denen in der Bibel gehören. Sie sind manchmal sehr verwirrend und Menschen mit schwachem Glauben an GOTT sollten sie nicht lesen.

Wenn jemand aber so wie du sich eh vom GOTT abwendet, dann sind diese verbotenen Schriften sehr hilfreich, um diese Sache mit GOTT, Satan, Erschaffung der Welt, wieso wird Satan vom GOTT nicht vernichtet und vieles mehr zu verstehen. In der Bibel gibts einen kurzen Satz über die "Riesen". In den Apokryphen Schriften wird erklärt, dass : Die Engel paarten sich mit den Menschentöchtern gegen den Willen GOTTES, GOTT bestrafte sie dafür mit dem Tod und die Geschöpfe, die daraus entstanden sind, das waren Riesen und das sind eben diese Dämonen. Den Satan und Dämonen gibt es wirklich, sie werden dich verletzen und alle die du liebst und die dich lieben.

Kennst du Mafia-Filme? Zum Schluß erschiessen sie sich gegenseitig. Die Nazis haben im Stambaum endekt, dass die Mutter eines SS-Ofiziers einen jüdischen Uropa hatte, deshalb verlangte der Sohn, um seine SS Kariere nicht zu gefährden, dass sie freiwillig sich den Behörden stellt.

Erst wirst du stark und dann ganz am ende sein, wie alle die sich dem Satan zu gewand haben.

Wenn du noch kein Baby töten mußtest, dann kehr um und trenn dich von dieser Sekte des Todes. Nimand zwingt dich an GOTT zu glauben, wenn du es nicht kannst. Bleib Atheist der lieben kann und barmherzig ist, bloß kein Satanist, der nur hassen muß.

Wir alle Christen hier beten für dich aus vollem Herzen zu GOTT, der dich liebt und auf dich wartet. Er sehnt sich nach dir, Er möchte auch dir Leben in Fülle schenken. JESUS Segen und Liebe. Möge der HEILIGE GEIST das Feuer seiner Liebe in deinem Herzen brennen.

Kommentar von DarkestAngel ,

auf den heiligen geist und jesu libe kann ich liebend gerne verzichten. ich wurde christlich erzogen und hab auch etwa bis zu meinem 11 lebensjahr mit vollem herzen an gott geglaubt. doch mir wurde immer mehr klar dass einiges nicht stimmen kann so wie es dargestellt wird. meine mutter hat mich vll mal geliebt, doch sie hat mich verstossen und mich und meinen vater verraten. mein hass auf diese person ist berechtig. ich habe einen freund, den ich seit bald 2 jahren über alles liebe, für den ich alles tun würde und er auch für mich. versuch blos nicht mir zu erzählen was liebe ist. ich weiss auch was für eine liebe es ist die man zu seinem bruder und seinem vater hat. gegenfrage. wesshalb vernichtet satan gott nicht? dazu ist er genauso fähig. die antwort wird beinahe die selbe sein.

halt doch die klappe wenn du keine ahnung hast von was du überhaupt sprichst. es gibt vereinzelte "satanisten" die das gefühl haben säuglinge, jungfrauen und tiere opfern zu müssen. meiner mienung gibt es keinen grösseren mist. wenn du schon so altklug von den apokryphen sprichst, dann weisst du bestimmt auch dass es ein buch gibt in dem ein mann siene lebensphilosophie niedergeschrieben hat und es die satanische bibel genannt hat. er hat viel gutes geschrieben wie die grundsätze und regeln nach denen man sich richten soll. ich unterstütze diese voll und ganz. darin steht auch, dass man niemals einem kind schaden zufügen darf und tiere nur getötet werden dürfen wenn sie dich in gefahr bringen oder du sie zur nahrung benötigst. es gibt auch dinge die ich nicht gut finde, doch diese grundsätze unterstütze ich.

so wie du schreibst, hast du keine ahnung was satanismus ist. bevor du si einen ellenlangen beitrag schreibst solltest du wissen um was es sich handelt. informiere dich zuerst, dann können wir vll weiterreden. in dem sinne verabschide ich mich von dir und hoffe keine kommentare mehr von dir zu lesen.

Kommentar von salzundlicht ,

Hallo! Wieso bist du denn so genervt?

Das stimmt nicht ganz, ich bescheftige mich die ganze Zeit mit dem Satan und den Dämonen.

Wer sucht der findet, sagt JESUS mein Herr und GOTT, vor dem die Dämonen flüchten.

JESUS Christus, der Sohn des lebendigen GOTTES, der Mensch geworden ist und lebte unter uns, hat den Satan und den Tod besiegt, JESUS ist Sieger und wir sind Sieger mit Ihm.

