Frage von Linkboy007, 135

Glaubt ihr an einen Leben nach dem Tod oder das das Leben dann irgendwie weiter geht?

Hab mich in letzter zeit Viel mit den Thema beschäftigt. Ich denke schon das es irgendwie weiter geht. Was meint ihr?

Antwort
von Eselspur, 78

Sogar die Naturwissenschaft hat erkannt, dass Energie nicht einfach verschwinden kann.

Die Liebe bleibt. - Wir können uns aber nicht vorstellen wie, manchmal erfahren wir aber hier schon einen kleinen Ausblick auf die Ewigkeit.

Kommentar von Huflattich ,

sollen wir ja auch nicht......ich meine - es uns "vorstellen"

Kommentar von Eselspur ,

Jesus vergleicht es mit einem Fest, das finde ich sympathisch...!

Antwort
von Fantho, 56

Wenn man stirbt, dann stirbt 'nur' der menschliche Körper......

und dieser kommt in ein Grab, in eine Urne, oder wird in die Luft verstreut...

Die Seele, die bis zum irdischen Tod in dem menschlichen Körper weilte, tritt nach einer gewissen Zeit aus dem Körper aus.

Jetzt kommt es darauf an, wie der Mensch während seines Lebens 'getickt' hat: Gottglaubend, Nichglaubend, Agnostisch etc.

Es gibt Seelen, die zunächst mal 'verschreckt' sind, da sie plötzlich aus dem menschlichen Körper raus mussten, weil 'ihr' Mensch z.B. einen plötzlichen, unerwarteten Tod hinter sich hatte. Sie werden dann erst mal verirrt sein. Sie werden als erdnahe, als erdgebundene Seelen bezeichnet, da sie sich in der Nähe der Erde aufhalten, weil sie versuchen, wieder in einen Menschen zu gelangen (manchmal gelingt dies auch, siehe Schizophrenie), oder andere möchten ihren Hinterbliebenen unbedingt noch etwas mitteilen und bleiben deshalb noch erdgebunden...

Dann gibt es Seelen, die die meisten und wichtigsten Aufgaben, Lernprozesse gelernt haben und ihre Karmas aufgelöst haben. Sie werden, falls sie nicht freiwillig wieder inkarnieren möchten, nicht mehr wiedergeboren werden, und auf sie warten weitere Aufgaben in den jenseitigen Welten...

Dann gibt s Seelen, die noch einiges auf Erden zu erledigen haben; sie werden wieder inkarnieren (müssen), wenn sie wieder zu Gott, wieder nach Hause zurückkehren wollen...

Es gibt aber auch viele Seelen, die nicht an Gott glauben; sie werden im Jenseits auch keinen Blick auf Gott werfen können, da sie Gott nicht erkennen werden. Sie würden Gott als Fake betrachten. Diese Seelen wenden sich der negativen Seite, dem Satan zu und verweilen dann in dessen Reich, sprich Dimension, da sie Satan als wahren Gott anerkennen...

Wenn eine Seele nicht als ergebundene Seele in der dritten Dimension verweilt, gelangt sie in einen Tunnel und dann, entsprechend ihres Bewusstseinsstandes, in die dafür vorgesehene Dimension. Dort erwartet sie eine Menge an Räumlichkeiten (Warteraum, Ruheraum, Richterraum, etc. pp.), die sie, je nachdem, durchschreitet.

Seelen, die nicht mehr wiedergeboren werden, gelangen zuerst auf eine Parallelwelt, auf der sie den Rest der noch verbliebenen Lernprozesse durchleben und auf der sie noch z.B. ihre Wünsche und Vorlieben ausleben werden...

Seelen, die wiedergeboren werden (müssen/sollen), suchen sich, abgestimmt auf die noch zu erledigenden Aufgaben und Karmabeziehungen, ihr Umfeld aus: Die Kultur, das soziale Umfeld, die Lebenssituation, (bei freiwillig reinkarnierenden Seelen) die Eltern, ihr Geschlecht etc. pp.

Das war jetzt von mir in Kürze...

Gruß Fantho

Antwort
von Andrastor, 60

Schwer zu sagen.

Rein biologisch gesehen ist es nach dem Tod unweigerlich aus mit uns. Unser Bewusstsein stirbt spätestens mit dem Hirntod ab und Ende der Fahnenstange.

Theorien ob und wie es nachher weitergeht gibt es viele, aber mal ehrlich, was bringt es sich darüber Gedanken zu machen?

Die Existenz der Seele ist nicht nachgewiesen und egal was nach dem Tod kommt, es ist noch niemand von dort zurückgekommen (ausgenommen biblischer Fantasiefiguren und Märchen ähnlicher Preisklasse).

Also wozu Gedanken machen? Genieß dein Leben im hier und jetzt lieber so gut du kannst und mach dir keine Sorgen um ungelegte Eier.

Antwort
von silberwind58, 86

Ich denke das auch ! Der Tod ist nicht das Ende ! Aber ich glaube,da gehen die Meinungen auseinander. Aber das ist eben mein Glaube!

Antwort
von yoda987, 69

Nein wir sind ein  lebender Organismus dessen denken, Fühlen und Vorstellung (z.b. auch der tod ) abhängig ist, nämlich von unserem Organismus, stirbt er stirbt der rest von uns auch. Du bekomst ncihts mehr mt ab dem Zeitpunkt , wo dein herz nicht mehr arbeitet. Ich denke die mönche schaffen da schon gut abhilfe mit ihrem `mit der welt eins werden´´ das ist gar nicht mal so weit von der wissenschaft entfernt zumindest auf materieller ebene.  Wir leben in einem Zeitalter wo Glauben durch Aufklärung und Wissenschaft abgelöst wird, damals noch ein wegführer , erzieher oder öfters grund zu morden, ausbeuten o.ä. es war lange schwer für mich (seit kindheit überzeugter atheist) damit klar zu kommen, jedoch denke, ich, dass wir ein teil sind von allem und das leben etwas wunderbares ist. Wir sind bewahrer, lehrer, lehrling und zerstörer. Irgend etwas lebt über generationen (manchmal) für immer weiter, rituale, kunst, einfache dinge, wissenschaft. Alles bei dem du mitmachst lebt irgendwie auch in anderen und irgend etws was du machst wird weiter gegeben. Auf materieller ebene sagt man energie geht nie verloren wir werden nach dem tod wieder eins. oder n´haufen erde je nach dem wie man es betrachtet...schönbes thema daumen hoch von mir 

Antwort
von Huflattich, 72

Ich glaube, dass es irgendwann weitergeht - wenn Du zustimmst. Stichwort: Seelen - Verträge.  

Nun weil es eh niemand weiß, spielt es doch eigentlich keine Rolle was man glaubt. Lassen wir uns überraschen .

Antwort
von JTKirk2000, 55

Ja ich glaube daran. An was genau, dazu habe ich schon viele Antworten geschrieben. Es gibt auch schon viele Fragen zu diesem Thema. Wenn Du schon nicht die Suchfunktion nutzen möchtest, kannst Du Dich gern auf meinem Profil umschauen, was ich unter anderem zu diesem Thema schon an Antworten geschrieben habe.

Antwort
von Kathyli88, 83

Auf jeden fall

Antwort
von Etok96, 75

Denke ich nicht. einmal weg, immer weg.

Kommentar von Huflattich ,

Klar, dieser - jetzige - Auftritt ist dann passer.....

Antwort
von Leisewolke, 60

nö, nach dem Tod ist Schluss mit Leben. Dann wirst du eingesargt oder verbrannt, dann bleibt nur Asche übrig.  Wie soll da das Leben weiter gehen?

Kommentar von Huflattich ,

Schluss mit dem jetzigen aktuellen Leben ,aber weiter geht es doch (?)

Kommentar von Leisewolke ,

Read my lips:  n-e-i-n ! Jedenfalls nicht mit dir.  Am Essenstisch bleibt ein Teller leer, deine Arbeit übernimmt ein neuer Arbeitskollege, deinen Wagen fahren oder verkaufen die Erben, du wirst bei der Krankenkasse/Steuer etc  abgemeldet, das Bett neben deinem Lebensabschnittsgefährten bleibt (vorerst) leer. Und am Geburtstag/Totensonntag denkt vielleicht mal jemand an dich (das gibt sich aber nach kurzer Zeit) , also was solls, wech ist wech. Dann lieber zu Körperwelten, da kann man dich noch bestaunen. Da bleibt etwas von dir. 

Kommentar von Huflattich ,

Zu den Körperwelten? - für mich ein wirklich ein abstruser Gedanke. 

Da fällt mir ein - nehmen wir einen Baum er wächst gedeiht bis er gefällt wird. Aus dem Holz wird, sagen wir Brennholz also pure Energie. Jedoch aus der stehengebliebenen Wurzel schlagen immer wieder neue Triebe aus.Nur wenn die weg ist, ist der Baum auch weg. Aus den Früchten werden neue Bäume. 

Vielleicht verhält es sich so auch mit unserem Leben, solange die Seele nicht "herausgerissen" ist müssen wir wieder und wieder kommen und unsere Lernaufgaben meistern, bis wirklich alles getan und wir nicht mehr neu beginnen müssen. 

Antwort
von schakal98, 66

nö, danach kommt nix mehr.

Gibt nicht den kleinsten hinweis, dass nach dem abgang noch irgendetwas passiert....

Antwort
von Mirsatiuzz, 27

Es gibt nie wirklich ein Tod...
Nach unserem Tod*
Wird Unsere Seele weiterleben Inshallah oben im Himmel je nach dem wie jeder in diesem Leben ist/war ob gut oder schlecht...
Also ja es gibt ein weiterleben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten