Frage von Dashyyy, 45

Glaubt ihr an die Existenz von intelligenten, außerirdischen Lebensformen in unserer Galaxie und wenn ja, im Umkreis von 300 Lichtjahren?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von BugraGuerbuez, 16

Naja die ersten Fernseher/Radio empfange von der Erde z.b von der Eröffnung der Olympischen Spiele in Berlin im Jahr 1936 könnte man in ungefähr 80 Lichtjahren entfernung empfangen und das war vor 80 jahren...

Ob es im Umkreis von 300 Lichtjahren intelligente Lebensformen existieren? Wahrscheinlich aber wenn es der Fall währe, würde es eigentlich nicht lang dauern bis wir auch deren Radiowellen empfamgen könnten.

Antwort
von Busverpasser, 26

Ich könnte es mir vorstellen. Bin kein Ufojäger aber es gibt ja doch ungeklärte Sichtungen, die nicht von irgendwelchen Pennern gemeldet worden, z.T. auch auf Radars sichtbar waren. Wie z.B.:

https://de.wikipedia.org/wiki/Rendlesham-Forest-Zwischenfall#Beteiligte

http://www.epochtimes.de/wissen/mystery/mehrere-1000-piloten-bezeugen-ufo-sichtu...

...und noch viele mehr!

Warum ausgerechnet 300 Lichtjahre?

Kommentar von Dashyyy ,

Da 300 Lichtjahre für mich nicht zu unrealistisch scheinen! :)

Kommentar von Busverpasser ,

Ich denke wer eine Distanz von 300 LJ zurücklegen kann, der schafft auch mehr.

Nachdem das Rad einmal gerollt ist, hat es auch ungeahnte Distanzen zurückgelegt... ;-)

Antwort
von SturerEsel, 20

Kann sein, kann nicht sein. Gerade haben wir ja evtl. ein Signal von HD164595 aufgefangen, 90 Lichtjahre entfernt.

Vielleicht gibt es sogar einen bewohnbaren Planeten um Alpha Centauri.

Wir wissen noch viel zu wenig ...

Antwort
von MonkeyKing, 5

Ich habe schon manchmal Zweifel ob es intelligentes Leben im Umkreis von 300 km gibt. Aber 300 Lichtjahre...

Antwort
von muckel3302, 1

In einem Radius von 300 Lj auf intelligentes leben zu stoßen ist sehr unwahrscheinlich. Die Sonne befindet sich nicht in einem Hauptarm der Milchstraße, sondern in einem Seitenarm (Orion-Arm) und dort befindet sie sich in einem sehr sternenarmen Gebiet. Ich denke, dass der Radius > 1000 Lj sein müßte (eher deutlich mehr), um eine höhere Wahrscheinlichkeit zu erhalten. Bei bis zu 300 Milliarden Sternen in unserer Galaxis (ca. 20% sind sonnenähnliche Sterne), sollte wenigstens noch einer dabei sein, der intelligentes Leben beherbergt. Ich persönlich glaube aber, dass man die Sterne mit intelligenter Zivilisation in unserer Galaxis mit viel Glück an einer Hand abzählen kann, trotz der Milliarden Sterne. Es müssen einfach zu viele Bedingungen erfüllt sein und vieles hängt auch von Zufällen ab. Hinzu kommt noch (und das wird oft vergessen), dass das Universum noch extrem jung ist, wohl zu jung um vielfältiges und intelleigentes derzeit hervor zu bringen.

Antwort
von soissesPDF, 6

Niemand da, im Umkreis von 100.000 Lichtjahren, sind wir allein.
Da sind keine knuffigen ET's, keine fiesen Predatoren, keine Aliens.
Siehe Fermi-Paradoxon.

Und vor allem, ist kein Platz für eine zweite Zivilisation in der Galaxie, siehe hierzu die Kardaschow-Skala.

Kommentar von Dashyyy ,

Sehe ich nicht so. Ich kenne das Fermi-Paradoxon, trotzdem glaube ich nicht, dass das intelligentes Leben ausschließt. Vielleicht zeigen sie sich einfach nicht gerne oder wir sind für sie uninteressant oder sie sind halt nicht extrem fortgeschritten, sondern in etwa so wie wir. 

Antwort
von unlocker, 18

Ja. Und hoffentlich intelligenter als wir...

Antwort
von BigSTAR12, 8

Die warscheinlichkeit ist sehr hoch und deshalb glaube ich daran ob es sie aber in 300 Lichtjahre Entfernung gibt dazu habe ich keine Idee

Antwort
von Wissen321741, 12

Ja, ich daran

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community