"Was willst du, du heiliger GOTTES von uns?" "Schweige! und der Mann der vom Dämon besessen war, blieb ruhig auf dem Boden liegen. Verlasse diesen Körper! Und der Dämon verließ den Körper dieses Mannes."

Ich wünsche keinem, was ich als Kind und Jugendlicher immer erleben mußte, wenn mein Vater besofen war. Er kann GOTT danken, dass er keinen im Suf umgebracht hat. Ich habe oft dem Satan in Gesicht blicken müssen.

GOTT ist Liebe und bei GOTT muß auch alles in Liebe geschehen. Satan hat keine Liebe in sich und bei ihm muß es immer so sein wie damals, als mein Vater besofen war. Beim Satan muß man sich immer um sein Leben fürchten.

Du sagst, du kannst lieben. Aber du liebst nur so wie du es willst und wen du willst. Das ist keine wahre Liebe. Die Liebe kann man nicht kontrollieren. Wenn man liebt dann liebt man, und man kann garnicht sagen wieso.

Die Liebe ist frei und kommt da, wo man sie am wenigsten erwartet. Wahre Liebe kommt aus dem Herzen und nicht aus dem Verstand.

Und dieses Herz hast du vom GOTT empfangen, also wirst du nur wirklich lieben, wenn du auch GOTT liebst.

"Euer Herz lasse sich nicht verwirren, glaubt an GOTT und glaubt an mich."

Du solltest vergeben, denn sonst frißt dich der Hass innerlich auf. Die Menschen verletzen und verraten andere, weil sie auf den hören, an den du glauben möchtest und sich ihm opfern.

JESUS hat uns geliebt bis zum Tod am Kreuz.

Kommentar von salzundlicht ,

Hallo Angel, ich habe noch etwas für dich, du wirst es wissen was das ist, die anderen nicht:

„Als Edward Kelley gerade dabei war das 18. Blatt abzufassen, das von den Geistern der Erde handelt [...] las er ein Stück daraus laut & deutlich sich selbst vor, und daraufhin erschienen an seiner Seite plötzlich drei oder vier geisterhafte Kreaturen wie menschliche Arbeiter, die Spaten in ihren Händen trugen [...] und Kelley hastig fragten was er möchte, und weshalb er sie gerufen habe. Er antwortete er hätte sie nicht gerufen. Daraufhin sagten sie, er hätte sie gerufen; dann begann ich zu sagen, sie lügten; weil es nicht seine Absicht gewesen wäre sie zu rufen, sondern lediglich das von ihm Geschriebene zu lesen und wiederzugeben; und das jeder Mensch der ein Gebet vorlesen würde, um den Sinn darin zu ergründen, nicht beten würde. Umso weniger habe er sie gerufen. Und ich bat sie sich allesamt davonzumachen; und bewegte mich daraufhin von meinem Schreibtisch (wo ich das Papier für seine Schriftstücke aufbewahrte) zu dem grünen Sessel der beim Kamin stand; und da schrie er auf und sagte sie hätten ihn gekniffen und seinen linken Arm beim Gelenk gebrochen; und er zeigte den Arm unbedeckt und es erschienen darauf sowohl auf der oberen als auch der unteren Seite, tief eingedrückt, zwei Kreise so breit wie Groschen; sehr rot; und dies sehend, suchte ich nach einem Stock, und in der Zwischenzeit griffen sie ihn an, und er stand auf, und schrie zu mir (wörtlich): sie kommen auf mich zugeflogen, sie kommen; und er hielt den Stuhl, auf den er gesessen hatte, zwischen sich und ihnen. Aber noch immer kamen sie auf ihn gaffend, oder knurrend. Dann fragte ich ihn wo sie wären; und er zeigte auf einen Platz; und dann nahm ich den Stock und ging zu dem Platz, und im Namen Jesus befahl ich dieser Baggage zu verschwinden und schlug ein Kreuz auf sie; und daraufhin verschwanden sie.“

– John Dee: Sloane 3188 folio 88b

JESUS liebt dich, gib dich nicht mit weniger zufrieden.

Kommentar von salzundlicht ,

Tier- und Menschenopfer

Satanisten feiern auch in der Schweiz schwarze Messen. Sie treffen sich auf Friedhöfen, schänden Kirchen und töten Kaninchen. Sogar zum Mord ist es schon gekommen.

In der Walpurgisnacht 1999 gründet der Luzerner Prior Satorius den Schwartzen Orden von Luzifer. Rund fünfzig Gleichgesinnte sind dabei, um den Pakt mit dem Teufel zu schliessen. «Luzifer», eröffnet Satorius das teuflische Ritual, «gewähre mir den Aufstieg zur menschlichen Bestie.» An den Rändern unserer aufgeklärten Gesellschaft hat sich das Finstere seinen Reiz bewahrt. Schätzungen zufolge huldigen weltweit zehn Millionen Menschen dem Satan. In der Schweiz dürften es ein paar Hunderte sein, vielleicht auch ein paar Tausende, meinen Sektenexperten. Grabschändungen, Black-Death-Metal-Musik und der massenweise Auftritt von Okkultisten im Internet sind Auswüchse einer Randgruppe, die «Besorgnis erregend» ist, sagt der katholische Sektenexperte Joachim Müller. Ihre Taten schlagen sich regelmässig in Polizeimeldungen nieder: Friedhofsschändungen, Kirchenvandalismus, erstochene Kaninchen. 1998 gipfelte der Schweizer Neosatanismus in einem Mord: In Balgach SG wurde eine Frau mit 25 Messerstichen ermordet. Der Täter berief sich auf«Vater Satanas».

Kommentar von DarkestAngel ,

ganz ehrlich du hast keine ahnung von was du sprichst! Diese ganzen dinge, die du da berichtest wie Opfer, kirchen und Friedhofschändigungen etc, wird von menschen ausgeführt die keine ahnung haben was wahrer Satanismus ist. Ausserdem werden diese Szenen auch oft von den Medien mit Schauspielern inszeniert. Kennst du den Namen Anton Szandor LaVey? er hat seine Lebenseinstellung niedergeschrieben und dieses Werk die Satanische bibel genannt. darin stehen sehr viele gute dinge, aber auch sachen die ich persönlcih nicht unterstütze. Darin gibt es 9 Gebote und 11 Regeln. Kannst sie dir gerne mal durchlesen. von diesen halte ich sehr viel und habe sie zu meinen grundsätzen und prinzipien gemacht. Satanismus ist für viele ein Individualismus. und bevor du mich damit vollaberst und ich mir auch noch die mühe gebe dir vernünftig zu Antworten, solltest du wissen um was es im Satanismus geht. du Beschäftigst dich mit dem Satan und den Dämonen der Bibel. klar irgendwer muss ja die Arschkarte gezogen haben oder? irgendjemand muss die ganze schuld an allem ja in die Schuhe geschoben werden. Ein anderer Name Satans ist auch Luzifer, was der Lichtbringer bedeutet.

Antwort
von stefan55,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
Ja, ich glaube an Gott (0-20 Jahren)

es muss ja eine höhere macht geben

wenn dich sowas interressiert werd doch theologe da kannst du pausenlos fragen stellen über gott

Kommentar von Solipsist ,

Weshalb MUSS es das geben?

Kommentar von salzundlicht ,

Servus Solipsist!

Du willst doch etwa hier nicht evangelisieren.

Das fordert in deiner Religion keiner von dir.

Laß den Menschen ihren Glauben, sonst werde ich für deine Bekehrung noch mehr beten.

Solipsist Kerle, möchtest du leben im HEILIGEN GEIST?

JESUS liebt auch dich, laß Ihn bitte nicht zu lang warten.

Kommentar von Solipsist ,

:-)) Und was passiert dann wenn Du noch mehr betest?

...

Wie auch immer, ich kümmer mich hier nicht um glauben, nur um falsches denken. Und wenn Stefan schreibt, es müsse etwas höheres geben, dann denkt er falsch. Das ist alles.

.

Und ich habe weder Religion noch reiligiösen Glauben wie Du sicher weißt.

Kommentar von salzundlicht ,

Du glaubst an nichts, also glaubst du auch an etwas.

Der Mensch ist so, dass er irgendetwas glauben muß und Gott ist so, dass man an Ihn glauben soll und will.

Wie willst du das Wort galuben ersätzen?

Servus Kumpel und GOTTES reichen Segen

Kommentar von Solipsist ,

Oh mann... die Diskussion wieder.

.

Ich stehe nicht hier und sage: "Ich, Soli, glaube aktiv daran das es keinen Gott gibt."

Sondern ihr anderen behauptet es gäbe Gott und ich weise diese Behauptung zurück. Mir FEHLT schlicht Euer Glaube.

.

Beantworte folgendes, dann verstehst Du es vielleicht:

Wenn ich nicht Briefmarken sammle, ist das dann ein Hobby?

Wenn ich nicht rauche, ist das dann eine Sucht?

Welche Frisur ist eine Glatze?

.

Glauben tu ich freilich den ganzen Tag irgendwelche Dinge, nur sind die alltagsbezogen, haben mit dem Erfahrungshorizont zu tun.

Gott ist das nicht.

.

Reicht das?

Kommentar von salzundlicht ,

Ich wollte damit sagen, dass du, wenn du nicht an GOTT glaubst, dann glaubst eben an den Urknal.

Ein Mensch hat einen Verstand und fragt immer: warum bin ich da? Wie ist alles entstanden? Woher komme ich und wohin werde ich gehen?

An irgendetwas mußt du galuben, man kann nicht -nicht glauben-.

Kommentar von Solipsist ,

Weshalb sollte ich fragen, warum ich da bin? Das tue ich nicht. Es gibt kein Warum. Wir sind, das reicht völlig. Wohltemperierter Planet, viel Wasser und Zeit. Daraus entsteht nun mal Leben. Fertig.

Das frage ich nicht, weil ich dem keinerlei übergeordnete Bedeutung beimesse, was wiederum der Grund ist das ich ohne jedweden Glauben auskomme, welchen Du mir unterstellen willst.

.

Die Frage hingegen "WIE ist alles entstanden? Die stelle ich mir freilich. Nur brauche ich dafür wiederum keinen Glauben. Die These vom Urknall ist derzeitig das einleuchtendste Modell. welches die Entstehung bislang am treffendsten beschreibt. Also nehme ich an, bis auf weiteres, also bis auf weiterführende Erkenntnisse, das dies wohl der beste Ansatz ist.

.

Ich glaube die Bayern werden nächstes Jahr Meister. --> Glaube.

Die Bayern haben die besten Voraussetzungen nächstes Jahr Meister zu werden da sie das meiste Geld, die besten Spieler, etc, ... also ist davon auszugehen das sie es werden könnten. --> Kein Glaube.

.

Ich gehe davon aus, das nach Sachlage die Urknallthorie die Entstehung der Welt derzeitig am besten beschreibt.

.

Gott nicht nötig.

Antwort
von daddysdearest,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
Ja, ich glaube an Gott ( 30- unbegrenzt)
Kommentar von salzundlicht ,

Hallo Dady du auch hier?

Ich beantworte diese Frage vorallem, damit ich jeden der sich zum Glauben an GOTT bekennt, mit einem Daumen hoch belohnen kann. Auch die kleinen Schritte müssen belohnt werden.

JESUS Segen und Liebe.

Antwort
von RBMannheim,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
Nein, ich glaube an Gott ( 30- unbegrenzt)

Habe ich aber auch früher nicht!

Kommentar von RBMannheim ,

Natürlich glaube ich nicht an diesen Quatsch!

Antwort
von walsch,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Freunde Gottes, ich habe es euch schon einmal gesagt Gott und das Leben sind ein und dasselbe, glaubt ihr an das Leben so glaubt ihr automatisch an Gott, und umgekehrt. Ihr könnt Gott nicht vom Leben trennen, das ist ganz einfach unmöglich.

Antwort
von weisserrabe,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
Nein, ich glaube an Gott (0-20 Jahren)

Upssssssss sorry ich hab vergessen beim nein immer das nicht zu tippen... jaja die miss wollte wieder schlau machen und kopieren nur^^

Antwort
von weisserrabe,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
Nein, ich glaube an Gott (0-20 Jahren)
Antwort
von Tiboeli94,
Nein, ich glaube an Gott (0-20 Jahren)
Kommentar von Tiboeli94 ,

Wer hat sich den Namen aussgedacht??? Hätte ja auch Freddy Krüger heißen können. Freddy Krüger der Heilige der unsere Welt geschaffen hat würde es dann heißen.

Antwort
von salzundlicht,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
Ja, ich glaube an Gott ( 30- unbegrenzt)
Kommentar von salzundlicht ,

"WER SICH ZU MIR VOR ANDEREN BEKENNT, ZU DEM WERDE AUCH ICH MICH VOR MEINEM VATER IM HIMMEL BEKENNEN."

"Ich bin das Licht der Welt, wer mir nachfolgt, der wird nicht in der Finsterniss wandeln."

"Die Spaltung unter den Jüngern 60 Viele seiner Jünger, die ihm zuhörten, sagten: Was er sagt, ist unerträglich. Wer kann das anhören? 61 Jesus erkannte, dass seine Jünger darüber murrten, und fragte sie: Daran nehmt ihr Anstoß? 62 Was werdet ihr sagen, wenn ihr den Menschensohn hinaufsteigen seht, dorthin, wo er vorher war? 63 Der Geist ist es, der lebendig macht; das Fleisch nützt nichts. Die Worte, die ich zu euch gesprochen habe, sind Geist und sind Leben. 64 Aber es gibt unter euch einige, die nicht glauben. Jesus wusste nämlich von Anfang an, welche es waren, die nicht glaubten, und wer ihn verraten würde. 65 Und er sagte: Deshalb habe ich zu euch gesagt: Niemand kann zu mir kommen, wenn es ihm nicht vom Vater gegeben ist. 66 Daraufhin zogen sich viele Jünger zurück und wanderten nicht mehr mit ihm umher. 67 Da fragte Jesus die Zwölf: Wollt auch ihr weggehen? 68 Simon Petrus antwortete ihm: Herr, zu wem sollen wir gehen? Du hast Worte des ewigen Lebens. 69 Wir sind zum Glauben gekommen und haben erkannt: Du bist der Heilige Gottes."

Antwort
von Delilah105,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
Nein, ich glaube an Gott (0-20 Jahren)

Nein, ich glaube nicht an Gott, bin Atheist. Für mich ist das alles Schwindel und die katholische Kirche eine Sekte, die nur Geld will!

Antwort
von amike,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
Nein, ich glaube an Gott ( 30- unbegrenzt)

für mich heißt es - NEIN ich glaube nicht an Gott

Antwort
von bianca3,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
Ja, ich glaube an Gott (20- 30 Jahren)

JA, ICH GLAUBE AN GOTT. BIN JETZT 22 UND GLAUBE SEIT 4 JAHREN AN GOTT. ICH BIN SEHR FROH DAS ICH ZU GOTT GEFUNDEN HABE UND SEINEN SOHN JESUS CHRISTUS ALS MEINEN RETTER UND ERLÖSER ANGENOMMEN HABE.

Antwort
von wiele,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
Ja, ich glaube an Gott ( 30- unbegrenzt)

ja, natürlich glaube ich an Gott :)

Antwort
von Starbuck,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
Ja, ich glaube an Gott ( 30- unbegrenzt)

Tat ich auch schon, als ich noch jung war. ;-)

Antwort
von sanne172,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
Nein, ich glaube an Gott ( 30- unbegrenzt)
Antwort
von Taqwa,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
Ja, ich glaube an Gott (20- 30 Jahren)

riesenlachgradzuhause

Haben die ungläubigen es bemerkt oder, nicht???

2Wahlmöglichkeiten

Ja, ich glaube an Gott

Nein, ich glaube an Gott

Gelobt sei Gott, alle hier sind gläubig!!!!! ;-))

Schade das es nicht wirklich so ist....;-(

Antwort
von brunzi,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
Ja, ich glaube an Gott (0-20 Jahren)

aber nicht so stark dass ich jeden sonnatg in die kirche gehen würde (eig.ja nichteinmal an weihnachten). irgentetwas an den geschichten von damals wird wohl drangewesen sein denke ich.

Antwort
von Brockenhexe100,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
Nein, ich glaube an Gott ( 30- unbegrenzt)
Antwort
von kensuki,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
Ja, ich glaube an Gott (0-20 Jahren)
Antwort
von Formatter,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
Nein, ich glaube an Gott ( 30- unbegrenzt)

Was sind das denn fuer inquisitorische Antwortmoeglichkeiten????

Antwort
von Kinderblume,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
Ja, ich glaube an Gott (20- 30 Jahren)
Antwort
von Winziii,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
Nein, ich glaube an Gott (0-20 Jahren)
Antwort
von grigorij234,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
Ja, ich glaube an Gott (0-20 Jahren)
Antwort
von thomaszg2872,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
Ja, ich glaube an Gott ( 30- unbegrenzt)
Antwort
von stef1601,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
Nein, ich glaube an Gott (20- 30 Jahren)
Antwort
von carlachen,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
Nein, ich glaube an Gott (0-20 Jahren)

Nein, ich glaube NICHT an Gott.

Antwort
von SUNFRIEND4,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
Ja, ich glaube an Gott ( 30- unbegrenzt)

schon einiges über 30

Antwort
von Complex,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
Nein, ich glaube an Gott (20- 30 Jahren)

also NICHT -_-

Antwort
von Rockergirl,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
Ja, ich glaube an Gott (0-20 Jahren)

allerdings zweifle ich sehr häufig daran

Antwort
von ArmeniaBoss,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
Ja, ich glaube an Gott ( 30- unbegrenzt)

was heißt 30- umbegerenzt???

ich glaube..PUNKT

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten