Glaubt ihr an Aliens, welche Begründung habt ihr, dass sie existieren bzw nicht existieren?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Wenn wir mal rein mathematisch denken, ja auf jeden Fall. Es ist sogar relativ wahrscheinlich, das sie uns ähnlich sind. Denn neben der Kombination Wasser + Kohlenstoff sind nur wenige andere Kombinationen mit ähnlichem Komplexitätspotential möglich. Aber bei ganz simplen Lebewesen könnten auch exotischere Kombinationen existieren.

Auf elementarer Ebene wären die meisten uns also relativ ähnlich, aber da die Bedingungen auf andere Planeten sehr unterschiedlich sein können, kann man durchaus so Sachen wie fliegende Wale, oder 10 Meter hohe, 1cm breite Humaniodenähliche Lebewesen erwarten. Bei diesen beiden Sachen hängt es von der Athmosphäre (falls vorhanden) und von der Gravitation das Planete ab. Außerdem könnten Photosynthetische Lebewesen ("Pflanzen & ähnliches") ganz andere Farben als Grün haben, denn ja nach Spektrum des Sonnenlichtes ist die optimale Farbe unterschiedlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke schon, dass es etwas anderes außer uns gibt. Wir können nicht so besonders sein. Und wir sind nur eins von vielen Universums. Kann mir nicht vorstellen, dass es da nichts gibt. Die Erde ist nur ein kleiner Teil von dem, was es noch gibt. Und Menschen, die das ausschließen, verstehe ich nicht. Wahrscheinlich sehen andere nur diesen Umkreis von Erde, Mars, Mond, usw... dabei ist da viel mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da ich vor einiger Zeit auch eine ähnliche Frage gestellt habe, hat mich jemand auf gutefrage.net darauf hingewiesen dass der KGB ein "Alien Race" Book veröffentlicht hat, es wurde ins englische übersetzt und lässt sich gut lesen, man kann es sich als PDF herunterladen. In einem kurzen Abschnitt heißt es dass es geleakt wurde. Dort sind 58 Rassen aufgelistet welche bereits hier auf der Erde sind. Zwar kann man jetzt auch sagen dass es eine Fälschung ist, dennoch kann man diese Informationen in den Buch mal im Hinterkopf behalten. Der ehem. Verteidigungsminister Paul Hellyer sagte einst in einem Interview dass er Kenntnisse von 80 Rassen hat.  Und auch Nasa Astronaut Edgar Mitchel sagte dass sie längst hier sind, Roswell statfgefunden hat, nur dass es die Regierungen  es verschweigen. Bei Roswell muss man bedenken dass zuerst ein Zeitungsbereicht heraus kam es sei ein außerirdisches Objekt abgestürzt, danach wurde es wiederrufen und es hieß es sei ein Wetterbalon des Geheimprojekts Mongul gewesen. Aber ein Wetterbalon als Geheimprojekt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Arya1100
25.12.2015, 17:58

Danke für die Antwort, werde ich mir mal anschauen!

0
Kommentar von ichweisnix
27.12.2015, 16:28

hat mich jemand auf gutefrage.net darauf hingewiesen dass der KGB ein "Alien Race" Book veröffentlicht hat

Meinen sie das:

http://exopolitics.blogs.com/files/russian.secret.alien.races.book.pdf

Dort sind 58 Rassen aufgelistet welche bereits hier auf der Erde sind. Zwar kann man jetzt auch sagen dass es eine Fälschung ist

Aufgrund der großen Ähnlichkeit zu Menschen kann man relativ sicher sein, das es sich zumindest größtenteils um Fälschungen bzw. Fiktionen handelt.

0

Rein durch Wahrscheinlichkeit und die Größe des Universums muss es auch noch andere geben. Außerdem wäre es Verschwendung von Zeit, Raum, Energie und Materie wenn das Universum nur eine intelligente Spezies hervor bringt - und die Physik verbietet Verschwendung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Allein unsere Milchstraße ( Heimatgalaxie) hat etwa 100 Mrd Sterne. Jeder Stern hat etwa 10 Planeten ( mal ein paar mehr, mal ein paar weniger). Das gesamte Universum hat wiederum etwa 100 - 200 Mrd Galaxien. Da wird doch bestimmt irgendwo ein Planet existieren, wo sich Leben wie auf der Erde ( oder so ähnlich entwickelt hat?

Ja, ich glaube ganz fest an die Existenz von außerirdischen Lebensformen ( Aliens), das Problem sind nur die riesigen Entfernungen, um mit denen zu kommunizieren.

Eine Nachricht zum Sirius bräuchte etwa 8 Jahre, ebenso müßten wir 8 Jahre auf die Antwort warten, wenn dort wirklich jemand an einer Funke sitzen sollte.

Und nun stelle man sich vor, man schickt eine Nachricht in unsere Nachbargalaxie Andromeda ( 2,5 Millionen Lichtjahre)....die Antwort von dort bräuchte ebenfalls 2,5 Millionen Lichtjahre. Es könnte durchaus sein, das die Menschheit dann schon gar nicht mehr existiert.

Und eine Invasion wird es (höchstwahrscheinlich) nicht geben, denn die Aliens haben genauso die selben Hürden zu überwinden, wie die Menschen, seien es technische, aber auch zeitliche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Arya1100
25.12.2015, 13:49

Aber wenn diese Lebewesen sagen wir mal, hunderttausend Jahre uns mit ihrer Technologie vorraus sind, weil sie vielleicht 5 mal länger als wir existieren? Dann gäbe es keine technische und keine zeitliche Hürde

0

Wenn diese Lebewesen so extrem intelligent sind werden sie die Menschheit ausrotten und diesen einzig artigen Planeten retten von der menschlichen Seuche. Regelrecht zerstören wir unseren Planeten jeden Tag mehr und mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie würdet ihr Euch eine Außerirdische Invasion auf die Erde vorstellen mit hochintelligenten und körperlich & technisch überlegenen Lebewesen?

Die erste Frage wäre mit welcher Motivation sollten Außerirdische eine Invasion auf der Erde starten ?

In Filmen werden oft Resourcen als Grund genannt, allerdings gibt es auf der Erde vom Weltall aus betrachtet, außer Biomaterial, nicht sonderlich interessante Resourcen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke schon, dass irgendwo im weiten Weltall Leben existiert. Ich halte es für unwahrscheinlicher, dass wir alleine sind.                                             Wahrscheinlich sind diese "Aliens" ganz anders als wir (also vom Aufbau).   Außerdem müsse es einen erdähnlichen Planeten geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Snackpack
25.12.2015, 13:30

Du widersprichst Dir selbst.

0

Da sich längst Satelliten im Weltall befinden und ein anderes Wesen sicherlich bemerkt werden würde, halte ich es für sehr unwahrscheinlich.
Will dir deine Vorstellung aber nicht nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube, dass Aliens irgendwo in den Weiten des Universums existieren. Es gibt Milliarden von Galaxien da draußen, die Chance, dass irgendwo noch andere Lebensformen existieren ist sehr groß. Selbst in unserem Sonnensystem ist es theoretisch möglich auf außerirdische Lebensformen zu treffen, Forscher halten Leben auf dem Saturnmond Enceladus für möglich.

Das die Aliens uns besuchen ist eher unwahrscheinlich. Leben auf Himmelskörpern wie z.B. dem Saturnmond werden wahrscheinlich nur bakteriell sein, der nächste möglicherweise erdähnliche Planet ist Lichtjahre von uns entfernt. Und da wären wir auch schon bei dem Problem: Die Chance, dass wir Besuch von Aliens bekommen ist äußerst gering, da einfach die Entfernungen zu groß sind.

Überall im Universum herrschen die gleichen Naturgesetze, also auch bei den Aliens. Reisen mit überlichtgeschwindigkeit ist also auch für hoch entwickelte Aliens unmöglich, das bedeutet, selbst wenn sie mit knapp unter Lichtgeschwindigkeit reisen würden, würde es mehrere Jahre dauern, bis sie bei uns ankommen würden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Arya1100
25.12.2015, 13:59

Stell dir mal vor, diese Lebewesen sind uns mit ihrer Technologie/Wissenschaft hunderttausende von Jahren vorraus, sie hätten etwas (für uns unvorstellbares) entwickelt. Vielleicht ist ihre Lebensdauer um ein vielfaches höher als unsere durch ihre Medizin. Es wäre unmöglich laut unserer Kenntnisse der Physiker, aber, stell dir vor sie reisen mit einer unvorstellbaren Geschwindigkeit, ja wenn auch schneller als Licht, durch die Galaxis nur um andere Lebensformen zu entdecken.

0
Kommentar von WarumGeld
25.12.2015, 14:11

Überall im Universum herrschen die gleichen Naturgesetze. Auf diesem Dogma bauen die Naturwissenschaften auf da sie sonst nicht funktionieren. Ganz genau wissen kann man das aber nicht ^^ (versteht das Wort Dogma in diesem Kontext nicht negativ, ich finde es vernünftig, es zu benutzen, dann offensichtlich funktioniert es ja.)

1

Es gibt Sie. Es kann nicht sein dass wir die Einzigen sind. Ich bin sogar davon überzeugt dass sie schon auf der Erde sind und dass schon länger als es den Menschen überhaupt gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WarumGeld
25.12.2015, 14:13

dass sie schon auf der Erde sind

Wie gelangst du zu dieser Annahme ?

0
Kommentar von Mondverehrer
27.12.2015, 21:34

es gibt so viele Berichte von Ufos, Entführungen usw. Und Ufos auf der Erde könnten auch die Sichtungen der Menschen vor vielen 100-1000 Jahren Erklären als sie vermeintliche Götter in ihren Himmelswägen sahen, die mit großer Wahrscheinlichkeit Außerirdische waren. Es gibt auch Berichte von Reptilienmenschen und sogar ein Interview davon. Gibt mal auf google Reptiloiden lacerta Interview ein nach ein wenig suchen müsstest du auf eine Seite gelangen(glaub sie ist gelb) da steht auch unter anderem drin dass die Reptiloiden die wahren Erdbewohner sind und dass Außerirdische unsere Rasse künstlich geschaffenen haben und noch vieles mehr. Ich verstehe zwar manches davon nicht aber es klingt alles ziemlich logisch und realistisch. lese es dir selber mal durch ist ein langer Text aber echt interessant Es kann auch sein dass ich Unrecht habe aber das ist meine Vermutung. lg Mondverehrer

0

Die Konstellation, dass sich Leben auf einem Planeten bilden und dauerhaft existieren kann ist zwar von sehr vielen Faktoren abhängig, aber bei der unvorstellbaren Größe des Weltalls glaube ich auch daran, dass noch an vielen Orten Leben existiert.

Das es eine dermaßen entwickelte Spezies gibt, die es schafft, uns zu "besuchen", hoffe ich nicht. Wir wären für die in etwas das, was für uns die Ameisen sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich könnte mir schon vorstellen das es noch anderes intelligentes Leben im Weltall gibt, alleine der Größe des Weltalls zuzuordnen. Und wenn man sich überlegt wie viele Videos von Ufos ect. existieren sollte davon nur eins von intelligentem Leben gesteuert sein und das Video natürlich echt sein wäre es ja prinzipiell schon bewiesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, sie können existieren (weit weg), nur wir haben sie noch nicht gesehen und können deshalb kaum eine Vorstellung haben wie sie aussehen und was sie so machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie, du weißt ja mehr als alle Wissenschaftler und Physiker dieser Erde zusammen. Wenn es Außerirdische gibt wissen wir es nicht. Aus und fertig - alles andere sind Hirngespinste.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung