Frage von BAHAM0001, 85

Glaubt ihr an Brexit?

Glaubt ihr das England austreten wird?

Ich persönlich wäre dafür. Wie ist eure Meinung dazu?

Expertenantwort
von atzef, Community-Experte für Politik, 53

Ja. Ich befürchte, die Briten treten aus.

Andererseits wäre dann neugierig abzuwarten, was daraus für Konsequenzen erwachsen. Der DGB verkündete gestern, dass würde in GB zum Verlust von über 4 Millionen Arbeitsplätzen führen... Das wäre verheerend - aber hätte sicherlich auch einen gewissen diszipinierenden Effekt für andere EU-Staaten...

Ferner würden die Briten in einem solchen Falle sicher auch schnell wieder die Aufnahme anstreben...:-)


Antwort
von Freeedolin, 70

Ich hoffe nicht, dass die Briten austreten! Ich denke auch eher, dass es mehr Nachteile als Vorteile hätte; sowohl für die EU als auch für GB. Allerdings scheint es eine knappe Entscheidung zu werden, wenn ich mir die Umfragen so ansehe...

Antwort
von soissesPDF, 30

Ich wäre für einen Brexit.
Das wäre das entscheidende Signal an die EU ihre inneren Widersprüche endlich zu beheben.
Großbritannien gewänne eine sehr gewichtige Verhandlungsposition.

Diese "Hurra Europa"-Politik gerade der deutschen Kanzler gehört beendet, wer mehr Europa will muss das auch begründen können und den Bürgern zur Wahl stellen.
So herum würde Europa demokratisch legitimiert, nicht aber per Order de Mufti.

Kommentar von dermitdemball ,

Die Briten halten sich schon immer für etwas Besseres und hängen der Vergangenheit nach! (British Empire) 

Deshalb lieben sie auch ihre Queen samt "Anhang und Gefolge", trotz enormer Kosten und null Nutzen!

Und so trifft "Rosinenpicker" auf dieses Volk genau zu! Wie sagte die "Eiserne Lady" Maggie Thatcher  1984 - „I want my money back“  und sicherte ihrer Nation den bis heute geltenden "Britenrabatt"!

Premierminister David Cameron hat dazu jetzt wieder "Extrawürste" für die Seinen heraus geschlagen! Wird aber trotzdem vielleicht "Opfer" seines eigenen Versprechens! 

Nicht zuletzt wurde er Premierminister, indem er seinen Landsleute versprach, über den EU-Austritt abstimmen zu lassen!

Und jetzt hat er schlaflose Nächte, ist er doch einer der größten Werber, für den Verbleib in der EU! 

Ich persönlich glaube, dass ein Austritt der Briten gar nicht so viel ändern würde! Sie haben noch ihre eigene Währung und in "Nu und Nichts" würden nach einem allfälligen Austritt eine ganze Reihe an Sonderverträgen ausgehandelt, damit so ziemlich alles mehr oder weniger beim Alten bliebe! (bis auf die Briten-Beitragszahlungen!)

Davor haben die EU-Verantwortlichen am allermeisten Angst! 

Das könnt nämlich Schule machen und viele EU-Länder, in denen die Nationalisten immer stärker werden, würden die "Werbetrommel rühren"  -  "MACHEN WIRS DEN BRITEN NACH, HOLEN WIR UNSERE FREIHEIT ZURÜCK!

Antwort
von dermitdemball, 28

In den Umfragen liegen die EU-Befürworter leicht vorne! Und ich glaube so wird die Abstimmung auch ausgehen!

Die Briten halten sich schon immer für etwas Besseres und hängen der Vergangenheit nach! (British Empire) 

Deshalb lieben sie auch ihre Queen samt "Anhang und Gefolge", trotz enormer Kosten und null Nutzen!

Und so trifft "Rosinenpicker" auf dieses Volk genau zu! Wie sagte die "Eiserne Lady" Maggie Thatcher  1984 - „I want my money back“  und sicherte ihrer Nation den bis heute geltenden "Britenrabatt"!

Premierminister David Cameron hat dazu jetzt wieder "Extrawürste" für die Seinen heraus geschlagen! Wird aber trotzdem vielleicht "Opfer" seines eigenen Versprechens! 

Nicht zuletzt wurde er Premierminister, indem er seinen Landsleute versprach, über den EU-Austritt abstimmen zu lassen!

Und jetzt hat er schlaflose Nächte, ist er doch einer der größten Werber, für den Verbleib in der EU! 

Ich persönlich glaube, dass ein Austritt der Briten gar nicht so viel ändern würde! Sie haben noch ihre eigene Währung und in "Nu und Nichts" würden nach einem allfälligen Austritt eine ganze Reihe an Sonderverträgen ausgehandelt, damit so ziemlich alles mehr oder weniger beim Alten bliebe! (bis auf die Briten-Beitragszahlungen!)

Davor haben die EU-Verantwortlichen am allermeisten Angst! 

Das könnt nämlich Schule machen und viele EU-Länder, in denen die Nationalisten immer stärker werden, würden die "Werbetrommel rühren"  -  "MACHEN WIRS DEN BRITEN NACH, HOLEN WIR UNSERE FREIHEIT ZURÜCK!

Antwort
von CyrilFiggis, 47

Es macht noch überhaupt keinen Sinn zu glauben, dass oder dass nicht die Briten austreten werden. Da ist noch alles offen, Spekulationen sind sinnlos.

Was meine Meinung dazu angeht: Welche Gründe gibt es bitte dafür zu sein, dass die austreten? Verletzer europäischer Stolz? Generelle EU Ablehnung? Wünsche nach mehr "Exits"?

Fakt ist, dass Deutschland die EU braucht und diese Austrittsbestrebungen von überall her sind in diesem Kontext besorgniserregend. Somal sie indirekt ja mit einem "Rechtsruck" (ich hasse das Wort, aber andere Geschichte) verbunden sind.

Der Austritt würde GB und der EU schaden, GB wirtschaftlich und der EU z.B. in Sachen Zusammenhalt. Außerdem werden uns vergleichsweise vernünftige Stimmen im EU Parlament fehlen. Und ich nehme an man muss auch erwähnen, dass GB zumindest sowas ähnliches wie Wirtschaft hat (wenn auch nicht genug für die Autarkie, die sie offenbar anstreben, grob übertrieben gesagt) was der EU auch fehlen könnte.

PS: Die Frage nach ernsthaften Gründen FÜR den Austritt war ernst gemeint. Erleuchtet mich, wenn ihr welche findet.

Expertenantwort
von ArnoldBentheim, Community-Experte für Politik, 15

Glaubt ihr das England austreten wird?

Politik ist keine "Glaubensfrage"!

Die Britische Regierung hat sich dafür entschieden, die Zugehörigkeit zur EU einem Volksentscheid zu unterwerfen. Weil ein Volk unberechenbar entscheidet, bleibt der Ausgang des Referendums ungewiss.

Ich persönlich wäre dafür.

Dass ein Volk unberechenbare, vorallem irrationale Entscheidungen trifft. erkennt man an dieser Bemerkung des Fragestellers. Er ist für den sog. Brexit, weiß aber ein sinnvolles Argument dafür nicht zu nennen.

MfG

Arnold

Antwort
von apophis, 53

Interessant wäre auch eine Begründung Deinerseits.

"Bin dafür" ist ja schön und gut, aber warum?

Alleine wirtschaftlich würde ein riesiger Schaden entstehen, in England(ja, ich nenn's einfach England) größer als in der EU.
All die Unternehmen, die ihren Sitz in England haben, da es wirtschaftliche Vorteile bringt, würden diesen in ein anderes Land, innerhalb der EU, verlagern, damit sie die Vorteile der EU weiterhin genießen können.
Sprich England würde eine riesige Einkommensquelle verlieren.

Weiterhin würde es wieder einen Zoll zwischen England und den EU Ländern geben, was jeglichen In- und Export weitaus teurermachen würde, wodurch die Einnahmen solcher Unternehmen ebenfalls verringert wäre.

Allgemein hat England bereits einen Sonderstatus in der EU, wodurch sie alle Vorteile genießen, aber an kaum Pflichten gebunden sind.

Vorteile hingegen bringt der Austritt sogut wie keine.
Daher halte ich es für unsinnig und glaube auch  nicht, dass sie austreten werden.

Antwort
von Realito, 37

Der Austritt, über den die Insulaner schon seit jahren reden, könnte in seiner Auswirkung eine Lehrreiche Zeit für die anderen EU Staaten sein, die sich aus der Gesamtverantwortung in manchen punkten entziehen wollen. Die EU ist viel zu wichtig als was manche Konservativen/Patrioten daraus machen wollen. Ein Volksentscheid in diesem Punkt könnte nur Schädlich sein, weil es eine komplizierte Politische Frage ist, die das Volk alleine nicht in allen Punkten nachvollziehn kann.

Antwort
von Diodeicieli, 28

Wer glaubt, ein Brexit würde irgendjemandem helfen, der lebt in einer Scheinwelt. Wenn es zu einen Austritt kommt, dann werden die Briten merken, über was sie da eigentlich abgestimmt haben. Die Mitgliedschaft in der EU ist weit mehr als nur Bürokratie, Mitgliedsbeiträge und Uneinigkeit in politischen Themen.

Schade, dass so viele nicht in der Lage sind, das zu verstehen.

Antwort
von ThomasNiemt, 22

Es gibt seit diesem Wochenende erstmals mehr Briten, die in einer Befragung angeben, aus der EU austreten zu wollen, als angeben in der EU bleiben zu wollen.

http://www.bbc.co.uk/news/uk-politics-eu-referendum-36271589

Nach meinem Empfinden wird es eine Mehrheit für BREXIT geben, schon weil es die einzige Möglichkeit ist, nicht im sozialistischen Sumpf des Kontinents unterzugehen. 

Ich selbst bin naturalisierter Brite und werde für einen BREXIT stimmen, denn ich will nicht, dass das, wovor ich geflohen bin, über die EU auch in Britannien eingeführt wird: Administrativer Sozialismus.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten