Frage von NadjaElmann, 56

Glaubt ihr an eine Hellseherin (drogen - wenn sie sowas wie unglück vorraus sagt)?

hallo, war bei einer Wahrsagerin, die mich wirklich beeindruckt hatte. Sie hat kaum solch standart antworten bzw sätze benutzt die immer auf jeden zutreffen könnten. Ab & zu hörte ich hier und da mal einen Satz der bei jedem funken könnte, ich versuchte die mehreren treffen zu analysieren bzw ihre Worte öfter zu überdenken. Wie gesagt, vieles hat mich beeindruckt. Nun war da ein Thema, dass mich bisschen nachdenklich gemacht hat.. ich nehme drogen, ihr Rat war es, aufzuhören. Sie reinigte mich vom ´negativen und versuchte mich dabei zu unterstützen, mit den Drogen (natur+Ch) aufzuhören. Zum Thema drogen sagte sie nur noch, wenn du nicht schaffst aufzuhören, wirst du es nie schaffen (blabla) und das, wenn ich wieder anfange ich unglück bzw pech in manchen lebenssituationen (die vorher einfach schienen) haben werde. SOOOOO - kenne die Drogen, weiß das ich sie ´vertrage bzw wie sie wirken auf mich etc. Fing nun wieder an mich mit Amphe hier und da mal wach zu halten, jedoch ging es jedesmal -ganz komisch!- schief. Das erste mal Amphe seit ca nem Jahr war einfach kein standart feeling zu spüren und abends (trotz nicht allzuviel konsum) bekam mein kopf die dröhnung ab, schwindel, piepen im ohr, muskelzittern, heißer kopf + ohren etc. das zweite mal amphe fing ich an mich (nur bekannt von xtc überdosis) mich zu übergeben. jeddoch war ich erneut nicht druff, in dem sinne, sinnlos mit amphe zugepumpt 2.0 - an einem anderen tag rauchte ich dann ein ganz kleines bisschen gras, was total (ungewöhnlich) auf meinen kopf drückte und mir keine gute/entspannte laune brachte. Dann stoppte ich die drogen erneut. - denn jeder versuch irgendwie mir einen schönen tag damit mal zu machen, ging total daneben. hatte die frau recht, kann das sein? nahm seit 3 jahren Natur+Ch und die wirkung war noch nie so wie nach der pause. ---- klingt alles sehr strange, ich weiß. bin auch eher die art mensch der nicht an so etwas glaubt.. mache mir aber echt nen kopf drum. und ja, drogen sind mies, ich weiß.

hat die wahrsagerin mir in mein unterbewusstsein etwas eingeredet? ist das alles quatsch? glaubt ihr ein kleines stückchen an meine komische story? diese wahrsagerin wusste definitiv sehr viel über dinge die sonst niemand weiß. sie mich sehr oft gebeten aufzuhören, da ich sonst sehen werde was passiert..

ACH KEINE AHNUNG - SOS, haha BITTE NUR ERNST GEMEINTE ANTWORTEN

Antwort
von Andrastor, 49

Drogen wirken im übertragenen Sinne nur bei Menschen die an ihre Wirkung glauben, auch der süchtig machende Effekt von Drogen ist rein psychischer Natur, von den Wirkstoffen alleine wird man nicht süchtig.

Was die Wahrsagerin geschafft hat, war deine Einstellung zu den Drogen die du konsumierst zu erschüttern. Sie hat dich mindestens verwirrt, weshalb der übliche Kick ausgeblieben ist.

Generell ist Wahrsagern nicht zu trauen, die Prophezeihungen sind so formuliert dass sie eintreffen müssen, egal ob sie nun allgemein klingen oder nicht. Durch zuhören, Menschenkenntnis und Erfahrung treffen Wahrsager solche Prophezeihungen, dass sie zwar individuell klingen, aber dennoch allgemein sind.

Nichts desto trotz, hatten ihre Worte scheinbar eine Wirkung auf dich, was in diesem Fall ja nicht schlecht ist.

Kommentar von xo0ox ,

Drogen wirken im übertragenen Sinne nur bei Menschen die an ihre Wirkung glauben, auch der süchtig machende Effekt von Drogen ist rein psychischer Natur, von den Wirkstoffen alleine wird man nicht süchtig.

Kurze frage dazu, weshalb man bei beenden von z.B. Alkoholkonsum sehr stark zittert obwohl es ''nur'' die Psyche ist? Bei Cannabis ist man ja etwas gereizt und schläft nicht optimal, was beides einfacher/logischer auf die Psyche zurück zu führen ist.

PS: Ansonsten eine Top Antwort.

LG xo0ox

Kommentar von Andrastor ,

verzeihung das war vielleicht etwas zu allgemein formuliert.

Drogen haben natürlich eine gewisse Wirkung, immerhin sind es verschiedene Gifte, aber süchtig wird man davon nicht automatisch.

Die Entzugserscheinungen allerdings sind zum größten Teil psychisch, weil das Süchtigwerden selbst ebenfalls schon von der Psyche abhängt.

Antwort
von Still, 56

Wenn ich einem Auto- oder Motoradfahrer einen Unfall vorhersage, wird das ebenfalls eintreten. Das was sie dir so gesagt hat, ist exakt das selbe, was auch jeder Sozialarbeiter auf einer Drogenszene zu dir sagen würde. Deine Vermutung, dass dein Unterbewußtsein durch ihre Aussage manipuliert wurde, halte ich für nachvollziehbar.

Antwort
von DerSchokokeks64, 47

Also zu den Drogen: Das kann man am Verhalten und am Aussehen erkennen, da braucht man keine Wahrsager. z.B. an den Zähnen. Ist also kein Problem.

Kommentar von NadjaElmann ,

türlich, es geht darum, dass sie meinte wenn ich erneut anfange gehts etwas abwärts.

Kommentar von DerSchokokeks64 ,

Naja, das ist auch normal. Das ist irgendwie logisch. Würdest du erneut anfangen, wenn es dir gut ginge?

Antwort
von xo0ox, 29

bin auch eher die art mensch der nicht an so etwas glaubt.. mache mir aber echt nen kopf drum. und ja, drogen sind mies, ich weiß.

Das ist vermutlich das ''Problem''

hat die wahrsagerin mir in mein unterbewusstsein etwas eingeredet?

Irgendwie hat sie das geschaft.

sie mich sehr oft gebeten aufzuhören, da ich sonst sehen werde was passiert..

Sie befürchtet bestimmt, dass du wegen deinem Konsum irgendwann kein Geld für ihre ''Sitzung'' hast. XD

Kommentar von NadjaElmann ,

hahaha :D beste antwort merci

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community