Frage von portebonheur, 107

Glaubt ihr an den Himmel?

Antwort
von JTKirk2000, 26

Glaubt ihr an den Himmel?

In gewisser Hinsicht ja, aber leider ist das Wort, welches in beispielsweise der deutschen Sprache mindestens zwei Bedeutungen hat, auch nicht gerade eindeutig.

Der physische Himmel, oder auch die Atmosphäre, ist so offensichtlich, dass man nicht daran glauben braucht, sondern wissen kann, dass dieser existiert.

Der geistige Himmel jedoch, also das, was einigen religiösen Lehren nach dem Tod auf uns (oder zumindest viele von uns) "wartet", ist schon weit eher eine Glaubenssache, denn dahingehend gibt es weder Beweise dafür noch dagegen. Allenfalls könnten Nahtoderlebnisse als persönliche Erlebnisse für ein Anzeichen auf ein Leben nach dem Tod schließen lassen, aber sie waren eben "nur" dem Tode nahe und zudem sind das bei weitem keine Beweise.

Dass ich in gewisser Weise an den Himmel glaube, bezieht sich darauf, dass ich in der Tat an ein ewiges Dasein glaube, nur hat das sicher nichts damit zu tun, dass man sich nach dem Tod immer auf den Wolken aufhält. ;)

Kommentar von gottesanbeterin ,

Das, was nach dem Taod auf uns "wartet", ist das Jenseits, nicht der "Himmel".

Der Himmel, das "Reich Gottes", ist etwas, dass man nur zu Lebzeiten erlangen kann. Es ist kein Ort, sondern ein ganz bestimmter, besonderer Bewusstseinszustand.

Kommentar von JTKirk2000 ,

Ich sehe keinen Sinn darin, über unterschiedliche Vorstellungen des Reiches Gottes zu streiten. Du hast Deine Sicht dazu und ich die meine. In meinem Fall mache ich aber auch keinen Hehl daraus, trotz eigener als solcher geglaubter Erinnerungen, dass alles, was ich damit verbinde, schlussendlich nur ein persönlicher Glaube ist. 

Sofern es sich um Glaubensansichten handelt, und das bezieht sich auch auf Deine Äußerung, sollte man es nicht als wahr darstellen, sondern als etwas, woran man glaubt.

Antwort
von Nora987, 31

Ja ich glaube an den Himmel ich hatte eine nahtoderfahrung vor ein Jahr . Ich war eine muslimin und es war für mich sehr sehr schwer. Ich habe ein Jungen Mann gesehen der sah wie Jesus aus und er meinte zu mir deine Zeit ist nicht gekommen und ich wusste in diesen Moment das er Jesus war nur noch viel schöner . Leute es hört sich komisch an aber das ist mir wirklich passiert . Ich habe das Erlebnis ein halbes Jahr verschwiegen .Ich habe meine Eltern davon erzählt das ich Christin geworden bin und Jesus gesehen habe . Meine Eltern waren richtig wütend und werde bis jetzt ausgestoßen . Ich kann das nicht leugnen was ich gesehen habe . Jesus sprach zu mir und meinte die Menschen gehen verloren er zeigte mir ein großen breiten Weg das waren viele viele Menschen und es gab ein kleinen schmalen Weg da waren so wenige Menschen man konnte die zählen . Er weinte und. Er sagte die haben den glaube an ihn verloren . Ich sah meine Schwestern Cousine die gingen den falschen Weg er meinte du sollst jeden davon berichten was du gesehen hast . Er meinte auch warum glauben die Menschen das nach dem tod kein Leben danach gibt er meinte zu mir wozu sollen dann überhaupt Menschen leben eine Familie gründen diese Erlebnisse wenn das alles nicht geben würde wozu dann leben wozu alles aufbauen denn deine Erinnerung und das Leben geht danach weiter ihr könnt mir glauben oder nicht das ist die Wahrheit 

Antwort
von hauseltr, 33

Aber natürlich glaube ich an den Himmel.

Seit Asterix und Obelix weiss ich, dass der einem auf den Kopf fallen kann!

Antwort
von Andrastor, 45

Als Mann der Wissenschaft glaube ich grundsätzlich nicht.

Antwort
von pinkyitalycsb, 17

Ja, ich glaube an den Himmel!

Aber es doch verwunderlich, dass ausgerechnet in unserer so präzisen deutschen Sprache kein Unterschied zwischen dem physischen und dem geistigen Himmel gemacht wird, was leider leicht für Verwirrung sorgen kann, wie man aus so einigen bereits gegebenen Antworten entnehmen kann.

Das englische Wort „sky“ für den physischen Himmel hat dagegen mit dem Wort „heaven“ für den geistigen Himmel rein gar nichts zu tun.

Vielleicht wäre das genauere deutsche Wort für „heaven“ „Himmelreich“ oder „himmlisches Reich“ oder „Reich Gottes“, was aber viel weniger verwendet wird als einfach nur die Bezeichnung „Himmel“.

An dieses himmlische Reich glaube ich ohne jeglichen Zweifel!

Ich glaube daran, dass Christus vierzig Tage nach seiner Auferstehung in dieses Reich aufgefahren ist und sich dort zur Rechten Gottes, seines und unseres Vaters befindet.

Ich glaube, dass wir durch ihn ebenfalls auferstehen werden und in den Genuss aller seiner Versprechungen gelangen können, wenn wir in diesem Leben im festen Glauben und mit allen Kräften nach seinen Lehren leben!

Kommentar von OlliBjoern ,

Der "Himmel" kam schon in der germanischen (vor-christlichen) Religion als besonderes Moment vor, ich denke, dass er deswegen in der deutschen (und der schwedischen) Sprache eine besondere Bedeutung erlangt hat (die über die physikalische Bedeutung sky hinausgeht).

In der Edda heißt es (in altnordischer Sprache): "jörð fannsk æva  né upphiminn, gap var ginnunga en gras hvergi" "die Erde gab es nicht, noch den Himmel, es gab "Ginnungagap" und kein Gras". Ginnungagap war die Schlucht, die "Feuer und Eis" trennte, als heutige Interpretation stelle ich mir die geologische Verwerfung vor, die quer durch Island geht (Repräsentant von Feuer und Eis).

800 n.Chr, heißt es im Wessobrunner Gebet (dem ältesten Gebet in einer deutschen Sprache) "Dat ero ni uuas noh ufhimil
 noh paum noh pereg ni uuas" "dass Erde nicht war, noch Himmel, noch Baum noch Berg nicht war".

Das christliche Gebet verwendet den gleichen Begriff (ufhimil) wie der Verfasser des vorchristlichen, altnordischen Liedes (upphiminn). Beide Schriften beziehen sich auf die Schöpfung.

Ebenso wie das Wort "Himmel" ist auch das Wort "Hölle" germanischen Ursprungs. "at sölum Héljar" "in den Sälen der Hel" heißt es z.B., die "Hölle" war in der germanischen Vorstellung ein einsamer, kalter Ort, und Hél war eine Frau, der diese "Säle" gehörten (ein altnordischer weiblicher Genitiv steht dort).

Im Zuge der Christianisierung bekamen beide Begriffe neue Bedeutungen. Der "Himmel" wurde zum christlichen Himmel (heaven), und die "Hölle" wurde zur christlichen Hölle (deren Vorbild ist aber Gehenna, die Flammenhölle, ge hinnom, das Tal von Hinnom). Die germanischen Worte hatten Bestand, allein ihr Inhalt änderte sich.

(Noch heute sind einige Wochentage germanisch, der Donnerstag (Thor/Donner), der Freitag (Freya), und der Dienstag (Tyrstag)) 

(Der Freitag ist im Italienischen der "Venustag", venerdi, auch einer weiblichen Göttin gewidmet)

Kommentar von pinkyitalycsb ,

Sehr interessant und deutlich erklärt! Danke!

Es ist mir klar, dass die Sprachentwicklung eines jeden Volkes auf seiner Kultur beruht und die deutschen Wörter „Himmel“ und „Hölle“
germanischen wie die italienischen „cielo“ e „terra“ lateinischen Ursprungs sind.

Da „Himmel“ also ursprünglich tatsächlich schon eine eher geistige Bezeichnung war, hätte sich doch eigentlich inzwischen ein anderes Wort für den physischen Himmel entwickeln können, so wie bei der englischen Unterscheidung zwischen „heaven“ und „sky“, die ich nach wie vor für sehr sinnvoll halte.

Aber im christlich-religiösen Bereich wird ja ohnehin, wie bereits erwähnt, oft zur genaueren Unterscheidung vom „Reich Gottes“ oder „himmlischen Reich“ gesprochen, sowie in Italienisch vom „regno di Dio“ oder „regno celeste“.

„Venerdì“  ist übrigens nicht der einzige einer Gottheit geweihte Wochenname. Klar, er kommt von „venere“, aus dem lateinischen „venus“, und so ist es - wie im Deutschen - auch mit anderen Wochentagen.

Dafür heißt der Sonnabend (oder Samstag) in Italien allerdings noch
immer „sabato“ = Ruhetag (dem hebräischen shabbat, von „shevet“ = sitzen, ruhen), und Sonntag „domenica“ = Tag des Herrn.

Antwort
von Lexa1, 46

Natürlich, ich sehe Ihn doch jeden Tag.

Antwort
von anniegirl80, 16

Ja, das tue ich. Aber in Form einer anderen Dimension. Der Himmel, in dem Gott lebt, hat für mich nichts (oder nur wenig) zu tun mit dem sichtbaren Himmel über uns.

In der englischen Sprache wird ja auch unterschieden zwischen "sky" und "heaven".

Antwort
von comhb3mpqy, 11

Ich bin Christ und glaube an ein Leben nach dem Tod. Du kannst ja mal
nach "Mädchen begegnet Jesus" und "Wissenschaftler Nahtoderfahrung Buch" im Internet suchen (ohne Anführungszeichen). Das sind Gründe, um an ein Leben nach dem Tod zu glauben.
Wenn Du weitere Argumente haben möchtest, um an das Christentum zu glauben, dann kannst Du mich fragen.


Antwort
von AaronMose3, 37

Ja das tue ich.

Antwort
von yellowRoses, 50

nein genauso wenig wie an die hölle

Antwort
von LisanneVicious, 44

Nein glaube ich nicht. 
Ich glaube an ein Leben nach dem Tod, aber nicht an den Himmel-...

Antwort
von michele1450, 52

zu kalt ich geh in die Hölle

Antwort
von Geisterstunde, 24

An einen Himmel im christlichen Sinn glaube ich nicht - genauso wenig wie an die Hölle.

Antwort
von Dilaralicious2, 21

Ja da ist er doch

Antwort
von chrisbyrd, 4

Ja, ich glaube daran, dass es ein Leben nach dem Tod gibt und freue mich schon sehr darauf, bei Gott sein und als Kind Gottes (und damit auch sein Erbe; Römer 8,17) an seiner Herrlichkeit teilhaftig werden zu dürfen.

In der Bibel steht: "Denn siehe, ich will einen neuen Himmel und eine neue Erde schaffen, dass man der vorigen nicht mehr gedenken und sie nicht mehr
zu Herzen nehmen wird." (Jesaja 65,17)

Über Gottes Neue Welt finden sich einige Aussagen in der

Offenbarung (Kapitel 21 und 22):

http://www.de.bibleserver.com/text/SLT/Offenbarung21

Antwort
von Almalexian, 42

Nicht in diesem Sinne. Ich glaube an Valhalla.

Kommentar von AaronMose3 ,

lol. ok. Außergewöhnlich.

Kommentar von OlliBjoern ,

23. Fimm hundruð dura     
 ok umb fjórum tögum,
 svá hygg ek á Valhöllu vera;
 átta hundruð Einherja
 ganga senn ór einum durum,
 þá er þeir fara við vitni at vega.

(Edda, Grímnismál 23)

Fünfhundert Tore
und noch vierzig dazu
so viele denk ich, sind in Valhall;
achthundert Krieger
gehen nebeneinander durch ein Tor,
wenn sie auf den Wolf zugehen.

["vargr hangir fyr vestan dyrr" (Gr 10) ein Wolf hängt vor dem Westtor]

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten